Schüler einer Gesamtschule in Göttingen

Mitmachen! Un­ser An­ge­bot für Schü­lerinnen und Schüler

Stu­di­en be­stä­ti­gen im­mer wie­der, dass sich Kin­der und Ju­gend­li­che be­son­ders in­ten­siv für Ent­wick­lungs­län­der und Fra­gen von glo­ba­ler Be­deu­tung in­ter­es­sie­ren. Wir vom BMZ freu­en uns über eu­er In­ter­es­se und set­zen uns da­für ein, dass die­se The­men häu­fi­ger und in­ten­si­ver im Un­ter­richt be­han­delt wer­den.

Im Fol­gen­den stel­len wir euch ei­ni­ge In­itia­ti­ven vor, durch die das BMZ das ent­wick­lungs­po­li­ti­sche En­ga­ge­ment jun­ger Men­schen un­ter­stützt:


Schul­wett­be­werb zur Ent­wick­lungs­po­li­tik

Der Schul­wett­be­werb zur Ent­wick­lungs­po­li­tik Al­le für Ei­ne Welt – Ei­ne Welt für Al­le (Externer Link) soll die Aus­ein­an­der­set­zung mit glo­ba­len The­men för­dern. Der Wett­be­werb fin­det al­le zwei Jah­re statt und ruft Schü­le­rin­nen und Schü­ler al­ler Jahr­gangs­stu­fen, Schul­for­men und -fä­cher da­zu auf, sich mit ent­wick­lungs­po­li­ti­schen The­men aus­ein­an­der­zu­set­zen, ei­ge­ne Ide­en zu ent­wi­ckeln und die­se ge­mein­sam um­zu­set­zen.

Song Con­test "Dein Song für EI­NE WELT!"

Der Song Con­test Dein Song für EI­NE WELT! (Externer Link) soll die mu­si­ka­li­sche Aus­ein­an­der­set­zung mit glo­ba­len The­men för­dern. Der Wett­be­werb fin­det al­le zwei Jah­re statt und ruft Kin­der und Ju­gend­li­che zwi­schen zehn und 25 Jah­ren auf, ei­ge­ne Songs für die EI­NE WELT zu schrei­ben und zu kom­po­nie­ren. Der Ge­win­ner­song be­glei­tet als der EI­NE-WELT-Song den Schul­wett­be­werb zur Ent­wick­lungs­po­li­tik mu­si­ka­lisch als Hym­ne.

Ent­wick­lungs­po­li­ti­sches Schul­aus­tausch­pro­gramm EN­SA

Ziel des För­der­pro­gramms für Schul­part­ner­schaf­ten EN­SA ist es, ein wach­sen­des Netz­werk aus Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen (NROs), Lehr­kräf­ten so­wie Schü­le­rin­nen und Schü­lern auf­zu­bau­en, das sich für ei­ne glo­bal nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung ein­setzt. Bist du zwi­schen 15 und 24 Jah­re alt und be­suchst ei­ne wei­ter­füh­ren­de Schu­le in Deutsch­land? Dann kannst du an dem Aus­tausch­pro­gramm teil­neh­men! EN­SA ge­stal­tet das Pro­gramm ge­mein­sam mit NROs und pro­fes­sio­nel­len Se­mi­nar­lei­tern und un­ter­stützt die in­halt­li­che und päd­ago­gi­sche Vor- und Nach­be­rei­tung der Pro­jek­te.

Nä­he­re In­for­ma­tio­nen zu EN­SA fin­dest du ​hier (Externer Link).

Aus­führ­li­che In­for­ma­tio­nen zum The­ma Nord-Süd-Part­ner­schaf­ten lie­fert das ​Por­tal Glo­ba­les Ler­nen (Externer Link).

CHAT der WEL­TEN

Wie le­ben Ju­gend­li­che in Afri­ka, La­tein­ame­ri­ka oder Süd­ost­eu­ro­pa? Was den­ken sie, wo­für in­ter­es­sie­ren sie sich, was wis­sen sie über Deutsch­land? Am bes­ten man fragt sie selbst! Der CHAT der WEL­TEN er­mög­licht Schü­le­rin­nen und Schü­lern al­ler Schul­for­men vir­tu­el­le Be­geg­nun­gen mit Men­schen in Ent­wick­lungs­län­dern.

Im Com­pu­ter-Chat oder über E-Mail könnt ihr euch – päd­ago­gisch be­glei­tet – mit Schul­klas­sen oder Ein­zel­per­so­nen aus an­de­ren Län­dern aus­tau­schen, zum Bei­spiel über The­men wie Er­näh­rung, Mi­gra­ti­on, Um­welt oder Tou­ris­mus. Und ganz ne­ben­bei ver­bes­sert ihr auch noch eu­re Eng­lisch-, Fran­zö­sisch-, Spa­nisch- oder Rus­sisch-Kennt­nis­se.

Den CHAT der WEL­TEN (Externer Link) gibt es der­zeit in den Bun­des­län­dern Ba­den-Würt­tem­berg, Bran­den­burg, Meck­len­burg-Vor­pom­mern, Saar­land und Thü­rin­gen.

Aktionsgruppenprogramm

Plant ihr mit eu­rer Schul­klas­se ein Pro­jekt zum The­ma Fai­rer Han­del? Oder wollt ihr eu­re Mit­schü­ler über das The­ma Han­dy-Re­cy­cling in­for­mie­ren? Mit Zu­schüs­sen von bis zu 2.000 Eu­ro un­ter­stützt das Ak­ti­ons­grup­pen­pro­gramm klei­ne Pro­jek­te von jun­gen Men­schen, Schu­len und In­itia­ti­ven, die ver­deut­li­chen, wie eng un­se­re Le­bens­wei­se mit den Le­bens­be­din­gun­gen der Men­schen in an­de­ren Re­gio­nen der Welt ver­knüpft ist.

Mehr In­for­ma­tio­nen gibt es ​hier (Externer Link).

Freiwilligendienst weltwärts

Mit dem entwicklungs­politischen Freiwilligen­dienst weltwärts engagieren sich junge Erwachsene zwischen 18 und 28 Jahren (beziehungs­weise 35 Jahren mit Beein­trächtigung oder Behinderung) in einem gemein­nützigen Projekt in Asien, Afrika, Latein­amerika, Ozeanien oder Osteuropa.

Für sechs bis zwölf Monate unter­stützen die Freiwilligen das Engagement einer lokalen Partner­organisation für Bildung, Gesundheit, Umwelt, Kultur oder Menschen­rechte.

Auch junge Menschen aus den weltwärts-Partnerländern können einen  Freiwilligen­dienst in Deutschland leisten.

Als Gemeinschaftswerk wird weltwärts gemeinsam vom BMZ, den zivilgesellschaftlichen Organisationen und ehemaligen Freiwilligen gestaltet.

Aus­führ­li­che In­fos zum Frei­wil­li­gen­dienst gibt es hier (Externer Link).

Logo: Engagement Global – Service für Entwicklungsinitiativen
Logo: Engagement Global – Service für Entwicklungsinitiativen

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich an die Mitmachzentrale von Engagement Global: