Kinder- und Jugendgesundheit fördern

Nirgendwo auf der Welt dürfen noch Kinder an vermeidbaren Krankheiten sterben. Dieses Ziel hat sich die Weltgemeinschaft in der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung gesetzt (Ziel 3, Gesundheit und Wohlergehen).

In den ver­gan­ge­nen bei­den Jahr­zehn­ten wur­den be­reits gro­ße Fort­schrit­te er­zielt und da­durch Mil­lio­nen Le­ben ge­ret­tet: Die Zahl der Kin­der, die in ih­ren ers­ten Le­bens­jah­ren ster­ben, wur­de um mehr als 57 Pro­zent re­du­ziert. Den­noch ster­ben noch im­mer täg­lich tau­sen­de Mäd­chen und Jun­gen an Krank­hei­ten, die ge­heilt wer­den könn­ten.

Zahnbürsten von Schülern in einer philippinischen Grundschule
Ein nepalisches Mädchen kocht Erdnüsse