Hauptinhalt

Aktuelle Meldungen

     

Die Agenda 2030

Übersicht: Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung

Am 25. September 2015, wurde auf dem UN-Gipfel in New York die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Die 17 Ziele der Agenda sollen dazu beitragen, allen Menschen weltweit ein Leben in Würde zu ermöglichen.

Wie wichtig das ist, führt uns die aktuelle Flüchtlingskrise eindrucksvoll vor Augen. Damit alle Menschen in Frieden und ohne Armut leben können, müssen alle Staaten gemeinsam daran arbeiten, die Situation der Menschen und der Umwelt zu verbessern.

Ausführliche Informationen über die Agenda 2030 und ihre Umsetzung finden Sie hier und auf der Website 17ziele.de.

Marshallplan mit Afrika

Marshallplan mit Afrika

Neue Partnerschaft für Entwicklung, Frieden und Zukunft

Das BMZ hat seine Zusammenarbeit mit den Staaten Afrikas neu ausgerichtet. Durch den Marshallplan mit Afrika entsteht eine Partnerschaft zwischen Afrika und Europa, die weit über eine projektbezogene Entwicklungszusammenarbeit hinausgeht.

Ziel des BMZ ist, in den afrikanischen Staaten die eigenen Entwicklungskräfte zu stärken. Denn nur mit einem starken Afrika, das mit einer nachhaltig wachsenden Wirtschaft Jobs und Wohlstand generiert, können viele der globalen Probleme gelöst werden, die uns alle betreffen.

​Einige Beispiele für die konkrete Umsetzung des Marshallplans mit Afrika finden Sie ​hier.

Die Eckpunkte für einen Marshallplan mit Afrika können Sie ​​hier herunterladen (PDF 1,6 MB).


Videos

16.09.2016 - "Wenn Sie den Fairen Handel unterstützen, machen Sie diese Welt ein Stück gerechter", erklärt Schirmherr Bundesentwicklungsminister Müller zur Eröffnung der Fairen Woche 2016.


Um dieses Video abspielen zu können, muss der Flash Player installiert sein.
Diesen können Sie von den Seiten des Herstellers herunterladen und installieren (http://www.adobe.com/go/getflashplayer_de).

Leitung des BMZ

Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für wirt­schaftliche Zusammen­arbeit und Ent­wicklung (BMZ) wird geleitet von

Der Bundes­ent­wick­lungs­mi­nister wird unterstützt von

Der Grüne Knopf – das Siegel für sozial und ökologisch produzierte Textilien

Bekanntgabe und Teilnahmeaufruf zur Einführung des Siegels "Grüner Knopf"

Der Grüne Knopf startet im Sommer 2019 im Rahmen einer Einführungsphase. Interessierte Unternehmen sind aufgerufen, ab sofort bei der Geschäftsstelle Grüner Knopf eine Prüfung zu beantragen. Unternehmen, die in der Einführungsphase als Vorreiter aktiv am Grünen Knopf mitwirken, müssen unter bestimmten Voraussetzungen keine Prüfkosten zahlen.

Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Newsletter

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen