Mangrovenwald in Vietnam

Hintergrund Si­tua­ti­on in den Part­ner­län­dern der deut­schen Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit

Rund 80 Prozent der biologischen und genetischen Ressourcen weltweit befinden sich in den Tropen und Subtropen. Für sehr viele der dort lebenden Menschen sind sie direkte Grundlage ihrer Ernährung und ihrer medizinischen Versorgung.

Nach Schätzungen lebt etwa ein Drittel der Menschheit in enger Abhängigkeit von Wäldern und Waldprodukten . Meeres­lebe­wesen spielen eine wichtige Rolle für die Ernährungs­sicherheit und das Einkommen der Be­völ­kerung in Küsten­gebieten, die in allen Regionen der Welt zu den am dichtesten besiedelten Gebieten gehören.

Schon heute werden die natürlichen Ressourcen weltweit so stark ausgebeutet, dass sie sich nicht mehr aus eigener Kraft regenerieren können. Dadurch gehen wichtige Wirtschafts- und Entwicklungspotenziale verloren, die für die Überwindung der Armut notwendig sind.