Tourismus im Westen Nepals

Tourismus im Westen Nepals: Ungenutzte Potenziale erschließen

Der Westen Nepals hat Touristen viel zu bieten: vom größten asiatischen Bestand an Zackenhirschen im Suklaphanta-Nationalpark über die majestätische Schönheit der alpinen Wiesen, Wälder und Seen in Khaptad bis hin zu malerischen Wanderwegen auf den Bergen Api und Saipal. Doch trotz der vielfältigen Sehenswürdigkeiten in der Region ist ihr touristisches Potenzial noch nicht ausgeschöpft. Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit unterstützt die nepalesische Regierung deshalb bei der Förderung des Tourismussektors im Westen des Landes.

Gesellschaft für Tourismusentwicklung

Ein Kreis gleichgesinnter Unternehmer im Westen Nepals hat 2012 die Gesellschaft für Tourismusentwicklung (Tourism Development Society, TDS) gegründet, um Besucher in die Region zu locken und um zu einem verantwortungsbewussten Tourismus beizutragen. Die Gründer haben sich verpflichtet, ein Prozent ihres Unternehmensumsatzes an die Gesellschaft zu zahlen.

Seit 2013 arbeiten deutsche Entwicklungsexpertinnen und -experten mit der TDS zusammen, um touristische Dienstleistungen zu verbessern und neue touristische Angebote zu entwickeln, von denen auch Randgruppen in der Region profitieren.

Interessengruppen zusammenbringen

Bei einem regionalen Workshop zur Tourismusplanung, der von der TDS im Mai 2016 veranstaltet wurde, haben 25 Organisationen aus dem privaten Sektor, dem öffentlichen Sektor und der Zivilgesellschaft die Allianz für Tourismus in West-Nepal gegründet. Die TDS fungiert als Sekretariat der Allianz und bringt die wichtigsten Interessengruppen zusammen, um Einkommensmöglichkeiten für die Bevölkerung in der Region zu schaffen und das Natur- und Kulturerbe zu erhalten.

Diversifizierung der Produkte und Dienstleistungen

Die Allianz für Tourismus in West-Nepal fördert die Vermarktung der Region als Tourismusziel und setzt sich gleichzeitig dafür ein, die dortige Produkt- und Dienstleistungspalette zu erweitern.
Die TDS hat in den vergangenen Jahren außerdem die Entwicklung von zahlreichen verschiedenen "Tour-Paketen" lokaler Reiseveranstalter unterstützt. Sie werden von 20 lokalen Reiseveranstaltern und 13 Reiseveranstaltern in Kathmandu angeboten.