Ei­ni­ge der glo­ba­len Ent­wick­lungs­zie­le als Sitz­kis­sen bei ei­ner Kon­fe­renz

Ab­fall- und Kreis­lauf­wirt­schaft Ab­fall als The­ma der Agen­da 2030

In der Agen­da 2030 spielt die Ab­fall- und Kreis­lauf­wirt­schaft ei­ne wich­ti­ge Rol­le, vor al­lem in den glo­ba­len Nach­hal­tig­keits­zie­len (Sus­tain­able De­vel­op­ment Goals, SDGs) zu den The­men "Nach­hal­ti­ge Städ­te und Ge­mein­den" (SDG 11), "Ver­ant­wor­tungs­vol­ler Kon­sum" (SDG 12) und "Le­ben un­ter dem Was­ser" (SDG 14).

  • SDG 11.6: "Bis 2030 die von den Städten ausgehende Umweltbelastung pro Kopf senken, unter anderem mit besonderer Aufmerksamkeit auf der Luftqualität und der kommunalen und sonstigen Abfallbehandlung."
  • SDG 12.4: "Bis 2020 einen umweltverträglichen Umgang mit Chemikalien und allen Abfällen während ihres gesamten Lebenszyklus in Übereinstimmung mit den vereinbarten internationalen Rahmenregelungen erreichen und ihre Freisetzung in Luft, Wasser und Boden erheblich verringern, um ihre nachteiligen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt auf ein Mindestmaß zu beschränken."
  • SDG 12.5: "Bis 2030 das Abfallaufkommen durch Vermeidung, Verminderung, Wiederverwertung und Wiederverwendung deutlich verringern."
  • SDG 14.1: "Bis 2025 alle Arten der Meeresverschmutzung, insbesondere durch vom Lande ausgehende Tätigkeiten und namentlich Meeresmüll und Nährstoffbelastung, verhüten und erheblich verringern."

Dar­über hin­aus leis­tet die Ent­wick­lung ei­ner funk­tio­nie­ren­den Ab­fall- und Kreis­lauf­wirt­schaft ei­nen po­si­ti­ven Bei­trag zu wei­te­ren Zie­len, bei­spiels­wei­se Ge­sund­heit (SDG 3), men­schen­wür­di­ge Be­schäf­ti­gung (SDG 8) und Kli­ma­schutz (SDG 13).


Wichtige Schritte zur Umsetzung

Ein ers­ter wich­ti­ger Mei­len­stein zur Um­set­zung die­ser Zie­le in Städ­ten war die Ha­bi­tat-III-Kon­fe­renz (Externer Link) zu nach­hal­ti­ger Stadt­ent­wick­lung, die im Ok­to­ber 2016 in der ecua­do­ria­ni­schen Haupt­stadt Qui­to statt­fand. Das Ziel ei­ner nach­hal­ti­gen Ab­fall- und Kreis­lauf­wirt­schaft wur­de dar­in be­kräf­tigt.

Im Ju­ni 2017 fand in New York ei­ne UN-Kon­fe­renz zur Um­set­zung des SDG 14 (Externer Link) zu Mee­res­schutz statt, wo­bei auch die Ver­mei­dung von Mee­res­müll ein The­ma war. Im Ju­li 2018 hat das Hoch­ran­gi­ge Po­li­ti­sche Fo­rum (Externer Link) zu nach­hal­ti­ger Ent­wick­lung der Ver­ein­ten Na­tio­nen den Fort­schritt in den Be­rei­chen Stadt­ent­wick­lung (SDG 11) so­wie nach­hal­ti­ge Kon­sum- und Pro­duk­ti­ons­mus­ter (SDG 12) ge­prüft.