Hauptinhalt

TV- und Hörfunk-Tipps

TV-Tipps




Sonntag, 20.04.2014

Logo TV 5
06:30 - 07:00
WARI. (TV 5)

Ein Magazin über das aktuelle Wirtschaftsleben und die Entwicklung in Afrika. Jede Woche werden Reportagen zur Analyse von Entwicklungsprogrammen präsentiert. Zur Sprache kommen vorrangige Bereiche wie Bildung, Gesundheit, Umwelt und die Entwicklung der Infrastruktur. In französischer Sprache.

Logo ARTE
06:30 - 07:15
Nashörner für die Serengeti. (ARTE)

Dokumentation von Erika Kimmel, Bernd Isecke. Die Serengeti in Tansania ist eines der letzten Naturparadiese, doch Nashörner sucht man hier fast vergeblich. Wilderer haben die Tiere so gut wie ausgerottet. "Nashörner für die Serengeti" dokumentiert den Beginn einer Rettungsaktion - der größten Umsiedlung, die jemals durchgeführt wurde - vom Einfangen der Tiere in Südafrika unter dem Schutz speziell geschulter Ranger, der Eingewöhnung in ihrer neuen Heimat und dem entscheidenden Tag, als sie erstmals in die Freiheit entlassen werden.

Logo TV 5
07:00 - 08:00
REFLETS SUD. (TV 5)

Eine Sendung mit mehreren Reportagen für ein besseres Verständnis der südlichen Länder. In französischer Sprache.

Logo ARTE
07:15 - 08:00
Die Retter der Schneeleoparden. (ARTE)

Dokumentation von Rolf Bickel. Die schwarz-weiß gefleckten Schneeleoparden werden in der kirgisischen Kultur mythisch verehrt. Viele glauben, dass ein Schneeleopardenfell seinem Besitzer Macht und Prestige verleiht. Deswegen schmückte bis vor kurzem auch die politische Elite ihr Heim gern mit solchen Trophäen. Es ist vor allem dem Einsatz des deutschen Naturschutzbundes (Nabu) zu verdanken, dass die Schneeleoparden von Kirgistan heute sicherer leben als zuvor. Seine Mitarbeiter versorgen verletzte Tiere und setzen Ranger ein, die den Wilderern nachstellen und dafür sorgen, dass der Schwarzmarkt nach und nach austrocknet. So bleibt die Hoffnung, dass sich die stark dezimierten Schneeleoparden-Bestände erholen und das einstige Wappentier Kirgisistans wie früher die weiten Gebirgszüge des Landes durchstreift.

Logo ARTE
09:10 - 09:25
Lasst uns die Erde retten. (ARTE)

Der Bengalische Tiger. Kindersendung von David Sandberg, Claes Lundin. "Lasst uns die Erde retten" ist eine Animationsfilmreihe, die sich auf amüsante und zugleich dokumentarische Art und Weise mit einigen der dringendsten Probleme auf unserem Planeten befasst - angefangen von Tier- und Umweltschutz, bis hin zu Recycling und Nachhaltigkeit. Gezeichnet in überzeugenden Bildern erzählt die Serie von engagierten Umweltaktivisten unserer Gegenwart, die sich weltweit dafür einsetzen, die Erde zu retten. Die Sendung für Kinder und Erwachsene behandelt aktuelle Zukunftsthemen und möchte der jungen Generation Hoffnung und Lösungen mit an die Hand geben. Der zwölfjährige Madhav Subrahmanyam verfolgt ein sehr ernsthaftes Ziel: Er will den Bengalischen Tiger, von dem es in Indien nur noch wenige Exemplare gibt, vor dem Aussterben retten. Einige wenige passionierte Artenschützer haben sich auf diesen Wettlauf gegen die Zeit eingelassen.

Logo NDR
13:30 - 14:15
Papst Franziskus. (NDR)

Ein Jesuit regiert die Kirche. Film von Wilfried Köpke. Papst Franziskus überrascht die Welt: ein Mann, der offenbar anders denkt und entscheidet als seine Vorgänger, der nach anderen Kriterien zu urteilen scheint, andere Werte in den Vordergrund stellt. Er spricht einfach, lebt einfach und ein Begriff wie "Barmherzigkeit" scheint ihm wichtiger zu sein als die Durchsetzung der reinen Lehre.

Logo BAYERN
16:15 - 16:45
Fernweh. (BAYERN)

Reisereportage: Die Bibelbauern von Belize. Zuständig: Ingmar Grundmann.

Logo TV 5
16:35 - 17:00
MAGHREB-ORIENT EXPRESS. (TV 5)

Die Redaktion von TV5MONDE präsentiert das aktuelle Zeitgeschehen aus der arabischen Welt: Berichterstattung, Reaktionen, Hintergründe. Moderation: Mohamed Kaci. In französischer Sprache.

Logo 3SAT
19:10 - 20:00
Die Eroberung der neuen Welt - Das Spanische Weltreich. (3SAT)

Schätze der Welt spezial mit Dieter Moor.

Logo BAYERN alpha
19:30 - 20:15
Ostern im Kaukasus. (BAYERN alpha)

Eine Frühlingsreise nach Georgien. (Doku / WDR / 2011).

Logo TV 5
23:25 - 23:45
TV5MONDE LE JOURNAL AFRIQUE. (TV 5)

Montag, 21.04.2014

Logo ARTE
07:45 - 08:30
Die Küsten der Ostsee. (ARTE)

Baltikum. Dokumentation von Nadja Frenz. Für Schweden und Deutsche ist sie die "Ostsee", die Balten nennen sie "Westsee"; es kommt also auf die Perspektive an. 95 Prozent der Küstenlinie des "Mare Baltikums", so die gemeinsame Bezeichnung, gehören zur EU, doch sind die Unterschiede zwischen den Anrainerstaaten enorm. Die Reise führt von Dänemark über Schweden, Finnland und die baltischen Staaten bis in den polnischen Hafen Stettin. Die zum Teil spektakulären aus dem Hubschrauber aufgenommenen Bilder stammen von - ursprünglich für militärische Zwecke entwickelten - Cineflex-Kameras, die ungewöhnliche Perspektiven ermöglichen. Der vierte Teil der Reise entlang der Ostseeküsten führt durch die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen bis auf die Kurische Nehrung, eine fast hundert Kilometer lange Landzunge, auf der die Grenze zur russischen Exklave Kaliningrad verläuft.

Logo TV 5
08:40 - 09:05
AFRIQUE PRESSE. (TV 5)

Jede Woche Aktuelles vom afrikanischen Kontinent, kommentiert von Vertretern der panafrikanischen Presse in Paris. In französischer Sprache.

Logo PHOENIX
11:15 - 12:00
Die wunderbare Stadt. (PHOENIX)

Rio de Janeiros Höhen und Tiefen. Film von Michael Stocks, ARD-Studio Rio de Janeiro, phoenix / SWR/2014. Rio de Janeiro war schon immer eine ganz besondere Weltstadt. Jetzt aber rückt die Sambametropole immer mehr in den Fokus. Rio ist "in" und Austragungsort von vielen Großveranstaltungen. Die Fußball-WM und die Olympischen Spiele zwei Jahr später sind sicherlich die Höhepunkte. Und als Reiseziel für Touristen ist Rio sowieso immer ein attraktives Ziel.

Logo ARTE
11:35 - 13:45
Die neuen Paradiese. (ARTE)

1. Fidschi - Der Duft der Inseln. 2. Brasilien - Wilde Gewässer. 3. Belize - Land zwischen Dschungel und Korallen. Dokumentationsreihe. Die vorgestellten Paradiese sind empfindlich und erfordern eine neue Form von Tourismus. Oft liegen sie in Schwellenländern, für die der Fremdenverkehr den wichtigsten Wirtschaftszweig darstellt. Doch es gibt Männer und Frauen, die Verantwortung für diese Orte übernommen haben und diese einmaligen Ökosysteme in enger Zusammenarbeit mit einheimischen Bewohnern in der Welt bekanntmachen wollen. Dabei verfolgen sie das Ziel, einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur vorzuleben. Die in der Dokumentationsreihe vorgestellten Reiseziele zeigen einzigartige, meist unbekannte Orte von wilder Schönheit und mit spektakulärer Tier- und Pflanzenwelt.

Logo TV 5
12:35 - 13:30
ASIATIQUES DE FRANCE. (TV 5)

Teil 2: 1975 bis heute. Normale Bürger und Persönlichkeiten aus Kultur, Kunst, Verbandsleben oder Politik mit asiatischer Herkunft berichten über den wenig bekannten Kontext ihrer Immigration nach Frankreich. Diese als diskret bekannte, heterogene Diaspora möchte bei den öffentlichen Debatten in Frankreich künftig nicht mehr fehlen. Regie: Laurence Jourdan (Frankreich, 2012).

Logo PHOENIX
12:45 - 13:30
Die endlose Fahrt der "Liemba". (PHOENIX)

Rund um den Tanganjikasee. Film von Peter Schreiber, ARD-Studio Nairobi, phoenix / WDR/2013. Sie hat Kaiser Wilhelm überlebt, diverse Kriege und zwei Mal den eigenen Untergang. Seit genau 100 Jahren ist ein deutsches Schiff auf dem Tanganjikasee das wichtigste Verkehrsmittel. 1913 auf der Meyerwerft in Papenburg gebaut, wurde das Schiff wieder zerlegt und in 5000 Kisten in die frühere Kolonie Deutsch-Ostafrika gebracht. Im Laufe ihrer wechselvollen Geschichte wurde aus der "Graf Götzen", wie sie ursprünglich hieß, die "Liemba", aus dem adligen Deutschen die Königin vom Tanganjikasee.

Logo PHOENIX
13:30 - 14:15
Irans Grüner Gürtel. (PHOENIX)

Geschichten vom Kaspischen Meer. Film von Martin Weiss, ARD-Studio Istanbul, phoenix / BR/2013. Von den Viertausendern des Elburs-Gebirges geht es sanft hinab zum Kaspischen Meer, das 28 Meter unter dem Meeresspiegel liegt. Dazwischen befindet sich der grüne Gürtel Irans, den man so nicht erwarten würde: tropische Regenwälder und traumhafte Landschaften.

Logo ZDFneo
13:50 - 14:15
Angriff auf das Paradies. (ZDFneo)

Mikronesien vor dem Untergang? Dokumentation.

Logo PHOENIX
16:30 - 17:15
Bonanza in Alberta. (PHOENIX)

Kanada und der Kampf ums Öl. Film von Markus Schmidt, ARD-Studio New York, phoenix / WDR/2013. Welcher Junge träumt nicht davon, als Cowboy das Lasso zu schwingen, als Trapper den Tieren nachzustellen oder als Bergsteiger die höchsten Gipfel zu bezwingen? In Kanadas Provinz Alberta werden solche Träume noch wahr - noch! Denn die Ölindustrie verändert Land und Leute, verwüstet altes Indianerland und beschert Kanada sagenhaftes Wachstum.

Logo PHOENIX
18:00 - 18:30
Bleifuß in Südamerika. (PHOENIX)

Fahren ohne Straßenverkehrsordnung. Film von Thomas Aders, phoenix /2009. In Südamerika nimmt man alles viel leichter als in Europa, auch im Straßenverkehr. Eine rote Ampel zum Beispiel ist nur ein zarter Hinweis darauf, dass es womöglich besser wäre, anzuhalten. ARD-Korrespondent Thomas Aders begleitet zwei Helden der Straße: Vagner Pimentel, den schnellsten Busfahrer von Rio de Janeiro, und den Bolivianer Néstor Vargas mit seinem Bananentransporter. Während der erste sich durchs Getümmel unterm Zuckerhut schlängelt, bittet der zweite die Erdgöttin Pachamama, ihn auf der gefährlichsten Strecke der Welt nicht abstürzen zu lassen, dem "Camiño de la muerte", dem Weg des Todes. Für beide gilt: Wer bremst, verliert!

Logo PHOENIX
20:15 - 21:00
Abenteuer Asien. (PHOENIX)

Von Tacloban bis Bangkok. Film von Robert Hetkämper, Norbert Lübbers, Philipp Abresch, ARD-Studio Singapur, phoenix /NDR/2014. Korrespondent Robert Hetkämper gehörte zu den ersten Journalisten, die nach dem Taifun Haiyan ins Katastrophengebiet auf den Philippinen gelangen konnten. Er fand eine gespenstische Szenerie der Zerstörung vor, aber auch Menschen, die sich in der Katastrophe den Lebensmut bewahrt haben. Einige Wochen später besuchte Korrespondent Philipp Abresch das zerstörte Tacloban. Er lässt die Kinder dort erzählen, wie sie den Jahrhundertsturm überlebt haben.

Logo PHOENIX
23:15 - 00:00
Weiden, Wüsten, Wolkenkratzer. (PHOENIX)

Unterwegs in der Inneren Mongolei. Film von Christine Adelhardt, phoenix / NDR/2012. Wogendes Grasland, Gebirge, endlose Sandwüsten. Landschaftliche Vielfalt und schiere Größe - die Innere Mongolei gilt als Chinas wilder Norden. Ihre Geschichte reicht Jahrhunderte zurück, ihr berühmtester Sohn: Dschingis Khan. Noch heute ziehen die mongolischen Nomaden mit ihren Tieren durch die endlosen Weiten des Graslandes. ARD-China-Korrespondentin Christine Adelhardt besucht Menschen, Tiere und Feste dieses faszinierenden Teils Chinas.

Logo TV 5
23:25 - 23:45
TV5MONDE LE JOURNAL AFRIQUE. (TV 5)

In französischer Sprache.


Dienstag, 22.04.2014

Logo PHOENIX
00:00 - 02:00
Das neue Indochina. (PHOENIX)

1/2: Mopeds und Milliardäre in Vietnam. 2/2: Marx und Mönche in Laos. Film von Peter Kunz, ZDF-Studio Singapur, phoenix / ZDF/2012.

Logo PHOENIX
06:00 - 06:45
Der Große Treck. (PHOENIX)

Von Südafrika in den Kongo. Film von Winfried Bauer, Jörg Brase, phoenix / ZDF/2013. Fünfzehn südafrikanische Farmer haben sich mit ihren Familien aufgemacht, um ein neues Leben zu beginnen. Sie wollen sich in der Demokratischen Republik Kongo niederlassen und dort Landwirtschaft betreiben. Unterstützt wurden sie von der kongolesischen Regierung, die ihnen 80.000 Hektar Land zur Verfügung gestellt hat. Da die Ölvorkommen im Land begrenzt sind, will der Kongo wieder mehr auf die Landwirtschaft setzen. Fast 90 Prozent der Nahrungsmittel müssen zurzeit noch aus dem Ausland importiert werden.

Logo TV 5
08:40 - 09:05
MAGHREB-ORIENT EXPRESS. (TV 5)

Die Redaktion von TV5MONDE präsentiert das aktuelle Zeitgeschehen aus der arabischen Welt: Berichterstattung, Reaktionen, Hintergründe. Moderation: Mohamed Kaci. In französischer Sprache.

Logo BAYERN alpha
11:00 - 11:40
Die Gärten von Marrakesch. (BAYERN alpha)

(Doku / RB / 2008). alpha-Thema: "Marokko".

Logo BAYERN
13:00 - 13:30
Asante - Danke. (BAYERN)

Sternstunden für Kenias Kinder. Von Thomas Rex.

Logo ARTE
13:10 - 14:05
360 Grad - Geo Reportage. (ARTE)

Das Perlenimperium von Palawan. Reportage von Therese Engels. Die perfekte Perle der goldlippigen Auster Pinctada Maxima schimmert warm und golden und ihre Oberfläche ist makellos. Der Wert beträgt mehrere Tausend Euro. In freier Natur findet sich diese Kostbarkeit nur in einer von 20.000 Austern. Deshalb züchtet das Unternehmen Jewelmer in den Gewässern des philippinischen Archipels Palawan diese Austern. Ihre Ausbeute beträgt mehrere Millionen Euro im Jahr. Seinen Erfolg hat das Unternehmen einer akribischen Forschung und rigiden Personalpolitik zu verdanken.

Logo 3SAT
13:30 - 14:15
Hexen, Heiler, Zauberer. (3SAT)

Mythen und Aberglauben in Südafrika. Film von Marion Mayer-Hohdahl.

Logo 3SAT
14:15 - 14:40
Das Rückgrat Afrikas. (3SAT)

Frauen in Mosambik. Film von Marion Mayer-Hohdahl.

Logo 3SAT
14:40 - 15:35
Die Magie des Leoparden. (3SAT)

Ökotourismus in Südafrikas Wildreservaten. Film von Werner Zips und Manuela Zips-Mairitsch.

Logo WDR
15:00 - 16:00
Planet Wissen: Augen am Himmel - Von Superkameras und Satelliten. (WDR)

Wer die Erde aus luftiger Höhe betrachtet, kann völlig neue Eindrücke von Städten, Landschaften und ihren Bewohnern gewinnen. Diese Erfahrung machte der Filmemacher Peter Bardehle, als er mit einer neuartigen Helikopterkamera Luftbilder von Deutschlands Küsten produzierte. Die Aufnahmen waren so atemberaubend, so ästhetisch, dass daraus unter anderem der Kinofilm "Die Nordsee von oben" entstand. In Planet Wissen schildert Peter Bardehle, wie es zu solchen und weiteren fantastischen Aufnahmen kam. Wie wichtig der Blick von oben für ganz verschiedene Zwecke sein kann, erläutert Prof. Alexander Siegmund. Satellitenbilder sind mittlerweile unerlässlich für die Wettervorhersage, wichtig für die Katastrophenhilfe, zeigen darüber hinaus aber auch die wahren Ausmaße der Umweltzerstörung auf unserem Planeten.

Logo 3SAT
17:00 - 17:45
Abenteuer Afrika. (3SAT)

Unterwegs mit Harald Krassnitzer. Dokumentation. Gesellschaft: Seelsorge /Lebenshilfe.

Logo TV 5
17:00 - 18:00
TEMPS PRESENT. (TV 5)

"Temps Présent" befasst sich mit politischen, sozialen, wirtschaftlichen und historischen Themen aus unserer Zeit. Mit tief schürfenden Untersuchungen und kritischem Blick erläutert die Sendung die Krisen und Konflikte unserer Epoche und prangert die Diskrepanzen in der Gesellschaft an. Moderation: Jean-Philippe Ceppi

Logo BAYERN alpha
20:15 - 21:00
Marokko. (BAYERN alpha)

Auf der Straße der Kasbahs. ("Reisen in ferne Welten" / Doku / SR / 2014). alpha-Thema: "Marokko".

Logo ARTE
20:15 - 21:35
Sand - Die neue Umweltzeitbombe. (ARTE)

Dokumentarfilm von Denis Delestrac. Das Bevölkerungswachstum und die wirtschaftliche Entwicklung in den Schwellenländern sorgen für einen weltweiten Bauboom. Die Folge: Es herrscht Sandbedarf. Da Wüstensand nicht zur Betonherstellung geeignet ist, hat die Bauwirtschaft den Meeresboden ins Visier genommen. Dies könnte zu einer ökologischen Katastrophe führen. Der Dokumentarfilm zeigt Schauplätze des Sandabbaus rund um den Globus und erläutert Zusammenhänge und Hintergründe.

Logo ARTE
21:35 - 23:25
Zu früh gejubelt? - 10 Jahre Osterweiterung. (ARTE)

Dokumentarfilm, MDR. Als 2004 zehn Staaten der EU beitraten, waren acht aus dem Osten Europas dabei. Die EU-Osterweiterung - ein Ereignis, das mit großem Pathos begangen wurde. Hatte doch der Eiserne Vorhang Europa ein halbes Jahrhundert lang gespalten. Nun sollte endlich zusammenwachsen, was zusammengehört. 2007 kamen Rumänien und Bulgarien hinzu, 2013 folgte Kroatien. 10 Jahre nach den rauschenden Feiern stattet "Thema" den EU-Neulingen ein Besuch ab.

Logo WDR
22:00 - 22:30
African Beauty - Schönheit in Nigeria. (WDR)

Eine WELTWEIT-Reportage von Shafagh Laghai. Afrikas Herz in Sachen Schönheit und Mode schlägt ausgerechnet in Nigeria - einem Land, das bekannt ist für angezapfte und explodierende Ölpipelines, einem Land, das immer wieder zahlreiche Menschenopfer beklagen muss und wo der Konflikt zwischen Moslems und Christen immer wieder eskaliert...

Logo TV 5
23:25 - 23:45
TV5MONDE LE JOURNAL AFRIQUE. (TV 5)

In französischer Sprache.


Mittwoch, 23.04.2014

Logo ARTE
00:20 - 02:00
Das Herz von Jenin. (ARTE)

Dokumentarfilm von Marcus Vetter, Leon Geller. Eine zutiefst menschliche Geste im Angesicht der größten Tragödie: Im November 2005 stirbt der zwölfjährige Sohn des Palästinensers Ismael Khatib im Flüchtlingslager Jenin durch die Kugeln israelischer Soldaten. Trotz seiner Trauer entscheidet der Vater, die Organe seines Sohnes Ahmed an israelische Kinder zu spenden und damit deren Leben zu retten. Zwei Jahre später begibt er sich auf eine Reise quer durch Israel, um die Organempfänger und deren Familien zu besuchen. Die Filmemacher Leon Geller und Marcus Vetter haben ihn begleitet.

Logo ARTE
02:00 - 02:55
Künstler auf der Todesliste. (ARTE)

Dokumentation von Victor Grandits, Marian Hajduk. Immer mehr Künstler werden heute wegen ihrer Arbeit verfolgt, bedroht und ermordet. Das gilt nicht nur für Dritte-Welt-Länder oder ehemalige Diktaturen. Auch die westlichen Länder bieten keinen hundertprozentigen Schutz vor Verfolgung. Für Michail Ryklin, Taslima Nasrin, Kurt Westergaard und Roberto Saviano gehören Morddrohungen, Flucht und ein Leben unter Polizeischutz zum ständigen Alltag. Trotzdem lassen sich die vier Künstler nicht entmutigen.

Logo TV 5
08:40 - 09:05
WARI. (TV 5)

Ein Magazin über das aktuelle Wirtschaftsleben und die Entwicklung in Afrika. Jede Woche werden Reportagen zur Analyse von Entwicklungsprogrammen präsentiert. Zur Sprache kommen vorrangige Bereiche wie Bildung, Gesundheit, Umwelt und die Entwicklung der Infrastruktur. In französischer Sprache.

Logo ARTE
10:30 - 12:00
Europas Wilder Westen. (ARTE)

(1): Die Brücke am Oyapock. (2): Schach oder matt am Oyapock. Dokumentation von Albert Knechtel. Es ist der äußerste Rand der EU, mitten im südamerikanischen Regenwald: Französisch-Guayana, ein Überseegebiet der Grande Nation, 7.000 Kilometer von Paris entfernt. Die zweiteilige Dokumentation reist in das Gebiet um den Fluss Oyapock, der die Grenze zwischen Frankreich und Brasilien bildet. Hier wurde vor drei Jahren eine Brücke gebaut, die heute keiner haben will. 20 Kilometer entfernt befindet sich ein abgelegenes Indianerdorf im Schachfieber. Weiter landeinwärts sieht es anders aus: Perspektivlosigkeit, Alkoholmissbrauch - das vermeintliche Paradies ist längst keine heile Welt mehr.

Logo 3SAT
14:15 - 14:45
Augen der Wüste. (3SAT)

Eine Reise zu den größten Teleskopen der Erde. Film von Gundi Lamprecht.

Logo PHOENIX
14:30 - 17:30
Der Traum vom Auswandern. (PHOENIX)

1/4: Jobtester in Macao und Istanbul. 2/4: Jobtester in Rio de Janeiro und Los Angeles. 3/4: Jobtester in Dubai und Finnland. 4/4: Jobtester in Schweden und auf Hawaii. Film von Michael Gärtner, Marco Thiel, ZDF/2013.

Logo NDR
15:15 - 16:00
Reisen in ferne Welten. (NDR)

Bhutan - Im Land des Donnerdrachens. Film von Martin Brinkmann. Das Königreich Bhutan liegt bisher noch abseits der großen Touristenströme an der Südflanke des Himalajas zwischen Indien und dem chinesischen Tibet. Seine Lage zwischen den Politriesen ist einer der Gründe, warum sich das kleine buddhistische Reich über Jahrhunderte seine Selbständigkeit bewahren konnte und nie eine Kolonie europäischer Mächte wurde - zugleich bedeutet diese Selbständigkeit eine weitreichende Isolation, die dazu führt, dass Bhutan seine Ursprünglichkeit noch nicht verloren hat. Das Land öffnet sich erst seit dem Wechsel zur konstitutionellen Monarchie und der Thronbesteigung von Jigme Wangchuk im Jahr 2006 vorsichtig dem Fremdenverkehr.

Logo 3SAT
15:30 - 16:15
Sudan - Die nubischen Karawanen. (3SAT)

Film von Erich Pröll und Klaus Feichtenberger. Dokumentation. Gesellschaft: Alltagskultur.

Logo 3SAT
16:15 - 18:30
Söhne der Wüste. (3SAT)

(1/3) Durch die Atacama. Film von Stephan Koester. (2/3) Durch die Sahara. Film von Michael Gregor. (3/3) Durch Gobi und Taklamakan. Film von Bernd Liebner.

Logo BAYERN alpha
17:15 - 17:45
alpha-Campus AUDITORIUM. (BAYERN alpha)

Wissenschaftliche Kooperationen im globalen Wandel. Prof. Dr. Axel Schaffer.

Logo TV 5
17:45 - 18:00
GEOPOLITIS. (TV 5)

Geopolitisches Nachrichtenmagazin. Geopolitis ist eine Sendung, in der oft komplexe internationale Ereignisse klar, präzise und pointiert entschlüsselt werden.

Logo BAYERN alpha
20:15 - 21:00
Der alte Mann und die Wüste. (BAYERN alpha)

("www - weitweitweg" / Doku / SR / 2011). alpha-Thema: "Marokko".

Logo ZDF.Kultur
21:45 - 22:10
Kulturhauptstadt Marseille. (ZDF.Kultur)

Kunst, Kriminalität und Kontraste. Film von Alexander von Sobeck.

Logo ARTE
21:45 - 23:10
Madiba - Das Vermächtnis des Nelson Mandela. (ARTE)

Dokumentarfilm von Khalo Matabane. Nelson Mandelas Botschaft von Freiheit, Vergebung und Versöhnung inspiriert Menschen weltweit. 1994 geht er als erster demokratisch gewählter Präsident Südafrikas in die Geschichte ein - das offizielle Ende der Apartheid. Regisseur Khalo Matabane erschafft ein facettenreiches Bild des Mythos "Nelson Mandela". Er spricht weltweit mit dessen Weggefährten, Apartheid-Opfern, großen Intellektuellen und internationalen Politikern.

Logo PHOENIX
22:15 - 23:40
Raising Resistance: Wie Widerstand wächst. (PHOENIX)

Film von Bettina Borgfeld, David Bernet, WDR/2013. Der vielfach ausgezeichnete Dokumentarfilm "Raising Resistance" zeigt am Beispiel Paraguays, wie großflächiger Sojaanbau zunehmend die Existenz einheimischer Landbewohner und Bauern bedroht. Eindringlich schildert er den wachsenden Widerstand der "Campesinos", der Kleinbauern Paraguays, gegen die Dominanz landwirtschaftlicher Großkonzerne und den aggressiven Einsatz von Gentechnologie.

Logo ARTE
23:10 - 00:05
Fotografen gegen die Apartheid. (ARTE)

Der Bang Bang Club. Dokumentation von Marc Wiese. Es ist die Geschichte eines einzigartigen Erfolges und einer Tragödie. Und die Geschichte einer großen Freundschaft im Freiheitskampf Südafrikas. Ken Oosterbroek, João Silva, Kevin Carter und Greg Marinovich waren Anfang 20, als sie in die schwarzen Townships zogen, um die Gewalt dort zu zeigen. Das hatte vor ihnen noch kein weißer Fotograf gewagt. Die Fotojournalisten wurden als Bang-Bang Club berühmt und mit zwei Pulitzer-Preisen und dem World Press Foto Award ausgezeichnet. Doch nur zwei von ihnen überleben.

Logo ZDF
23:15 - 23:45
auslandsjournal mit Theo Koll. (ZDF)
Logo TV 5
23:25 - 23:45
TV5MONDE LE JOURNAL AFRIQUE. (TV 5)

In französischer Sprache.

Logo PHOENIX
23:40 - 00:50
Kinder als Arbeitssklaven. (PHOENIX)

Film von Hubert Dubois, MDR/2012. Weltweit schuften mehr als 100 Millionen Kinder unter härtesten Bedingungen, gefangen in einem Teufelskreis aus Armut und fehlender Bildung. Der Inder Kaïlash Satyarthi hat der Kinderarbeit den Kampf angesagt. Dokumentarfilmer Hubert Dubois begleitet ihn.


Donnerstag, 24.04.2014

Logo ZDF.Kultur
04:20 - 04:50
Die Welt von Vice. (ZDF.Kultur)

Giftmüll im Meer. Reportage von Thomas Morton, Deutschland 2012, vorgestellt von Tom Littlewood.

Logo HESSEN
05:20 - 05:50
Gesichter Asiens - Wege der Entspannung. (HESSEN)

Ein Film von Markus Gürne. ARD-Korrespondent Markus Gürne berichtet von seinen Reisen in Sri Lanka, Indien und Afghanistan.

Logo ARTE
08:55 - 09:50
Netwars - Krieg im Netz. (ARTE)

Dokumentation von Marcel Kolvenbach. Im Zeitalter des Cyberkriegs ist die moderne Industrietechnik in Gefahr, denn ihre digitale Technologie hat zahlreiche Schwachstellen. Unsere gesamte Infrastruktur ist inzwischen komplett automatisiert und vernetzt: Kraftwerke, Stromversorgung und vieles mehr. Das rächt sich nun, denn die "Netwars" sind bereits voll im Gange. Schon bald werden die Möglichkeiten des virtuellen Krieges die militärischen Machtverhältnisse grundlegend auf den Kopf stellen. Unsere digitalisierte Gesellschaft wird immer angreifbarer.

Logo ARTE
09:50 - 10:40
Die Drohne. (ARTE)

Dokumentation von Tonje Hessen Schei. Präzises Töten auf Distanz - Drohnenpiloten visieren ihre Ziele aus weiter Entfernung an. Via Joystick und Monitor steuern sie die unbemannten Flugkörper - und verursachen dabei nur einen Bruchteil der Kosten, die ein Einsatz mit einem Kampfjet erfordert. Dies macht sich die CIA in ihrem Drohnenkrieg zunutze, den sie im Namen des Kampfes gegen den Terror führt. Die Dokumentation erforscht die Konsequenzen dieser neuartigen Kriegsführung für die Beteiligten - auf Seiten der "Opfer" und der "Täter" - und beobachtet dabei die qualitative Veränderung dessen, was wir als "Krieg" bezeichnen.

Logo PHOENIX
12:00 - 12:30
Bittere Ernte. (PHOENIX)

Der hohe Preis des billigen Kaffees. Film von Michael Höft, NDR/2013. Kaffee: einst Luxusprodukt, ist er heute in jedem Discounter günstig zu haben. Er ist das Lieblingsgetränk der Deutschen. 150 Liter Kaffee trinkt jeder Bundesbürger jährlich. Da stellt sich die Frage: Warum ist Kaffee so preiswert? Sind die Menschen auf den Kaffeeplantagen die Opfer des billigen Konsums? Werden bei der Kaffeeproduktion mehr Pflanzenschutzmittel verwendet, als dem Verbraucher lieb ist? Antworten auf die Fragen sucht der Film in Röstereien, beim Kaffeehandel, in Lebensmittellabors und auf Plantagen. Die Recherchetour führt bis nach Brasilien, ins größte Kaffeeanbaugebiet der Welt.

Logo PHOENIX
12:30 - 13:00
Bitterer Tee. (PHOENIX)

Film von Michael Höft, NDR/2013. Tee - das beliebteste Getränk der Welt. Früher Luxusprodukt, ist auch er in jedem Discounter günstig zu kaufen. Nahezu unberührt von neuen Getränke-Trends steigt sein Verbrauch in Deutschland stetig an. Tee sei gesund und mache fit, sagt man. Doch hält das Image der Wirklichkeit stand? Michael Höft fragt nach. Seine Recherchetour beginnt im Supermarkt und führt ihn bis nach Kenia, dem inzwischen größten Teeproduzenten der Welt.

Logo PHOENIX
13:00 - 13:45
Schmutzige Schokolade II. (PHOENIX)

Film von Miki Mistrati, NDR/2012. Seitdem bekannt wurde, dass Kindersklaverei zum Alltag auf den Kakaoplantagen an der Elfenbeinküste gehört, kämpfen die großen Schokoladenhersteller wie Nestle, Mars oder Cargill um das Vertrauen der Verbraucher: Sie versprechen Schulen, medizinische Versorgung und Bildungsprogramme. So soll das Leben der Kinder und Bauern vor Ort erträglicher werden, damit wir in Deutschland Schokolade wieder ohne schlechtes Gewissen genießen können. Regisseur Miki Mistrati will all diese versprochenen Hilfsprojekte besuchen, doch er darf offiziell nicht einreisen. Die investigative Dokumentation schaut einer Branche auf die Finger, die seit Jahrzehnten weiß, dass sie ein großes Imageproblem hat.

Logo PHOENIX
13:45 - 14:30
Billig. Billiger. Banane. (PHOENIX)

Ein Lebensmittel wird verramscht. Film von Sarah Zierul, WDR/2013. Über eine Million Tonnen Bananen essen die Deutschen jedes Jahr. Damit haben sie eine Spitzenposition in Europa - mit enormer Preismacht. Denn ein Drittel des gesamten EU-Bananenimports landet auf heimischen Ladentischen, in den Supermärkten und bei den Discountern. In einem gnadenlosen Preiskampf verkommt hier die gelbe Frucht zur Ramschware. Der Preis für Bananen ist seit 20 Jahren nicht gestiegen. Der Film deckt die erstaunlich große Macht deutscher Supermarktketten auf und zeigt, welch dramatische Folgen unser Billigwahn für Arbeiter und Umwelt in den Anbauregionen Lateinamerikas hat.

Logo PHOENIX
14:30 - 15:15
Frisch auf den Müll. (PHOENIX)

Die globale Lebensmittelverschwendung. Film von Valentin Thurn, WDR/2010. Mehr als die Hälfte unserer Lebensmittel landet im Müll! Das meiste schon auf dem Weg vom Acker in den Laden, bevor es überhaupt unseren Esstisch erreicht: jeder zweite Kopfsalat, jede zweite Kartoffel und jedes fünfte Brot. Das entspricht etwa 500.000 Lkw-Ladungen pro Jahr. Bis zu 20 Millionen Tonnen Lebensmittel werden jedes Jahr allein in Deutschland weggeworfen. Und es werden immer mehr! Dass die Hälfte der bereits produzierten Lebensmittel zu Abfall wird, wirkt sich verheerend auf das Weltklima aus. Die Landwirtschaft verschlingt riesige Mengen an Energie, Wasser, Dünger, Pestiziden und rodet den Regenwald, sie ist damit für mehr als ein Drittel der Treibhausgase verantwortlich.

Logo NDR
15:15 - 16:00
Reisen in ferne Welten. (NDR)

Mosambik - Morgenröte über Gorongosa. Film von Andreas Lueg. Bis heute ist das südostafrikanische Land immer noch eines der ärmsten der Welt. Als der Autor Andreas Lueg das Land besuchte, entwickelte sich Mosambik zu einem aufstrebenden Ferienziel, ein "Indian Ocean Treasure" mit 2.800 Kilometer teilweise "paradiesischen" Küsten, wiedergeborenem Wildlife in den alten und neuen Nationalparks sowie spannender Alltagskultur.

Logo ARTE
16:15 - 17:00
Wunder der Natur. (ARTE)

(4): Amazonas - Natur im Überfluss. Dokumentation von Elmar Bartlmae. Zusammen mit Biologen und einem Klimaforscher durchstreift das Filmteam den Regenwald und klettert sogar auf einen 40 Meter hohen Baumriesen, um einen Eindruck der besonderen Artenvielfalt des Regenwalds zu bekommen. Doch das Ökosystem ist in Gefahr, da immer mehr Flächen abgeholzt werden, um Nutzflächen für den Anbau von Sojabohnen und Mais sowie für die Rinderzucht zu gewinnen. Brasilien zählt heute zu den größten Tierfutterproduzenten der Welt. Bereits in den 20er Jahren wurden im brasilianischen Regenwald im großen Stil Kautschukplantagen gebaut. Heute sind von diesen Plantagenanlagen nur noch Ruinen übrig, so wie in Fordlandia - einem Ort der nach seinem Investor Henry Ford benannt wurde.

Logo BAYERN alpha
18:15 - 18:45
Feuerlands Fjorde - Zwischen Magellan-Straße und Kap Horn. (BAYERN alpha)

("Weltreisen" / Auslandsreportage / SWR / 2013).

Logo ZDFneo
22:15 - 22:45
Sonneborn rettet die Welt. (ZDFneo)

Vor Korruption und Intransparenz. Magazin.

Logo ZDFinfo
23:15 - 00:00
Baikonur - Die Eroberung des Weltraums. (ZDFinfo)

Russlands Tor ins All. Reportage.

Logo TV 5
23:25 - 23:45
TV5MONDE LE JOURNAL AFRIQUE. (TV 5)

In französischer Sprache.


Freitag, 25.04.2014

Logo HESSEN
05:25 - 05:50
Kasbahs. (HESSEN)

Berber-Burgen und Jet-Set. Ein Film von Edith Lange. Jenseits des Hohen Atlas mit seinen 4.000 Meter hohen Bergen beginnen die Täler der tausend Kasbahs: imposante Berber-Paläste, Türme aus rotem Lehm mitten in unwirklich schöner Landschaft. Im Labyrinth der Kasbahs wohnten die Familien früher auf engstem Raum. Heute lebt etwa die zehnjährige Khadija ganz in der Nähe einer wunderschönen kleinen Kasbah, in der früher die ganze Familie wohnte. Khadija geht zur Schule - jeden Morgen zu Fuß vier Kilometer hin und mittags zurück. Ihre Freundin Saadia muss Schafe hüten. In ihrem Leben gibt es fast nichts - nur Mandelbäume und die pure Schönheit der Landschaft. Khadija, Saadia und ihren vielen Schwestern ist das zu wenig - noch. Denn in den Kasbahs zieht das 21. Jahrhundert ein.

Logo ARTE
11:15 - 12:00
Ein Dorf im Kartschal-Gebirge. (ARTE)

Dokumentation von Halil Gülbeyaz. Über 2.000 Meter hoch im Kartschal-Gebirge an der Grenze zu Georgien liegt das zur Türkei gehörende Dorf Maden. Seine Bewohner, zumeist alte Menschen, da die jungen Leute die abgelegene Region aus Mangel an Arbeit verlassen, sind Adscharen. Sie sprechen eine eigene Sprache und haben eine eigene Kultur. Filmemacher Halil Gülbeyaz hat die Bewohner von Maden im Lauf der Jahreszeiten durch ihren harten Alltag mit der Kamera begleitet.

Logo ZDFinfo
12:45 - 13:30
Beutezug Ost. (ZDFinfo)

Die Treuhand und die Abwicklung der DDR. Reportage.

Logo ARTE
12:55 - 13:50
360 Grad - Geo Reportage. (ARTE)

Sumatra - Ettis Schönheitssalon. Reportage von Galina Breitkreuz. Seit mehr als 20 Jahren führt Elitha Suarti Heirunas, genannt Etti, ihren Schönheitssalon im Zentrum der Stadt Bukittinggi im Westen der Insel Sumatra. Ihr Salon ist eine Institution. Plakate mit asiatischen Schönheiten verraten die neuesten Trends, auch wenn das Kopftuch der wichtigste Haarschmuck der meisten Frauen bleibt. Denn in Westsumatra ist der Islam Hauptreligion, Haarefärben und Make-up wurden lange als unrein empfunden.

Logo PHOENIX
14:00 - 14:30
Ohne Geld kleine Welt. (PHOENIX)

Kinder im sozialen Abseits. Film von Ravi Karmalker, ZDF/2013. Laut Statistischem Bundesamt lag die Armutsquote von Kindern und Jugendlichen in Deutschland 2012 bei 18,9 Prozent. Angelinas (17) Familie lebt seit zehn Jahren von Hartz IV. Ihre Mutter ist Frührentnerin, und der Malerbetrieb, in dem der Vater arbeitete, meldete vor zehn Jahren Insolvenz an. Seitdem trägt er nachts Zeitungen aus und arbeitet als Ein-Euro-Fahrer für die Lebenshilfe - das reicht nicht für eine Familie mit fünf Kindern. Die Hoffnung auf eine Verbesserung ihrer derzeitigen finanziellen Lage haben die Eltern längst aufgegeben.

Logo TV 5
19:30 - 20:30
C'EST ÇA L'EUROPE?! (TV 5)

Das ist Europa?! Zweifellos haben Sie diesen Satz bereits erfreut oder verdrossen verwendet... Europa kann sowohl traumhaft sein als auch Ärger verursachen. Kümmert es sich wirklich um seine Bürger? Wie können sich diese Gehör verschaffen? Moderation: Paul Germain (TV5MONDE), Isabelle Huysen (RTBF.be). Aus dem Europäischen Parlament in Brüssel.

Logo BAYERN alpha
20:15 - 21:00
Tausendundeine Nacht. (BAYERN alpha)

Ute Brucker auf Königswegen in Marokko. (Doku / SWR / 2008). alpha-Thema: "Marokko".

Logo 3SAT
21:00 - 21:30
makro: Schluss mit "Made in China"? (3SAT)

Film von Michaël Sztanke.

Logo 3SAT
21:30 - 22:10
auslandsjournal extra. (3SAT)

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt.

Logo ARTE
22:20 - 23:15
Die Last, ein Mädchen zu sein. (ARTE)

Dokumentation von Manon Loizeau, Alexis Marant. Mädchen sind in einigen Ländern Asiens nichts wert, sie werden als eine Belastung für die Familie empfunden. Die Dokumentation deckt das erschreckende Ausmaß der Gewalt auf: Abtreibungen und Morde an weiblichen Babys in Indien, verstoßene Mädchen in Pakistan. In China versucht man hingegen, der verheerenden Ein-Kind-Politik entgegenzusteuern und belohnt Familien mit Töchtern, denn es ist höchste Zeit: Das demografische Ungleichgewicht wird sonst auf Dauer schwerwiegende politische und soziale Folgen haben.

Logo PHOENIX
22:30 - 00:00
Das Blut der Welt. (PHOENIX)

1/2: Kampf ums Öl. 2/2: Öl der Zukunft. Film von Stefan Aust, Claus Richter, ZDF/2011.

Logo ARTE
23:15 - 00:10
KurzSchluss - Das Magazin. (ARTE)

Schwerpunkt "Türkei". Magazin. (1): Begegnung - Kurzfilm in der Türkei . Der türkische Film, ob kurz oder lang, drängt nach vorne. Geschichten vom Rande der Gesellschaft, fern der eingängigen stereotypen Komödien, finden große internationale Beachtung und Anerkennung. Die Filmemacher suchen in den sozialen Themen nicht nur Schwerpunkte für ihre Filme, ihnen scheint die politische Aussage wahres Anliegen zu sein. Wie steht es also um das türkische Filmschaffen? Was verändern Kurzfilmpreise in Venedig, Cannes und Berlin in der Selbstwahrnehmung? Und wie reagiert das Publikum auf den aktuellen Film? (2): Zoom - Film und Politik in Istanbul. "KurzSchluss - Das Magazin" trifft Priessner und spricht mit ihr über die Situation als Filmemacherin in der Türkei und über ihren Film "Everyday I'm Çapuling", der sich fast ausschließlich aus Handyfilmmaterial speist, das während der Gezi-Park-Proteste im Sommer 2013 entstand. Außerdem trifft "KurzSchluss - Das Magazin" Ayçe Kartal, die mit ihrem Animationsfilm "Tornistan / Backward Run" die erste filmische Reaktion auf die Proteste in Istanbul gezeigt hat. Worum geht es der aktuellen Filmemacher-Generation in der politisch so aufgewühlten Türkei? Was sind ihre Anliegen? Und was glauben sie, bewegen zu können?

Logo TV 5
23:25 - 23:45
TV5MONDE LE JOURNAL AFRIQUE. (TV 5)

In französischer Sprache.


Samstag, 26.04.2014

Logo PHOENIX
00:00 - 00:45
Böse Mine - gutes Geld. (PHOENIX)

Das schmutzige Geschäft mit der Kohle. Film von Jo Schück, Peter Ruppert, Michael Strompen, ZDF/2013. Maschinengewehre, Stacheldraht und ohrenbetäubender Krach: Das Hochsicherheitsgefängnis in Bogota. Mörder, Vergewaltiger und Gewaltverbrecher rütteln an den Gitterstäben ihres Daseins. Mitten drin im Bodensatz der kolumbianischen Gesellschaft: Jaime Blanco Maya, verurteilt zu 38 Jahren Haft. Er hat mehrere Morde in Auftrag gegeben: Die Spitzen einer Kohlegewerkschaft in Kolumbien mussten sterben. ZDFzoom Reporter Jo Schück ist der erste Journalist überhaupt, dem er ein Fernsehinterview gibt. Er spricht vom Milliardengeschäft mit Strom aus Kohle und seine Vorwürfe werfen dunkle Schatten - bis nach Deutschland.

Logo TV 5
06:30 - 07:00
AFRIQUE PRESSE. (TV 5)

Jede Woche Aktuelles vom afrikanischen Kontinent, kommentiert von Vertretern der panafrikanischen Presse in Paris. In französischer Sprache.

Logo ARTE
07:00 - 07:30
X:enius. (ARTE)

Das Klimapuzzle - Wie berechenbar ist das Klima von morgen? Magazin.

Logo ARTE
08:00 - 08:50
360 Grad - Geo Reportage. (ARTE)

Die Teebahn von Darjeeling. Reportage von Tilo Hoffmann. Seit über 100 Jahren kämpft sich eine Dampflok regelmäßig die steilen Berge des Himalaya hinauf. Ihr ist es zu verdanken, dass der berühmte Darjeeling-Tee einst seinen Weg in die ganze Welt fand. Die Engländer bauten die technisch einmalige Himalaya-Bahn im Jahre 1881. "360 Grad - Geo Reportage" begleitet den Heizer Chandra Mangar Bamadur und zeigt, was für eine große Rolle eine kleine Bahn im Leben der Menschen spielen kann.

Logo PHOENIX
08:30 - 10:30
Kap der Stürme - Land der Hoffnung. (PHOENIX)

1/3: Die Geschichte Südafrikas 1652 - 1795. 2/3: Die Geschichte Südafrikas 1795 - 1913. 3/3: Die Geschichte Südafrikas 1913 - 2010. Film von Judith Voelker, WDR/2010.

Logo ARTE
09:45 - 10:40
360 Grad - Geo Reportage. (ARTE)

Shetland, das Ende des Öls. Reportage von Friederike Schlumbom. Im Norden Großbritanniens, wo Nordsee und Atlantik zusammenfließen, liegen die Shetlandinseln - von den Wikingern früher "Klippenland" genannt. Gerade mal rund 22.000 Einwohner teilen sich auf 16 Inseln unberührte Natur und eine reiche Tierwelt, eindrückliche Torflandschaften und schroffe, von der wilden Meeresbrandung gepeitschte Felsen. Der Lebensstandard ist dank der prosperierenden Offshore-Ölindustrie hoch. Doch nun sorgen Pläne für eine riesige Windkraftanlage für Unfrieden.

Logo PHOENIX
10:30 - 11:00
Algier - die unbekannte Metropole am Mittelmeer. (PHOENIX)

Film von Edith Lange, HR/2014. Algier, die Hauptstadt Algeriens, wird auch die weiße Perle am Mittelmeer genannt. Prächtige Kolonialarchitektur, eine zum Weltkulturerbe gehörende Kasbah, bunte Märkte, quirliges Leben, Palmen, Strände, Öl- und Gasreichtum. All das ist Algier, die Hauptstadt des größten und reichsten Landes auf dem afrikanischen Kontinent, in der mittlerweile mehr als sechs Millionen Menschen leben.

Logo HESSEN
12:10 - 12:40
Weltreisen. (HESSEN)

Felsen des Glaubens. Eine Zeitreise durch Äthiopiens Norden. Ein Film von Werner Zeppenfeld. Filmautor Werner Zeppenfeld erkundet die schroffe Region Tigray im äußersten Norden Äthiopiens.

Logo NDR
12:15 - 12:45
Weltreisen. (NDR)

Hongkong - Chinas Tor zur Welt. Film von Christine Adelhardt.

Logo BAYERN
13:00 - 13:25
X:enius. (BAYERN)

Frauen in Deutschland und Frankreich - Was eint, was trennt? Von Julia Fritzsche, Lena Deutsch.

Logo ARTE
13:20 - 14:00
FUTUREMAG. (ARTE)

Magazin von Matthieu Valluet. Der Fortschritt ist unaufhaltsam. Höchste Zeit, der Zukunftsforschung einen angemessenen Stellenwert einzuräumen. Wie werden sich technologische Innovationen künftig auf unseren Alltag auswirken? Welche Lösungen bieten sie für Energieversorgung, Gesundheitsprobleme und Stadtplanung? Wer sind die Köpfe hinter diesen Innovationen?

Logo ARTE
14:00 - 14:30
Yourope. (ARTE)

Europa in Gefahr: Pulverfass Ukraine. Magazin.

Logo ARTE
14:30 - 14:40
Mit offenen Karten. (ARTE)

Ackerland zu verkaufen - Ein Markt für sich (2/2). Magazin.

Logo TV 5
15:00 - 16:00
360 Grad - GÉO. (TV 5)

Eine Kantine in Indien. Hubi, Südwesten Indiens. Jeden Morgen bereiten etwa fünfzig Personen in einer hochmodernen Küche das Essen für hundertachtzigtausend Schüler aus der Region zu. Eine tägliche Herausforderung für die hierfür zuständige NGO, die über eine Million Schüler im ganzen Land mit kostenlosen Mahlzeiten versorgt. Regie: Julien Hammelin (Deutschland / Frankreich, 2012).

Logo ARD
16:00 - 16:30
Weltreisen. (ARD)

Mit dem Jeep durch Angola. Film von Ulli Neuhoff. Eine Reportage über echte Abenteurer - so zumindest sehen sie sich. Ein ARD-Team schließt sich ihnen an und erlebt mit ihnen die atemberaubende Natur und die Menschen, die so lange von unserer Welt abgeschnitten waren.

Logo ARTE
17:05 - 18:00
ARTE Reportage. (ARTE)

Wöchentliche Reportagen aus aller Welt.

Logo ARTE
19:30 - 20:15
360 Grad - Geo Reportage. (ARTE)

Bangkoks Schatztaucher. Reportage von Martin Schacht. Wie eine riesige Schlange windet sich der Fluss Chao Phraya durch Bangkok, an seinen Ufern liegen die historischen Viertel der Hauptstadt mit ihren Tempeln und Palästen. Die Wasserader ist das Revier der Flusstaucher, die mit selbst gebauter Tauchausrüstung unter Wasser nach antiquarischen Schätzen suchen.

Logo BAYERN alpha
20:15 - 21:00
Die Geschichte der NATO. (BAYERN alpha)

Vom Kalten Krieger zum Weltpolizist? (Doku / SWR / 2009).

Logo PHOENIX
22:30 - 00:00
Taste the waste. (PHOENIX)

Die globale Lebensmittelverschwendung. Film von Valentin Thurn, WDR/2012. Deutsche Haushalte werfen jährlich Lebensmittel für 20 Milliarden Euro weg - so viel wie der Jahresumsatz von Aldi in Deutschland. Das Essen, das wir in Europa im Müll entsorgen, würde zwei Mal reichen, um alle Hungernden der Welt zu ernähren. Valentin Thurn hat den Umgang mit Lebensmitteln international recherchiert und kommt zu haarsträubenden Ergebnissen. Jeder zweite Kopfsalat wird aussortiert, jedes fünfte Brot muss entsorgt werden, weil es nicht verkauft wurde.

Logo TV 5
23:25 - 23:45
TV5MONDE LE JOURNAL AFRIQUE. (TV 5)

In französischer Sprache.


Sonntag, 27.04.2014

Logo TV 5
06:30 - 07:00
WARI. (TV 5)

Ein Magazin über das aktuelle Wirtschaftsleben und die Entwicklung in Afrika. Jede Woche werden Reportagen zur Analyse von Entwicklungsprogrammen präsentiert. Zur Sprache kommen vorrangige Bereiche wie Bildung, Gesundheit, Umwelt und die Entwicklung der Infrastruktur. In französischer Sprache.

Logo SW III
07:00 - 07:30
Marokkos magische Mitte. (SW III)

Autor: Stefan Schaaf. Dieser Platz ist für Besucher und Einheimische gleichermaßen aufregend - auf dem "Djemaa el Fna" in Marokkos Wüstenstadt Marrakesch tobt das pralle Leben. Geschichtenerzähler, Schlangenbeschwörer, Quacksalber, Akrobaten, Wasserverkäufer, sie alle betören hier Abend für Abend ihr Publikum. Wenn die Königsstadt Marrakesch zum Inbegriff von "Tausendundeiner Nacht" geworden ist, dann liegt das gerade auch an ihrem magischen Marktplatz. Hier findet "Unterhaltung" noch im ursprünglichen Sinne statt, direkt von Mensch zu Mensch, ohne digitale Reize der Neuzeit. Kein Wunder, dass dieser Kulturraum 2001 als erster Ort in die UNESCO-Liste der "Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit" aufgenommen wurde.

Logo TV 5
07:00 - 08:00
REFLETS SUD. (TV 5)

Eine Sendung mit mehreren Reportagen für ein besseres Verständnis der südlichen Länder. In französischer Sprache.

Logo ZDFneo
08:45 - 09:15
Generation Earth. (ZDFneo)

Wie wir überleben. Magazin.

Logo 3SAT
11:20 - 13:10
Perret in Frankreich und Algerien. (3SAT)

Dokumentarfilm von Heinz Emigholz, Deutschland 2012. Auguste Perret (1874-1954) hat in seinen ausgeführten Projekten den Betonbau meisterlich verfeinert und zu einem klassischen Ausdruck gebracht. Parallel zur Ausführung zahlreicher Bauprojekte in Frankreich hat Perret auch von 1912 bis 1952 unter den Bedingungen des Kolonialismus in Algerien in Nordafrika gebaut. Die Bauwerke Perrets in Frankreich und deren Weiterleben in der Gegenwart stehen damit in direktem Vergleich mit seinen in Nordafrika realisierten Projekten.

Logo ARTE
12:25 - 12:50
Philosophie. (ARTE)

Thema: Sicherheit. Magazin.

Logo ZDFinfo
13:30 - 14:15
Die Geschichte der Menschheit. (ZDFinfo)

8. Globaler Handel. Dokuserie.

Logo 3SAT
13:40 - 14:00
Für immer Istanbul. (3SAT)

Die Lebenskünstler vom Bosporus. Film von Halim Hosny. Es gibt nicht eine, sondern 1.000 Kulturen Istanbuls und Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: vom Müllsammler Bayram bis zu Güler Sabanci, der mächtigsten Geschäftsfrau am Bosporus.

Logo TV 5
16:35 - 17:00
TV5 MAGHREB-ORIENT EXPRESS. (TV 5)

Die Redaktion von TV5MONDE präsentiert das aktuelle Zeitgeschehen aus der arabischen Welt: Berichterstattung, Reaktionen, Hintergründe. Moderation: Mohamed Kaci. In französischer Sprache.

Logo ARD
19:20 - 20:00
Weltspiegel. (ARD)

Auslandskorrespondenten berichten. Moderation: Ute Brucker.

Logo PHOENIX
21:45 - 22:30
Kap der Guten Hoffnung. (PHOENIX)

Südafrikas ungewisse Zukunft. Film von Timm Kröger, ZDF-Studio Johannesburg, phoenix/ZDF/2014. Südafrika war Nelson Mandela, und Nelson Mandela war Südafrika. Der Kampf für Freiheit, Gleichheit und Demokratie ist sein Lebenswerk und Erbe über alle ethnischen und politischen Grenzen hinweg. Doch nie war das Post-Apartheid-Südafrika so zerrissen wie heute - wenige Monate vor der Parlamentswahl und dem 20. Jahrestag der Abschaffung der Apartheid.

Logo PHOENIX
22:30 - 23:15
Unter dem Tafelberg. (PHOENIX)

Geschichten aus Kapstadt. Film von Ariane Vuckovic, ZDF-Studio Johannesburg, PHOENIX / ZDF/2013. Südafrika ist knapp 20 Jahre nach dem Ende der Apartheid noch immer ein Land der krassen Gegensätze. Nirgendwo in der Welt ist die Arm-Reich-Schere so groß wie hier. Aber: In Kapstadt tut sich einiges. Südafrika-Korrespondentin Ariane Vuckovic erzählt für PHOENIX Geschichten von Menschen, die etwas verändern.

Logo BAYERN alpha
23:00 - 23:30
Auf der Flucht vor Armut - Roma in Hamburg. (BAYERN alpha)

(Doku / NDR / 2013). Themenabend "Roma".

Logo PHOENIX
23:15 - 00:00
Schuften bis zum Schluss. (PHOENIX)

Wenn die Rente nicht reicht. Film von Nikolas Müller, NDR/2012. "Ich habe zwar mein ganzes Leben gearbeitet", erzählt Ferdinand Mennecke, "aber die Rente reicht nicht, denn die Hälfte geht schon an Kosten weg. Da bleibt dann nicht mehr viel, um sich mal was zu gönnen." Deshalb trägt der 84-Jährige sechs Tage die Woche Zeitungen aus, immer mitten in der Nacht.

Logo TV 5
23:25 - 23:45
TV5MONDE LE JOURNAL AFRIQUE. (TV 5)

In französischer Sprache.

Logo BAYERN alpha
23:30 - 00:00
Zigeuner-Leben - Jenny und ihre Roma-Kinder. (BAYERN alpha)

(Doku / MDR / 2010). Themenabend "Roma".


Montag, 28.04.2014

Logo ARTE
00:05 - 01:00
Isang Yun: Ein Komponist zwischen Nord- und Südkorea. (ARTE)

Dokumentation. Kann Musik die Grenze eines geteilten Landes überwinden? Der Komponist Isang Yun (1917-95) hat sein ganzes Leben lang versucht, mit Hilfe seiner Musik zwischen den konträren politischen Systemen von Nord- und Südkorea zu vermitteln. Indem der Film einen beklemmenden und intimen Blick in eine zutiefst gespaltene Nation erlaubt, stellt er das gängige Bild, das wir von Nord- und Südkorea haben, auf die Probe.

Logo ZDFneo
06:05 - 07:35
Was essen wir morgen? (ZDFneo)

3. Jimmy in den USA. 4. Jimmy in Afrika. Dokuserie.

Logo TV 5
08:40 - 09:05
AFRIQUE PRESSE. (TV 5)

Jede Woche Aktuelles vom afrikanischen Kontinent, kommentiert von Vertretern der panafrikanischen Presse in Paris. In französischer Sprache.

Logo ZDFinfo
08:45 - 09:15
Leschs Kosmos. (ZDFinfo)

Erde 2.0 - Dank Kolumbus auf dem Weg zum Mars? Dokuserie.

Logo PHOENIX
13:15 - 14:00
Geld regiert die Welt. (PHOENIX)

Die Macht der Finanzkonzerne. Film von Hanspeter Michel, Tilman Achtnich, SWR/2014. Wenn Arbeiter in Deutschland auf die Straße gehen, weil ihre Firma die Löhne drücken will, oder Mieter in einer deutschen Großstadt gegen den Verfall ihrer Wohnungen kämpfen, dann stecken nicht selten dieselben Verursacher dahinter: Finanzkonzerne, deren Namen nur Insidern etwas sagen. Sie sind die eigentlich Mächtigen dieser Welt. Während die großen Banken im Scheinwerferlicht von Börsenkontrolle und Öffentlichkeit stehen, läuft ein großer Teil des Finanzgeschäfts heute im Verborgenen über Schattenbanken.

Logo 3SAT
14:05 - 14:50
unterwegs - Botswana. (3SAT)

Diamanten, Wildnis und Safaris. Moderation: Andrea Jansen. Riesige Diamantenvorkommen, unberührte Wildnis und Luxussafaris - Botswana ist ein Land der Superlative. Die Reise mit Andrea Jansen beginnt in der botswanischen Hauptstadt Gaborone. Von dort aus fährt sie mit dem Geländewagen in die südliche Kalahari nach Khutse, wo sie gemeinsam mit einer Schweizer Zoologin nach Löwenspuren sucht. Weiter geht die Reise in den Tuli Block ganz im Osten Botswanas. Schließlich fährt Andrea Jansen von Maun aus zum Nxai-Pan-Nationalpark und fliegt zur Safari ins Okavangodelta.

Logo HESSEN
14:30 - 15:15
Mit dem Zug durch Taiwan. (HESSEN)

Ein Film von Andreas Stirl und Frank Rinnelt. Taiwan, die schöne Insel, wie die Portugiesen schon vor 400 Jahren sagten, ist so unbekannt wie fantastisch. Faszinierend sind die Menschen, die Landschaft und auch eine Bahnfahrt rund um die Insel, die so groß ist wie Baden-Württemberg.

Logo 3SAT
21:00 - 22:00
Auge um Auge. (3SAT)

Wie der libysche Diktator die Schweiz erpresste. Film von Anne-Frédérique Widmann und Marie-Laure Baggiolini. Jahrzehntelang unterdrückte Muammar Gaddafi seine Bevölkerung brutal: Wer es wagte, anderer Meinung zu sein, war seines Lebens nicht mehr sicher. Dann, im Juli 2008, geriet plötzlich auch die Schweiz in sein Visier. Die Genfer Justiz hatte es gewagt, seinen Sohn Hannibal festzunehmen, nachdem dieser sein Personal massiv misshandelt hatte. Der Diktator ließ aus Rache zwei Schweizer Geschäftsleute entführen und kappte alle Verbindungen zu Bern. Auf dem Höhepunkt der Affäre schlug Gaddafi 2009 der UNO die Zerschlagung und Aufteilung der Schweiz an drei Nachbarländer vor.

Logo PHOENIX
21:45 - 22:15
Ein Land erschießt sich selbst. (PHOENIX)

Amerikas tödliche Liebe zu den Waffen. Film von Erik Illenseer, ZDF/2013.

Logo BAYERN
22:00 - 22:30
Faszination Wissen. (BAYERN)

Recycling - Neue Chancen für alte Stoffe? Von Susanne Delonge.

Logo NDR
22:00 - 22:45
45 Min - Oma lebt in Thailand. (NDR)

Film von Wolfgang Luck. Vor knapp drei Jahren begann die Langzeitbeobachtung von Ute Schulz, die in Thailand den Traum vom Lebensabend unter Palmen leben will. Nun gibt es eine erneute Wendung: Ute gründet eine Senioren-WG. Es ist soweit: Im November zieht Josefine aus Siegburg in Utes Thai-Villa, um eine Senioren-WG zu gründen. Ute und Josefine haben sich in einem Internetforum kennen gelernt. Sie verbindet vieles, unter anderem, dass ihre Rente in Deutschland zum Leben von vorne bis hinten nicht reicht. Nun hoffen sie, es in Thailand als Wohngemeinschaft zu schaffen.

Logo WDR
22:00 - 22:45
Geschäfte wie geschmiert? (WDR)

Aus der Reihe "die story". Ein Film von Marcel Kolvenbach und Antonio Cascais. Die Firma ThyssenKrupp Marine Systems, eine Tochter von ThyssenKrupp, dominiert den Weltmarkt für U-Boote. Marktüberlegenheit durch deutsche Technik? "die story" zeigt, mit welchen Methoden deutsche Werften, mit der Bildung immer neuer Konsortien, U-Boote weltweit verkaufen. Beispiel Portugal: Über Vermittler und mit Bestechungsgeldern durch Vertriebsfirmen an Politiker und Militärs und mit Versprechen von lukrativen Gegengeschäften verkaufte das damalige "German Submarine Consortium" zwei U-Boote an Portugal. Ministerpräsident Portugals war bei der Unterzeichnung des Vertrags 2004 José Manuel Barroso - der heutige Präsident der EU Kommission. 2010 wurde nach Lieferung ein Milliardenbetrag fällig, der einen großen Anteil am finanziellen Zusammenbruch der portugiesischen Staatsfinanzen hatte. Portugal musste mit Notkrediten gestützt werden, für die heute auch der deutsche Steuerzahler haftet.

Logo 3SAT
22:25 - 23:10
Die Klüngel-Republik. (3SAT)

Film von Ingolf Gritschneder und Georg Wellmann. Korruption und Misswirtschaft in südlichen Ländern wie Italien und Griechenland werden gern angeprangert. Dabei hätte man hierzulande reichlich Anlass, vor der eigenen Tür zu kehren: Klüngel, Vetternwirtschaft und Korruption haben sich in den letzten Jahren in Deutschland ausgebreitet, besonders bei millionenschweren Grundstücksgeschäften und der Vergabe lukrativer Bauaufträge. Systematisches Abzocken kostet den Steuerzahler Milliarden - selten werden die krummen Deals wirklich aufgeklärt.

Logo TV 5
23:25 - 23:45
TV5MONDE LE JOURNAL AFRIQUE. (TV 5)

In französischer Sprache.


Dienstag, 29.04.2014

Logo ARTE
07:15 - 07:45
Yourope. (ARTE)

Europa in Gefahr. Magazin. Die Europäische Union - 28 Mitgliedsländer, vier Beitrittskandidaten und viele Diskussionen pro und contra den großen Staatenbund. Kann sich die EU weitere Mitglieder überhaupt leisten? Massive wirtschaftliche Probleme in den Mitgliedsländern, hohe Jugendarbeitslosigkeit, Überschuldung und wachsender Nationalismus und Rechtspopulismus werden zur Gefahr für Europa.

Logo TV 5
08:40 - 09:05
MAGHREB-ORIENT EXPRESS. (TV 5)

Die Redaktion von TV5MONDE präsentiert das aktuelle Zeitgeschehen aus der arabischen Welt: Berichterstattung, Reaktionen, Hintergründe. Moderation: Mohamed Kaci. In französischer Sprache.

Logo HESSEN
14:30 - 15:15
Mit dem Zug durch Südkorea. (HESSEN)

Ein Film von Grit Merten. "Die Züge stehen für die Träume, die Hoffnungen und die Zukunft der beiden koreanischen Staaten", sagte der südkoreanische Wiedervereinigungsminister Lee Jae Joung im Dezember 2010 am Bahnhof von Munsan. Besser könnte man die Wichtigkeit der Eisenbahn in Korea nicht beschreiben…

Logo WDR
15:00 - 16:00
Planet Wissen: Jeden Cent für Heimkinder - Eine Klofrau spendet alles. (WDR)

Mit 50 Cent die Welt verändern? Das geht: Harriet Bruce-Annan sparte das Trinkgeld, das sie in Düsseldorf als Toilettenfrau verdiente und gründete den Verein "African Angel". 50 Cent Trinkgeld pro Kunde, jeden Tag, jedes Mal - alles für die Kinder aus Bukom, eines der ärmsten Viertel in Ghanas Hauptstadt Accra.

Logo PHOENIX
15:15 - 16:00
Kunde Kind. (PHOENIX)

Wie die Wirtschaft unsere Kinder verführt. Film von Grit Fischer, Kathrin Becker, NDR/2013. Wie macht man aus Kindern und Jugendlichen markentreue Kunden? Wie verführt man sie zu "Will-Ich-Haben!"? Seit Jahren perfektionieren Werbung und Wirtschaft ihre Strategien, um Marken und Botschaften in den Köpfen von Kindern zu verankern. Denn Kinder haben in ihren Familien meist viel zu sagen: Was konsumiert wird, wo eingekauft wird und wann gegessen wird. Selbst in die Schulen haben Firmen ihren Weg gefunden.

Logo TV 5
17:00 - 18:00
TEMPS PRESENT. (TV 5)

"Temps Présent" befasst sich mit politischen, sozialen, wirtschaftlichen und historischen Themen aus unserer Zeit. Mit tief schürfenden Untersuchungen und kritischem Blick erläutert die Sendung die Krisen und Konflikte unserer Epoche und prangert die Diskrepanzen in der Gesellschaft an. Moderation: Jean-Philippe Ceppi

Logo PHOENIX
17:15 - 17:45
Wir müssen schließen. (PHOENIX)

Vom Kampf der kleinen Läden. Film von Anne Kauth, ZDF / 2013.

Logo PHOENIX
18:00 - 18:30
Die Weiterbildungsindustrie. (PHOENIX)

Geschäfte mit dubiosen Maßnahmen. Film von Andreas Wolter, MDR / 2014.

Logo WDR
22:00 - 22:30
Lippenstift für harte Kerle - Mit Steffen Groth im Kosovo. (WDR)

Eine WELTWEIT-Reportage von Florian von Stetten. Perücken auf und dann die Lippen schminken - nicht so einfach für harte Kerle im Kosovo. Schauspieler Steffen Groth bringt sie dazu: Sokol, Istref, Paitim und die anderen Jungs in seinem Theaterworkshop. Es geht um Männerbilder und Jugendgewalt, und darum ganz einfach mal die Klappe zu halten, wenn ein anderer spricht. Denn Steffen Groth hat ein Ziel: ein kleines Theaterstück auf die Bühne zu bringen. Und das geht nur mit Disziplin. Schon vor seinem Abflug von Berlin nach Prischtina hat er sich gefragt, ob das klappen kann, ohne eine Wort Albanisch, ohne Erfahrung mit Jugendlichen, die sich mehr für Hundekämpfe interessieren als für Schauspieltechniken. Und warum macht er das dann?

Logo ARTE
22:10 - 23:45
Die Arier. (ARTE)

Dokumentarfilm von Mo Asumang. Der Dokumentarfilm ist eine persönliche Reise auf der Suche nach den Ursprüngen des Arierbegriffs und dessen Missbrauch durch Rassisten in Deutschland und den USA. Die afrodeutsche Regisseurin Mo Asumang konfrontiert Rassisten mit scheinbar arglosen Fragen, provoziert und irritiert schon allein durch ihre Anwesenheit. Sie sucht nach den Menschen, die hinter der hasserfüllten rechten Ideologie stehen. Hintergrund für den Film ist die Tatsache, dass viele rassistische Aktionen mit dem Wort "Arier" oder "Aryan" in Verbindung gebracht werden.

Logo TV 5
23:25 - 23:45
TV5MONDE LE JOURNAL AFRIQUE. (TV 5)

In französischer Sprache.

Logo NDR
23:30 - 00:00
Weltbilder. (NDR)

Das Auslandsmagazin. Moderation: Julia-Niharika Sen.


Mittwoch, 30.04.2014

06:15 - 06:45
alpha-Campus AUDITORIUM. ()

Ökonomie im Gesundheitswesen: Entwicklungskosten für neue Medikamente. Prof. Dr. Kristina Leuner.

Logo TV 5
08:40 - 09:05
WARI. (TV 5)

Ein Magazin über das aktuelle Wirtschaftsleben und die Entwicklung in Afrika. Jede Woche werden Reportagen zur Analyse von Entwicklungsprogrammen präsentiert. Zur Sprache kommen vorrangige Bereiche wie Bildung, Gesundheit, Umwelt und die Entwicklung der Infrastruktur. In französischer Sprache.

Logo ARTE
09:00 - 10:30
Mythos Kongo. (ARTE)

(1): Fluss der Extreme. (2): Im Reich der Menschenaffen. Dokumentationen von Thomas Behrend. Der Fluss, der alle Flüsse verschluckt - so nennen ihn die Einheimischen. Tatsächlich ist der Kongo, gemessen an seinen Wassermassen, der zweitgrößte und tiefste Fluss der Erde. Als Rinnsal entspringt er im Norden Sambias, auf seiner Reise nach Westen wird der Fluss immer größer, immer gewaltiger…

Logo HESSEN
14:30 - 15:15
Mit dem Zug durch Madagaskar. (HESSEN)

Ein Film von Susanne Mayer-Hagmann. (SWR). Eine Fahrt auf einer der beiden noch funktionierenden Eisenbahnlinien Madagaskars von Fianarantsoa im Hochland hinab nach Manakara an die Ostküste in den betagten Waggons des "Dschungelexpress" bedeutet "Madagaskar pur".

Logo NDR
15:15 - 16:00
Reisen in ferne Welten. (NDR)

Taiwan - Schatzinsel im chinesischen Meer. Film von Ingeborg Koch-Haag. (SR). Mit den besten Stücken aus Chinas kultureller Vergangenheit und atemberaubenden Landschaften gesegnet, dazu mancherorts die Symbiose einer archaisch lebenden Gesellschaft und urbanisierter Weltbürger - so wird Taiwan beschrieben.

Logo PHOENIX
17:15 - 17:45
Mode zum Wegwerfen. (PHOENIX)

Das Prinzip PRIMARK. Film von Ulli Rothaus, Anne Kautz, ZDF / 2014.

Logo ZDF
22:15 - 22:45
auslandsjournal mit Theo Koll. (ZDF)
Logo TV 5
23:25 - 23:45
TV5MONDE LE JOURNAL AFRIQUE. (TV 5)

In französischer Sprache.


Service-Links

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen