Ernährung sichern

Wir wollen, dass sich alle Menschen gut ernähren können

Die Hauptursache von Hunger ist nicht, dass es zu wenig Nahrungsmittel gibt: Es ist die Armut. Den Menschen fehlt das Geld, um sich Essen zu kaufen. In vielen Entwicklungsländern ist davon die Landbevölkerung besonders betroffen.

Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit setzt sich dafür ein, dass jedes Kind, jede Frau und jeder Mann Zugang zu den Nahrungsmitteln erhält, die für eine gesunde geistige und körperliche Entwicklung erforderlich sind. Besondere Aufmerksamkeit widmen wir dabei den Frauen. Sie sind in vielen Ländern die Hauptverantwortlichen für die Ernährung ihrer Familie und werden trotz dieser überlebenswichtigen Aufgabe in vielen Ländern benachteiligt. Wenn Frauen bessere Bildungschancen, Zugang zu Saatgut, Wasser, Dünger und Finanzierung und mehr Rechte auf Landbesitz bekommen, verbessert sich die gesamte Situation der Familien.

Alexandra Ditti, Agraringenieurin aus Benin

Alexandra Ditti hat in Benin das Unternehmen Sahel Enterprise gegründet. In Zusammenarbeit mit einem deutschen Programm zur Förderung der Landwirtschaft gibt die Agraringenieurin ihr Wissen über Ernährung und Landwirtschaft an heimische Frauen weiter:

"Frauen nehmen für die Verbesserung der Ernährungssituation eine Schlüsselposition ein: Sie entscheiden, was die Familie zu Essen bekommt und geben Ernährungsgewohnheiten an andere Frauen und an ihre Kinder weiter. Es macht mich glücklich, sie dabei zu unterstützen und zu sehen, wie sich mit ihrem Wissen auch ihre gesellschaftliche Stellung und ihr Selbstvertrauen verbessern."

So arbeitet Alexandra Ditti