Resilienz gegen Klimarisiken stärken

Die InsuResilience Global Partnership hat das Ziel, die langfristige Resilienz der ärmsten und verwundbarsten Bevölkerungsgruppen in Entwicklungs- und Schwellenländern gegen Klimarisiken zu stärken: Regierungen, Unternehmen und Haushalte sollen durch den Ausbau von Instrumenten der Klimarisikofinanzierung und -versicherung nach einer Naturkatastrophe schneller und gezielter reagieren können und dadurch mögliche Folgekosten reduzieren.

Dafür werden im Rahmen eines ganzheitlichen Katastrophenrisikomanagements Finanzierungs- und Versicherungsinstrumente entwickelt und umgesetzt.

Die Partnerschaft will Regierungen außerdem durch entsprechende Anreize dabei unterstützen, sich besser auf Klimarisiken vorzubereiten, indem Notfallpläne erstellt und Vorsorgemaßnahmen wie das Anlegen von Saatgutvorräten getroffen werden. Im Bereich der direkten Versicherungen soll die Abdeckung von Individuen, Kooperativen, Mikrofinanzinstitutionen und NGOs in gefährdeten Regionen ausgeweitet werden. Ergänzt wird dies durch die Entwicklung von Versicherungsmärkten, Präventions- und Anpassungsmaßnahmen sowie den Aufbau von technischem Wissen.