Hauptinhalt

Mitmachen!

Informationen für ehrenamtlich Engagierte

Hände umfassen sich

Welches entwicklungspolitische Thema liegt Ihnen besonders am Herzen? Armutsbekämpfung, Kinderrechte, Menschenrechte, Bildung, Gesundheit, Umwelt, Klimaschutz, Frieden, fairer Handel, nachhaltige Wirtschaftsentwicklung? Persönliches Engagement ist in vielen Bereichen möglich. Doch wie können Sie herausfinden, ob es in Ihrer Nähe eine Organisation oder Gruppe gibt, die sich für Ihr Thema einsetzt?

Am besten erkundigen Sie sich zunächst bei Ihrer Kommune oder Kirchengemeinde, dem jeweiligen Landesnetzwerk der Nichtregierungsorganisationen oder bei Wohlfahrtsverbänden nach entwicklungspolitisch engagierten Gruppen. Auch im Internet können Sie nach einer geeigneten Organisation suchen.

Wenn Sie eine Gruppe gefunden haben, die Ihnen zusagt, überlegen Sie sich, wie viel Zeit Sie aufbringen möchten und welche Kompetenzen Sie in die Gruppe einbringen können. Auch ein kurzfristiges Engagement in einem zeitlich begrenzten Projekt ist oft möglich.

Engagement Global – Service für Entwicklungsinitiativen

Die vom BMZ finanzierten Einrichtungen und Programme zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements wurden 2012 in einer Servicegesellschaft gebündelt. Ziel der Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen ist es, engagierten Akteuren Information, Beratung, Förderung und Qualifizierung aus einer Hand anzubieten. Mehr Informationen zur Servicestelle finden Sie hier.

Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe deutscher Nichtregierungsorganisationen e.V. (VENRO)

Der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe deutscher Nichtregierungsorganisationen e.V. (VENRO) präsentiert seine Mitglieder in einer Datenbank auf seiner Website. Hier finden Sie auch die Hilfswerke der evangelischen und katholischen Kirchen. zur Mitglieder-Datenbank

Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-​Landesnetzwerke in Deutschland e.V. (AGL)

Rund 2.000 Eine-Welt-Initiativen haben sich in allen 16 Bundesländern zu Landesnetzwerken zusammengeschlossen. Zu den Mitgliedern zählen kleine Nichtregierungsorganisationen (NROs), lokale Initiativen und Netzwerke sowie regionale Zentren und Regionalgruppen großer NROs. Die Kontaktadressen der einzelnen Landesnetzwerke finden Sie auf der Website der Arbeitsgemeinschaft der Landesnetzwerke (AGL).

Allgemeine Informationen über Wege und Akteure der Entwicklungszusammenarbeit

Informationen über Wege und Akteure der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, unter anderem in der Informations- und Bildungsarbeit in Deutschland, finden Sie hier.

Informationen über gesellschaftliches Engagement in der Entwicklungszusammenarbeit

Der BMZ-Flyer "Mitmachen!" gibt einen kurzen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, sich für die Eine Welt zu engagieren. Sie finden ihn hier (PDF 326 KB)



 

Kommentar schreiben

Wir bitten um Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare aus technischen Gründen zeitlich verzögert online erscheinen. Bitte beachten Sie zudem unsere Netiquette.

* Diese Felder sind Pflichtangaben



Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen