Frau am Computer

Mehr-Län­der-An­satz Aus­bil­dung und Re­kru­tie­rung von jun­gen Ar­beits­kräf­ten im IKT-Sek­tor

Mit dem Di­gi­tal Skills Ac­ce­le­ra­tor Af­ri­ca (DSAA), an dem meh­re­re deut­sche Un­ter­neh­men be­tei­ligt sind, bil­det die Son­der­initia­ti­ve jun­ge Ar­beits­kräf­te im Be­reich In­for­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gi­en (IKT) aus- und wei­ter. Der DSAA be­ginnt mit sei­nen Ak­ti­vi­tä­ten in Gha­na, von dort aus sol­len die­se schritt­wei­se auf die an­de­ren Part­ner­län­der aus­ge­wei­tet wer­den.

In Gha­na sol­len jun­gen Men­schen in ei­nem 6- bis 18-mo­na­ti­gem Trai­nings­pro­gramm Fach­kennt­nis­se zu In­for­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gi­en ver­mit­telt wer­den.

Die­ses Wis­sen soll es ih­nen er­mög­li­chen, ei­nen Ar­beits­platz im Rah­men von IT-Out­sour­cing zu fin­den. Da­bei wer­den di­gi­ta­le Ge­schäfts­pro­zes­se in­ter­na­tio­na­ler Un­ter­neh­men in Gha­na be­ar­bei­tet.

Des Wei­te­ren um­fasst der DSAA Maß­nah­men zur Re­kru­tie­rung von Mit­ar­bei­ten­den und In­klu­si­on von Men­schen mit Be­hin­de­rung. Da­mit kön­nen in den Part­ner­län­dern der Son­der­initia­ti­ve ins­ge­samt bis zu 5.000 Ar­beits­plät­ze ge­schaf­fen wer­den.

Um den DSAA dau­er­haft und län­der­über­grei­fend zu eta­blie­ren, grün­den die be­tei­lig­ten Un­ter­neh­men bis En­de 2019 ei­nen ge­mein­sa­men Ver­ein, wel­cher die wei­te­ren Ak­ti­vi­tä­ten des DSAA ko­or­di­niert.