Wettbewerb Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

Wie­so schwimmt im­mer mehr Plas­tik­müll in un­se­ren Welt­mee­ren? Was für Fol­gen hat die Erd­er­wär­mung für un­se­re Le­bens­welt? Und wel­che Aus­wir­kun­gen hat un­ser Kon­sum­ver­hal­ten welt­weit? Fra­gen, die nicht nur Er­wach­se­ne be­schäf­ti­gen. Auch Kin­der und Ju­gend­li­che ma­chen sich hier­zu Ge­dan­ken und über­le­gen, was die­se The­men für die EI­NE WELT be­deu­ten und wel­che Hand­lungs­op­tio­nen sie selbst da­bei ha­ben.

Mot­to des Schul­wett­be­werbs zur Ent­wick­lungs­po­li­tik 2019/2020

Mot­to des Schul­wett­be­werbs zur Ent­wick­lungs­po­li­tik 2019/2020

Mot­to des Schul­wett­be­werbs zur Ent­wick­lungs­po­li­tik 2019/2020

Ge­nau hier knüpft der Schul­wett­be­werb zur Ent­wick­lungs­po­li­tik "al­le für EI­NE WELT für al­le" an. Un­ter dem Mot­to "Mei­ne, dei­ne, un­se­re Zu­kunft?! Lo­ka­les Han­deln – glo­ba­les Mit­be­stim­men." lief 2019/2020 die neun­te Run­de des Wett­be­werbs.

Schü­le­rin­nen und Schü­ler al­ler Klas­sen und Jahr­gangs­stu­fen wa­ren bis zum 2. März 2020 auf­ge­ru­fen, sich mit ei­ge­nen und frem­den Vor­stel­lun­gen von ei­nem zu­kunfts­fä­hi­gen Zu­sam­men­le­ben in der EI­NEN WELT aus­ein­an­der­zu­set­zen und ih­re Mög­lich­kei­ten zur de­mo­kra­ti­schen Mit­ge­stal­tung die­ser Zu­kunft aus­zu­lo­ten:

In wel­chen The­men­fel­dern wer­den Ent­schei­dun­gen ge­trof­fen, die aus­schlag­ge­bend für ei­ne nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung sind? Wie und wo kann ich mich in mei­nem Um­feld, in mei­ner Schu­le, in mei­ner Stadt, im Rah­men zi­vil­ge­sell­schaft­li­cher In­itia­ti­ven oder bei po­li­ti­schen Ju­gend­or­ga­ni­sa­tio­nen für ei­ne nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung ein­set­zen? Und wie kommt man ei­gent­lich zu ei­ner ge­mein­sa­men Ent­schei­dung, wenn ver­schie­de­ne Per­so­nen und ge­sell­schaft­li­che Grup­pen ganz un­ter­schied­li­che Vor­stel­lun­gen da­von ha­ben, wie die Zu­kunft aus­se­hen soll?

Die­se und wei­te­re Fra­gen ha­tten Platz in den Wett­be­werbs­bei­trä­gen der Kin­der und Ju­gend­li­chen. Ob Tex­te, Fo­tos, Fil­me, Kunst­wer­ke, Thea­ter- oder Mu­sik­stü­cke, Pla­ka­te oder di­gi­ta­le Ar­bei­ten – ge­sucht wur­den viel­fäl­ti­ge, ide­en­rei­che Pro­jek­te, Kon­zep­te und Hand­lungs­ide­en in je­der denk­ba­ren Form.

Nach dem Ein­sen­de­schluss am 2. März 2020 wur­den al­le ein­ge­reich­ten Bei­trä­ge von ei­ner fach­kun­di­gen Ju­ry be­wer­tet und die Preis­trä­ger­bei­trä­ge be­stimmt.

22 Gewinnerbeiträge bei digitaler Preisverleihung ausgezeichnet

Die Gewinnerbeiträge zur neunten Runde des Schulwettbewerbs sind gekürt: Im Rahmen einer digitalen Preisverleihung zeichnete Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller am 10. Dezember 2020 die Gewinnerinnen und Gewinner aus, die sich mit ihren Projekten zum Motto „Meine, deine, unsere Zukunft?!“ Lokales Handel – globales Mitbestimmen für die EINE WELT engagiert hatten.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen gibt es auf der Web­site des Schul­wett­be­werbs: www.eineweltfueralle.de (Externer Link).