Kosovo Mehr Frauen in Führungspositionen

Trotz großer Fortschritte kämpft Kosovos Bildungssystem noch mit vielen Herausforderungen: Seit der Unabhängigkeitserklärung des Landes im Jahr 2008 hat das Bildungssystem umfassende Reformen durchlaufen. Dem Bildungssektor fehlen jedoch weiterhin die Mittel, um vorhandene Ressourcen effizienter einsetzen und eine hochwertige Schul- und Ausbildung bieten zu können. 

Video
Standbild aus dem Video "Kosovo: Durch Bildung die Karriereleiter aufsteigen"

Kosovo: Durch Bildung die Karriereleiter aufsteigen

Dank Fortbildungen im Bildungsmanagement stieg die ehemalige Grundschullehrerin Shpresa zur Schulamtsleiterin in Pristina auf. Dabei setzt sie sich besonders für die Förderung von Mädchen ein.

Das Land bemüht sich, die in­sti­tut­io­nelle und per­sonelle Aus­stattung auf sämtlichen Ebenen des Bildungs­sektors zu ver­bessern. Wichtig ist hierbei auch die Förderung von mehr Ge­schlechter­ge­rechtig­keit. Zwar sind viele Frauen in der Lehre be­schäftigt. Doch aufgrund von vor­herr­schen­den Ge­schlechter­stereo­typen sind sie in Führungs­po­si­tio­nen und im Bil­dungs­manage­ment derzeit noch deutlich unter­re­prä­sentiert.

Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit unterstützt das jüngste Land Europas dabei, die Voraus­setzungen für eine inklusive und qualitativ hoch­wertige Bildung zu ver­bessern. Ein Pfeiler des Vor­habens "Capacity Development im Grund­bil­dungs­sektor in Kosovo" ist die Fort- und Weiter­bildung von Lehr- und Führungs­kräften. Be­sonders weibliches Personal wird dabei unter­stützt, sich be­ruflich weiter­zu­ent­wickeln und sich ehr­geizige Ziele zu setzen.

Seit 2010 haben mehr als 1.200 Schul­leitende und Ober­stufen­lehr­kräfte Fort­bildungen zu Führungs­auf­gaben ab­sol­viert und mehr als 4.500 Lehrende haben an ver­schiedenen Fort- und Weiter­bil­dungs­modulen teil­ge­nommen.

So auch Shpresa Shala: Sie nahm bereits als Grundschullehrerin an den BMZ-finanzierten Fortbildungsangeboten teil. Mit der Zeit stieg sie zur Schuldirektorin auf und ist nun Schulamtsleiterin in Pristina.