Hauptinhalt

22. April 2018

Tag der Erde ("Earth Day")


Darstellung der Erde, vom Weltraum aus betrachtet.

"Global denken, lokal han­deln." – Unter diesem Motto steht der all­jähr­lich in mehr als 150 Ländern begangene Tag der Erde ("Earth Day"). Er soll die Men­schen dazu anregen, sich über die Folgen ihres Kon­sum­ver­haltens Gedanken zu machen und nach­haltig und ver­ant­wor­tungs­bewusst zu handeln.

Die welt­weite Kampagne strebt an, Bürger und ins­be­son­dere junge Men­schen in kreative Umwelt­projekte einzubinden, praktische Hilfe­stellung zu leisten, Initiativen zu ver­net­zen und ihnen öf­fent­liche Auf­merk­sam­keit zu ver­schaf­fen. Die Idee dazu entstand im Jahre 1970 spontan unter amerikanischen Studenten und war von Anfang an eng mit der Umwelt­bewegung verknüpft.

Das Bundes­ent­wick­lungs­ministerium unterstützt zahlreiche Initiativen und Organisationen in Deutschland und weltweit, die sich dem Motto "Global denken, lokal handeln" verbunden fühlen.

Termindetails

Sonntag, 22.04.2018

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen