Hauptinhalt

Newsletter und RSS-Feeds

BMZeit 07 | 29. November 2017



Entwicklungspolitik aktuell
Nachrichten aus dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung


Liebe Leserin, lieber Leser,

"Wir schauen nicht weg", betonte Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller auf der international besetzten Konferenz "Gewalt gegen Frauen und Mädchen erfolgreich verhindern", die am 23. November im Bundesentwicklungsministerium stattfand. Gemeinsam mit Dr. Maria Furtwängler, Schauspielerin, Ärztin und Gründerin der Malisa-Stiftung, und weiteren Expertinnen und Experten rief er zu mehr Prävention in diesem Bereich auf.

Auf der Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen (COP23) vom 6. bis 17. November in Bonn informierte das BMZ umfassend über seine Arbeit. Das Ministerium stellt rund 90 Prozent der Mittel der Bundesregierung für die internationale Klimafinanzierung bereit. "Allein mit den Mitteln, die wir im Bereich Klimaschutz, Entwicklung neuer Technologien und erneuerbarer Energien – etwa in Afrika oder Indien – investieren, schaffen wir ein Minderungspotenzial, das vergleichbar ist mit 100 Kohlekraftwerken", so Minister Müller. Die Botschaft müsse lauten: "Ein Mehr an internationalen Investitionen schafft ein Vielfaches an Wirkung."

Mehr über beide Konferenz und über weitere Themen, die die Arbeit des BMZ in den vergangenen Wochen geprägt haben, erfahren Sie in der neuen Ausgabe unseres Newsletters "BMZeit".

Den Newsletter können Sie hier herunterladen: BMZeit 07 | 2017 (PDF 1,2 MB)

Ihre
BMZ-Internetredaktion


Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen