Hauptinhalt

Kontakt

Dienstsitz Bonn


Dienstsitz des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Bonn (ehemaliges Bundeskanzleramt)

Der erste Dienstsitz

Der erste Dienst­sitz des Bundes­minister­iums für wirt­schaft­liche Zu­sammen­arbeit und Ent­wicklung (BMZ) ist Bonn.

Das Berlin/Bonn-Gesetz von 1994 hat fest­gelegt, dass als Aus­gleich für den Umzug der Regierung nach Berlin in der Region Bonn ein "Standort für En­twicklungs­politik, nationale, inter­nationale und supra­nationale Ein­richtungen" aufgebaut wird.

Seither haben sich in der Region mehr als 150 inter­natio­nale Orga­ni­sa­tionen und Nicht­regierungs­orga­ni­sa­tionen an­ge­siedelt, ein­schließ­lich mehrerer Ein­rich­tungen der Ver­einten Nationen. So sind heute zum Bei­spiel die Deutsche Gesell­schaft für Inter­natio­nale Zu­sam­men­arbeit (GIZ) und das Deutsche Institut für Ent­wick­lungs­politik (DIE) in Bonn ansässig. Seit 2003 bereichert auch die Deutsche Welle den Stand­ort Bonn in seiner internationalen Ausrichtung.

Im BMZ Bonn sind etwa 75 Prozent der Mit­arbei­terinnen und Mitarbeiter des Ministeriums beschäftigt.

Adresse

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Postfach 12 03 22
53045 Bonn

Zugang:
Dahlmannstraße 4
53113 Bonn

Telefon (Zentrale): 02 28 / 9 95 35-0
Fax: 02 28 / 9 95 35-35 00

Informationen darüber, wie Sie das Ministerium mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen können sowie eine Anfahrtsskizze finden Sie hier.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen