Hauptinhalt

Aktuelle Meldungen

     

Die Agenda 2030

Übersicht: Die globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung

Am 25. September 2015, wurde auf dem UN-Gipfel in New York die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Die 17 Ziele der Agenda sollen dazu beitragen, allen Menschen weltweit ein Leben in Würde zu ermöglichen.

Wie wichtig das ist, führt uns die aktuelle Flüchtlingskrise eindrucksvoll vor Augen. Damit alle Menschen in Frieden und ohne Armut leben können, müssen alle Staaten gemeinsam daran arbeiten, die Situation der Menschen und der Umwelt zu verbessern.

Ausführliche Informationen über die Agenda 2030 und ihre Umsetzung finden Sie hier.

Unsere Themen

Startseite des Bereichs Themen

Armut, Bildung, Demokratie, Flucht, Gesundheit, Klimaschutz, Sozialstandards, Wirtschaft – das Themenspektrum der deutschen Entwicklungspolitik ist groß.

Damit Sie sich einen guten und schnellen Überblick über die vielfältigen Herausforderungen und Arbeitsfelder unserer Entwicklungszusammenarbeit verschaffen können, haben wir für Sie ein Stichwortregister zusammengestellt. Sie erreichen es über den Navigationspunkt "Themen", oben in der grauen Navigationsleiste.

In unserer "Thementhek" können Sie sich alle Stichwörter in einer langen Liste anzeigen lassen oder bequem durch ein A-Z-Register blättern. Falls Sie sich für ein konkretes Thema interessieren, können Sie es auch über die integrierte Themensuche finden – geben Sie dazu einfach das entsprechende Stichwort in das Suchfeld ein.

Probieren Sie es hier doch einfach mal aus.

Viel Spaß beim Stöbern!


Videos

16.09.2016 - "Wenn Sie den Fairen Handel unterstützen, machen Sie diese Welt ein Stück gerechter", erklärt Schirmherr Bundesentwicklungsminister Müller zur Eröffnung der Fairen Woche 2016.


Um dieses Video abspielen zu können, muss der Flash Player installiert sein.
Diesen können Sie von den Seiten des Herstellers herunterladen und installieren (http://www.adobe.com/go/getflashplayer_de).

Einladung zum Dialog

Logo Marshallplan mit Afrika

Mit Eckpunkten für einen Marshallplan mit Afrika hat das Bundesentwicklungsministerium die Diskussion über die zukünftige Zusammenarbeit mit dem Kontinent gestartet.

Die afrikanischen Partner der deutschen Entwicklungspolitik, aber auch Wirtschaft, Wissenschaft, Kirchen, Gesellschaft und Politik sind eingeladen, die in den Eckpunkten aufgezeigten Vorschläge und Lösungsansätze zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Wir laden alle Interessierten ein, bis zum 26. Februar 2017 ihre Ideen und Erfahrungen in unseren Online-Dialog einzubringen. mehr

Leitung des BMZ

Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für wirt­schaftliche Zusammen­arbeit und Ent­wicklung (BMZ) wird geleitet von

Der Bundes­ent­wick­lungs­mi­nister wird unterstützt von

Neuer Besucherrekord

Besuchergruppenraum mit Monitorwand im BMZ in Berlin

So viele Menschen wie noch nie besuchen das BMZ. Sie informieren sich über die globalen Zusammenhänge unserer EINENWELT und über unsere Arbeit in den Partnerländern.

"Das große Interesse an unserer Arbeit ist ein Beleg dafür, dass viele Menschen aus allen Altersschichten sich intensiver mit den Zukunftsfragen der Menschheit beschäftigen. Wir bieten unseren Gästen intensive Einblicke in unsere Arbeit und wünschen uns, dass die Erlebnisse und Eindrücke weitergegeben werden. Das BMZ ist ein offenes Haus!", so der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel.

Haben auch Sie Interesse an einem Besuch? Sie sind herzlich eingeladen! Mehr über den Besucherdienst erfahren Sie hier.

Newsletter

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen