Hauptinhalt

Einzelne Akteure (Auswahl)

Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit


Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)Die Deutsche Ge­sell­schaft für Tech­nische Zu­sam­men­ar­beit GmbH (GTZ) gibt es seit dem 1. Januar 2011 nicht mehr. Sie ist – gemein­sam mit dem Deut­schen Ent­wicklungs­dienst (DED) und InWEnt (In­ter­na­ti­o­nale Weiter­bildung und Ent­wick­lung gGmbH) – in der Deutschen Ge­sell­schaft für In­ter­na­ti­o­nale Zu­sam­men­ar­beit (GIZ) aufgegangen.

Die GTZ war seit 1975 weltweit auf dem Gebiet der Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit tätig. Sie war ein privat­wirt­schaft­liches Unternehmen im Besitz der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land. Der Unternehmenszweck der GTZ war die Un­ter­stüt­zung der Bun­des­re­gie­rung bei ihrer ent­wick­lungs­po­litischen Arbeit. Dazu führte sie Aufträge aus, die ihr die Bun­des­re­gie­rung im Rahmen der Technischen Zu­sam­men­ar­beit erteilte.

Informationen über die neue Deutsche Ge­sell­schaft für In­ter­na­ti­o­nale Zu­sam­men­ar­beit (GIZ) finden Sie hier

Weitere Informationen

Kontakt

Deutsche Gesellschaft
für Internationale
Zusammenarbeit (GIZ)

Friedrich-Ebert-Allee 40
53113 Bonn
Telefon: 02 28 / 44 60-0
Fax: 02 28 / 44 60-17 66

Dag-Hammarskjöld-Weg 1-5
65760 Eschborn
Telefon: 0 61 96 / 79-0
Fax: 0 61 96 / 79-11 15

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen