Hauptinhalt

Berufliche Chancen

Berufliche Chancen beim BMZ

Dienstsitz des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Bonn (ehemaliges Bundeskanzleramt)

Gibt es freie Stellen beim Bundes­ministe­rium für wirt­schaft­liche Zusammen­arbeit und Ent­wicklung (BMZ)? Wie kann ich mich um ein Praktikum beim BMZ bewerben? In welchen Berufen bildet das Ministerium aus? Antworten auf diese Fragen finden Sie hier.

Familienfreundlichkeit

Logo: Audit Beruf und FamilieDas BMZ bietet seinen Mit­ar­bei­terin­nen und Mit­ar­beitern familien­freundliche Rah­men­be­dingungen. Ihm wurde dafür das Zer­ti­fikat berufundfamilie erteilt.

Weitere Informationen über das Zertifikat finden Sie hier.

Höherer Dienst (Referentinnen/Referenten)

Zur Besetzung von Stellen im höheren Dienst (Referentinnen und Referenten) führt das BMZ in größeren zeitlichen Abständen ein zentrales Ausschreibungs- und Auswahlverfahren durch. Bekannt gemacht wird die Ausschreibung in den einschlägigen Tages- und Wochenzeitungen, Online-Stellenportalen, auf der Homepage des BMZ sowie im Stellen-Newsletter des Bundes. Wir möchten Sie gerne ermuntern, auf diese Ausschreibung zu achten. Initiativbewerbungen ohne Bezug auf die Ausschreibung können leider nicht berücksichtigt werden.

Als Ansprechpartner im Personalreferat stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung:

Katharina Werner
Telefon: 02 28 / 99 535-3121

Margit Ayadi
Telefon: 02 28 / 99 535-3042

E-Mail: personalgewinnung@bmz.bund.de

Gehobener, mittlerer und einfacher Dienst im BMZ

Falls es aktuelle Stellenausschreibungen gibt, finden Sie sie oben rechts auf dieser Seite.

Darüber hinaus bestehen derzeit keine Ein­stellungs­möglich­keiten. Unaufgefordert eingereichte Be­wer­bungs­unter­lagen werden zurückgeschickt.

Praktika beim BMZ

Das BMZ stellt jedes Jahr bis zu 150 Praktikums­plätze für Studierende zur Verfügung. Die letzt­end­liche Anzahl der Praktikan­tinnen und Prakti­kanten richtet sich nach dem Bedarf und der Unter­bringungs­kapa­zität. Es gibt keine festen Bewerbungstermine, jedoch werden die Praktikantinnen und Praktikanten jeweils zum 01. und 15. eines Monats eingestellt. Es handelt sich um Vollzeitpraktika (39 Stunden/Woche). Die Praktika werden an beiden Dienstsitzen des BMZ – jedoch überwiegend am ersten Dienstsitz des BMZ in Bonn – abgeleistet. Eine Entsendung oder Vermittlung in Projekte in Entwicklungsländern ist nicht möglich. Pro Studentin oder Student ist nur ein Praktikum möglich.

Mit dem Prakti­kanten­pro­gramm gibt das BMZ den­jenigen, die sich für eine künf­tige Tätig­keit im ent­wicklungs­politi­schen Bereich interessieren, die Gelegenheit, die Aufgaben und Arbeits­weise des BMZ kennenzulernen.

Prak­tikums­plätze werden nur an Stu­dierende vergeben, die laut Be­scheinigung der Uni­versi­tät oder Fach­hoch­schule ein Pflicht­prak­ti­kum zu absol­vieren haben. Berück­sichtigt werden Stu­dierende aller Fach­rich­tungen. Das Praktikums­ange­bot richtet sich an Stu­dierende, die an einer euro­päi­schen Uni­versi­tät oder Fach­hoch­schule – auch in einem Zweit- oder Aufbau­studien­gang – ein­ge­schrieben sind.

Vor Praktikums­beginn wird ein vom BMZ vor­gegebe­ner Prak­tikums­vertrag zwischen dem BMZ und der Prakti­kantin oder dem Prakti­kant ab­ge­schlossen. Zusätz­liche oder andere Ver­träge seitens der Hoch­schu­len werden vom BMZ in der Regel nicht ab­geschlossen.

Die Dauer eines Prakti­kums soll min­destens drei Mo­nate betragen. Prakti­ka im Rah­men eines Studiums der Rechts­wissen­schaften werden ab einem Zeit­raum von sechs Wochen berück­sichtigt.

Es ist nur möglich, ein Voll­zeit­prak­ti­kum zu absol­vieren. Als Auf­wands­ent­schädigung zahlt das BMZ 500 Euro (brutto) pro vollen Monat. Kürzere Zeit­räume werden anteils­mäßig ent­schädigt.

Bewerbun­gen sind per E-Mail (als PDF-Datei) an folgende Adresse zu schicken: Praktikumimbmz@bmz.bund.de.

Die Bewerbung besteht aus folgenden Unterlagen:

  • Motivationsschreiben

  • Lichtbild
  • Lebenslauf (Bitte tragen Sie Ihre Angaben in das Lebenslauf-Formular für Praktikanten ein, das Sie hier (PDF 143 KB) herunterladen können. Zur korrekten Darstellung des Formulars ist mindestens Version 7 des Adobe Readers erforderlich. Die Software können Sie hier kostenlos herunterladen.)

  • Abiturzeugnis
  • Bestätigung der Hochschule über Ihr Pflichtpraktikum

  • aktuelle Immatrikulationsbescheinigung.

Es können nur vollständig eingereichte Unterlagen berücksichtigt werden!

Bitte haben Sie Verständnis, wenn Ihre Bewerbung wegen der großen Anzahl der Bewerberinnen/Bewerber möglicherweise nicht berücksichtigt wird. Wenn Sie bis zum Ende des von Ihnen angegebenen Praktikumszeitraums keinen Bescheid durch das BMZ erhalten haben, werden Sie automatisch aus der Datenbank gelöscht. Sie können sich in diesem Fall allerdings erneut für einen anderen Zeitraum bewerben.

Beim gewünschten Praktikumszeitraum beachten Sie bitte, dass besonders viele Bewerbungen für Praktika während der Semesterferien eingereicht werden. Auch verfügen die Einsatzreferate für Praktika nicht zu jedem Zeitpunkt über die erforderlichen Betreuungskapazitäten. Der in der Bewerbung angegebene Zeitraum ist für die Praktikumsvergabe grundsätzlich bindend.

Es wird gebeten, von zusätzlichen schriftlichen Initiativbewerbungen Abstand zu nehmen, da diese zu einem erheblichen Verwaltungsmehraufwand führen.

Als Ansprechpartnerinnen im Personal­referat stehen Ihnen gerne für Rück­fragen zur Ver­fügung:

Irmgard Oeliger
Telefon: 02 28 / 535-30 11
Irmgard.Oeliger@bmz.bund.de

Lisa-Marie Käbisch
Telefon: 02 28 / 535-30 08
Lisa-Marie.Kaebisch@bmz.bund.de

Ausbildung beim BMZ

Das BMZ bildet Schulabgängerinnen und Schulabgänger zu Kaufleuten für Büromanagement aus (Laufbahn mittlerer Dienst). Voraussetzung für die Bewerbung ist ein mittlerer Bildungsabschluss.

Kauffrau / Kaufmann für Büromanagement

Kauf­frau / Kauf­mann für Büro­ma­nage­ment ist ein nach dem Berufs­bil­dungs­gesetz an­erkann­ter Aus­bil­dungs­be­ruf. Die Auf­gaben um­fassen Ar­beiten der Text­gestal­tung, Büro­organi­sa­tion, Kom­mu­nika­tion und Datei­bear­bei­tung.

Bei der Pro­duk­tion von Schrift­stücken oder der Er­stel­lung von Sta­tis­tiken nutzen Sie die neuesten Kom­munikations­tech­niken. Die Aus­bil­dung dauert drei Jahre und wird in der Aus­bil­dungs­behör­de und in der Be­rufs­schule voll­zogen. Zudem wird die betriebs­prak­tische Aus­bildung durch eine dienst­beglei­tende Unter­weisung im Bundes­verwal­tungs­amt in Köln er­gänzt.

Im ersten Lehr­jahr erhalten die Aus­zubilden­den eine Ver­gütung von 853 Euro, im zweiten 903 Euro und im dritten 949 Euro.

Ansprechpartnerin: Irmgard.Oeliger@bmz.bund.de

Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare

Das BMZ bietet interessierten Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendaren die Möglichkeit, die Verwaltungs-, Wahlpflicht- oder Wahlstation ihres juristischen Vorbereitungs­dienstes an den Dienstorten Bonn oder Berlin abzuleisten.

Grundsätzlich ist ein Einsatz in allen Arbeitseinheiten des Hauses möglich. Je nach gewähltem Schwerpunkt, der Ausbildungsstation und der Ausbildungsordnung der einzelnen Bundesländer kann es jedoch bestimmte Einschränkungen geben.

Allgemeine Hinweise

Das BMZ kann im Rahmen der Ausbildung leider keine Kosten für Übernachtungen oder andere Aufwendungen übernehmen.

Hinweise zur Bewerbung für Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare

Schicken Sie uns eine aussagekräftige Bewerbung, die es uns ermöglicht, Sie kennenzulernen. Hierzu gehören unter anderem:

  • Lichtbild
  • Lebenslauf
  • Kopie des Zeugnisses der Ersten Juristischen Staatsprüfung (wünschenswert ist mindestens die Note "befriedigend")
  • Kopie der Ernennungsurkunde zur/zum Rechtsreferendar/-in beziehungsweise einen Nachweis über die Aufnahme in den juristischen Vorbereitungsdienst
  • Nachweise über Sprachkenntnisse und bereits gesammelte Einblicke und Erfahrungen in der Entwicklungszusammen­arbeit im Ausland

Bitte machen Sie zudem genaue Angaben über den gewünschten Zeitraum, die Art der Ausbildungsstation (Verwaltungs-, Wahlpflicht- oder Wahlstation) und die für Ihre Tätigkeit im BMZ bevorzugten Referate, in denen Sie gerne eingesetzt werden wollen (möglichst Angabe von vier Referaten). Geben Sie in Ihrem Bewerbungsanschreiben bitte außerdem an, ob aufgrund von Prüfungsordnung/Leitfaden ein Volljurist beziehungsweise eine Volljuristin als Ausbilder/in in dem jeweiligen Einsatzreferat fungieren muss.

Bitte teilen Sie mit, wie viele AG-Tage in der Woche für Sie vorgeschrieben sind oder ob Sie neben Ihrem Referendariat eine andere Tätigkeit (wissenschaftliche Hilfskraft oder Ähnliches) ausüben.

Auch eine Telefonnummer und/oder eine E-Mail-Adresse sollten unbedingt angegeben werden. Das erleichtert uns die Kontakt­aufnahme mit Ihnen. Es gibt keinen Bewerbungsstichtag. Aufgrund der hohen Anzahl von Bewerbungen sollten Sie Ihre Bewerbung aber etwa ein Jahr vor dem geplanten Antritt der Ausbildungsstation eingereicht haben.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail an:
Irmgard.Oeliger@bmz.bund.de

Falls Sie weitere Fragen haben, stehen Ihnen als Ansprechpartnerinnen gerne zur Verfügung:

Irmgard Oeliger
Telefon: 02 28 / 535-30 11

Lisa-Marie Käbisch
Telefon: 02 28 / 535-30 08

Weitere Informationen

Stellenangebote

Das BMZ stellt zum August 2017 Aus­zu­bildende für den Beruf Beruf "Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement" an den Dienst­sitzen Bonn und Berlin ein. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

Nähere Infor­ma­tio­nen zur Ausschrei­bung fin­den Sie hier (PDF 61 KB).

Publikationen

Mitmachen!
Infos und Adressen zum gesellschaftlichen Engagement in der Entwicklungszusammenarbeit

PDF 362 KB, barrierefrei

Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Ein Gewinn für Arbeitgeber und Beschäftigte

PDF 1,3 MB, barrierefrei

Besuchen Sie uns im Ministerium
Der Besucherdienst des BMZ
(Faltblatt)

PDF 1,6 MB, barrierefrei

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

Besuchen Sie auch weitere Angebote des BMZ: