Deutsche Bischöfe in Fulda

Religion und Entwicklung Zusammenarbeit mit Kirchen und anderen Religionsgemeinschaften

Die Kir­chen spie­len ei­ne her­aus­ra­gen­de Rol­le für die deut­sche Ent­wick­lungs­po­li­tik. Ge­mein­sam mit ih­ren Part­nern in den Ent­wick­lungs­län­dern en­ga­gie­ren sie sich seit mehr als 50 Jah­ren in der Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit der Bun­des­re­pu­blik.

Kirch­li­che Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit er­folgt un­ter­halb der staat­li­chen Ebe­ne. Sie ist durch ih­re be­son­de­re Nä­he zu den Ar­men ge­kenn­zeich­net. Oft sind die Kir­chen mit ih­ren welt­wei­ten Ver­bin­dun­gen und Fach­kräf­ten di­rekt vor Ort die ein­zi­ge Mög­lich­keit, auf die Ba­sis be­zo­ge­ne, den Grund­be­dürf­nis­sen der Men­schen die­nen­de Ent­wick­lungs­an­sät­ze zu för­dern. In vie­len Fäl­len ver­fü­gen die kirch­li­chen Hilfs­wer­ke noch über Hand­lungs­mög­lich­kei­ten, wenn die staat­li­che Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit nicht mehr agie­ren kann oder darf – ins­be­son­de­re bei un­güns­ti­gen po­li­ti­schen Rah­men­be­din­gun­gen.

Kir­chen sind welt­weit in der La­ge, den ih­nen na­he­ste­hen­den Teil der Zi­vil­ge­sell­schaft zu mo­bi­li­sie­ren. Sie kön­nen da­durch ge­zielt Ein­fluss auf die po­li­ti­sche Be­wusst­seins­bil­dung neh­men. So wa­ren die Kir­chen zum Bei­spiel we­sent­lich dar­an be­tei­ligt, dass auf dem Wirt­schafts­gip­fel in Köln 1999 die Ent­schul­dungs­in­itia­ti­ve HIPC II be­schlos­sen wur­de.

Aus Ei­gen­mit­teln und Spen­den fi­nan­zie­ren die Kir­chen ih­re Ak­ti­vi­tä­ten der Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit zum über­wie­gen­den Teil selbst. Über die Evan­ge­li­sche Zen­tral­stel­le für Ent­wick­lungs­hil­fe in Bonn und über die Ka­tho­li­sche Zen­tral­stel­le für Ent­wick­lungs­hil­fe in Aa­chen hat das BMZ die Ar­beit der Kir­chen im Jahr 2015 mit 225 Mil­lio­nen Eu­ro un­ter­stützt (je­weils die Hälf­te für die evan­ge­li­sche und die ka­tho­li­sche Zen­tral­stel­le).

Die Bun­des­re­gie­rung stützt sich zum Bei­spiel bei der Um­set­zung ih­rer Kon­zep­te zur zi­vi­len Kon­flikt­be­ar­bei­tung und Kri­sen­prä­ven­ti­on auch auf die Er­fah­run­gen der kirch­li­chen Ent­wick­lungs­diens­te. Für die Kir­chen ist die­ser Be­reich, ne­ben Ar­muts­be­kämp­fung, länd­li­cher Ent­wick­lung und Si­che­rung der Men­schen­rech­te, seit vie­len Jah­ren Schwer­punkt ih­rer ent­wick­lungs­po­li­ti­schen Ar­beit.

Frau­en beim Mit­tags­ge­bet in der Se­hit­lik Mo­schee in Ber­lin-Neu­kölln

Frau­en beim Mit­tags­ge­bet in der Se­hit­lik Mo­schee in Ber­lin-Neu­kölln

Frau­en beim Mit­tags­ge­bet in der Se­hit­lik Mo­schee in Ber­lin-Neu­kölln

Zusammenarbeit konkret

Re­li­gi­ons­ge­mein­schaf­ten sind welt­weit mit­ein­an­der ver­bun­den und er­rei­chen vie­le Men­schen auch dann noch, wenn es kei­ne staat­li­chen Struk­tu­ren mehr gibt. Weil sie so­wohl die Ver­nunft als auch die Ge­füh­le der Men­schen an­spre­chen, er­mög­li­chen sie nach­hal­ti­ge ge­sell­schaft­li­che Ver­än­de­run­gen. Das BMZ ar­bei­tet dar­um be­reits sein lan­gem er­folg­reich mit re­li­giö­sen Ak­teu­ren zu­sam­men. Die­se Ko­ope­ra­ti­on soll wei­ter aus­ge­baut wer­den.

In der in­do­ne­si­schen Pro­vinz Aceh war zum Bei­spiel nach dem Tsu­na­mi von 2004 der Auf­bau ei­nes Mel­de­re­gis­ters erst mög­lich, nach­dem der is­la­mi­sche Ge­lehr­ten­rat ei­ne Stel­lung­nah­me ver­öf­fent­lich­te. Sie stuf­te die staat­li­che Re­gis­trie­rung als Bei­trag zum Ge­mein­wohl ein. Zu­vor wur­de die Re­gis­trie­rung in wei­ten Tei­len der Be­völ­ke­rung als "christ­li­ches Kon­zept" ab­ge­lehnt.

In Al­ge­ri­en wur­den Ima­me ge­mein­sam mit staat­li­chen Ver­tre­tern dar­in un­ter­stützt, Po­si­tio­nen zum Um­welt­schutz zu er­ar­bei­ten. Das dar­aus ent­stan­de­ne Hand­buch für die Imam-Aus­bil­dung "Rol­le der Mo­sche­en in der Um­welt­er­zie­hung" wird in dem neu ein­ge­führ­ten Stu­di­en­fach Bio­di­ver­si­tät in Ko­ran­schu­len ver­wen­det und soll im Rah­men ei­ner Süd-Süd-Ko­ope­ra­ti­on auch in Pa­ki­stan ein­ge­setzt wer­den.

In Bu­run­di ar­bei­tet der Zi­vi­le Frie­dens­dienst mit den lo­ka­len Kir­chen dar­an, die nach jah­re­lan­gem Bür­ger­krieg ver­fein­de­ten Grup­pen wie­der zum Dia­log an ei­nen Tisch zu brin­gen.

Mönch in einem Kloster in Laos

Mönch in einem Kloster in Laos

Mönch in einem Kloster in Laos