Kernthema Ausbildung und nachhaltiges Wachstum für gute Jobs Berufliche Bildung verbessern, Job­perspek­tiven schaffen

Eine Zusammenarbeit im Kernthema „Ausbildung und nachhaltiges Wachstum für gute Jobs“ wurde bei den Regierungsverhandlungen im Juni 2021 beschlossen.

Dieses Kernthema ist integraler Bestandteil der Reformpartnerschaft und setzt auf bereits bestehende Vorhaben der Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung auf. Das BMZ will die ivorische Regierung dabei unterstützen, ihren nationalen Entwicklungsplan in Bezug auf Beschäftigungsförderung und berufliche Bildung umzusetzen.

Produktion und Einkünfte im ländlichen Raum steigern

Da die Landwirtschaft in Bezug auf Beschäftigung und Exporteinnahmen der wichtigste Wirtschaftssektor ist, werden außerdem laufende Vorhaben im Bereich der ländlichen Entwicklung in dieses Kernthema aufgenommen. Ziel ist unter anderem, die Produktions-, Verarbeitungs- und Vermarktungsmethoden der kleinbäuerlichen Betriebe zu verbessern und nachhaltige landwirtschaftliche Wertschöpfungsketten (Lexikon-Eintrag zum Begriff aufrufen), insbesondere für Kakao, aufzubauen.

Im Rahmen der BMZ-Sonderinitiative „EINEWELT ohne Hunger“ wurde ein Grünes Innovationszentrum aufgebaut, das Kakaobäuerinnen und -bauern unterstützt.