Hauptinhalt

Einzelne Akteure (Auswahl)

Senior Experten Service


Logo: Senior Experten Service (SES)Der Senior Experten Service (SES) ist als Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit die führende deutsche Entsendeorganisation für ehrenamtliche Fach- und Führungskräfte im Ruhestand.

Zusätzlich können seit Januar 2017 im Rahmen des SES-Freiwilligendienstes "Weltdienst 30+" auch Berufstätige ab 30 Jahre ihr Fachwissen in Entwicklungs- und Schwellenländern weitergeben.

Alle SES-Einsätze folgen dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. Schwerpunkt der Tätigkeit der ehrenamtlichen Experten ist die Lösung akuter technischer oder betriebswirtschaftlicher Probleme in kleinen und mittleren Unternehmen. Auftraggeber sind aber auch öffentliche Einrichtungen, Kommunen und gemeinnützige Träger. Durch die Arbeit soll gleichzeitig das lokale Personal qualifiziert werden.

Ein SES-Einsatz dauert in der Regel mindestens drei Wochen, längstens jedoch sechs Monate. Grundsätzlich wird erwartet, dass der Auftraggeber im Kooperationsland die Kosten für den Einsatz übernimmt. Ist er dazu nicht in der Lage, kann ein Teil der Kosten aus BMZ-Mitteln finanziert werden. Das BMZ unterstützt die Auslandseinsätze des SES jährlich mit rund neun Millionen Euro.

Seit seiner Gründung im Jahr 1983 hat der SES mehr als 40.000 Einsätze in 160 Ländern durchgeführt.

Nähere Informationen über das Angebot des SES für Fachkräfte im Ruhestand finden Sie hier.

Nähere Informationen über den Weltdienst 30+ finden Sie hier.

Weitere Informationen

Informationen

Kontakt

Senior Experten Service

Buschstraße 2
53113 Bonn
Telefon: 02 28 / 260 90-0
Fax: 02 28 / 260 90-77

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen