Blick auf die Erde

COP26 Weltklimakonferenz in Glasgow | 31. Oktober bis 12. November 2021

Logo: COP26 in Glasgow, Vereinigtes Königreich
Logo: COP26 in Glasgow, Vereinigtes Königreich

Im November 2021 trafen sich die Vertragsstaaten der Klimarahmenkonvention in Glasgow zur Weltklimakonferenz, der COP26 (Externer Link) (26. Conference of the Parties).

Das Bundesentwicklungsministerium (BMZ) vertrat die Bundesregierung bei vielen Verhandlungsthemen. Darüber hinaus richtete das BMZ gemeinsam mit Partnern Veranstaltungen aus, unter anderem im deutschen Pavillon.


Alle konnten teilnehmen: Programm des Deutschen Pavillons frei zugänglich

Entwurfszeichnung des deutschen Pavillons auf der COP26

Entwurfszeichnung des deutschen Pavillons auf der COP26

Entwurfszeichnung des deutschen Pavillons auf der COP26
twitter-logo rund

Der Klima-Kanal des BMZ auf Twitter: @BMZ_Climate Externer Link

Alle aktuellen Tweets zum klimapolitischen Engagement des BMZ

Erstmals konnte die Öffentlichkeit die vielseitigen Veranstaltungen im deutschen Pavillon auf der Weltklimakonferenz online verfolgen. Auf einer digitalen Plattform wurden alle Veranstaltungen live übertragen, die Aufzeichnungen sind noch verfügbar. Darüber hinaus lud die Plattform zum Austausch ein und bot einen guten Einblick in das Engagement der vertretenen Akteure.

Das Programm (Externer Link) des deutschen Pavillons wurde gemeinsam von der Bundesregierung und der deutschen Zivilgesellschaft gestaltet.

Hintergrund

Windkraftrad beim Sonnenaufgang

Treib­haus­gas­aus­stoß ver­ringern, an Klima­folgen anpassen Interner Link

Um die globalen Klima- und Entwicklungsziele zu erreichen, braucht es zuallererst einen Wandel hin zu einer Wirtschaft, die weitgehend ohne Emissionen von Treibhausgasen wie Kohlendioxid auskommt.

Der damalige französische Außenminister Laurent Fabius – Präsident der COP21-Klimakonferenz – schlägt am 12. Dezember 2015 den Hammer nieder, nachdem Vertreter von 196 Ländern während der UN-Klimakonferenz auf dem Flughafen Le Bourget in Paris, Frankreich, ein weitreichendes Umweltabkommen verabschiedet haben.

Das Pariser Klimaabkommen umsetzen Interner Link

Der Klimawandel lässt sich nur durch eine konsequente Minderung der Treibhausgasemissionen auf ein erträgliches Maß beschränken. Jedes Zögern beim Klimaschutz macht späteres Handeln schwieriger und erhöht die Kosten.

BMZ-Factsheets

Titelblatt: Ein globaler Klimarisiko-Schutzschirm: Deutschlands G7-Angebot im Einsatz gegen Klimaschäden und -verluste in Entwicklungsländern

Ein globaler Klimarisiko-Schutzschirm

Deutschlands G7-Angebot im Einsatz gegen Klimaschäden und -verluste in Entwicklungsländern

Dateityp PDF | Sachstandsdatum 07/2022 | Dateigröße 843 KB, Seiten 6 Seiten | Zugänglichkeit barrierefrei
Cover klimapolitisches Engagement BMZ

Klimawandel und Entwicklung

Das klimapolitische Engagement des BMZ

Dateityp PDF | Sachstandsdatum 11/2021 | Dateigröße 309 KB, Seiten 2 Seiten
cover anpassung an den klimawandel

Anpassung an den Klima­wandel

Erfolgreicher Umgang mit Risiken und Folgen des Klimawandels

Dateityp PDF | Sachstandsdatum 11/2021 | Dateigröße 355 KB, Seiten 2 Seiten
Cover Grüner Wiederaufbau

Grüner Wiederaufbau – Green Recovery

Dateityp PDF | Sachstandsdatum 11/2021 | Dateigröße 436 KB, Seiten 2 Seiten

Die BMZ-Klimafactsheets bieten einen kompakten Überblick über das klimapolitische Engagement des BMZ.