Kom­mu­ne be­wegt Welt Her­aus­ra­gen­de kom­mu­na­le Bei­spie­le zu Mi­gra­ti­on und Ent­wick­lung ge­sucht

Schriftzug "Rathaus"

Schriftzug "Rathaus"

Schriftzug Rathaus

11. März 2020 | Land­krei­se, Städ­te und Ge­mein­den en­ga­gie­ren sich über­all in Deutsch­land für ei­ne glo­bal nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung, für ei­ne of­fe­ne, viel­fäl­ti­ge und in­ter­kul­tu­rel­le Ge­sell­schaft und für ein Mit­ein­an­der auf Au­gen­hö­he. Sie tun das meis­tens in en­ger Zu­sam­men­ar­beit mit Or­ga­ni­sa­tio­nen von Mi­gran­tin­nen und Mi­gran­ten und mit Ei­ne-Welt-In­itia­ti­ven. Al­le die­se Kom­mu­nen sind jetzt ein­ge­la­den, sich am bun­des­wei­ten Wett­be­werb "Kom­mu­ne be­wegt Welt" zu be­tei­li­gen. Der Wettbewerb bietet guten Ideen und herausragenden Beispielen eine Bühne und zeichnet nachhaltige Zusammenarbeit von Kommunen mit migrantischen Organisationen aus.

Teilnehmen lohnt sich

Insgesamt wird ein Preisgeld von 135.000 Euro vergeben. Die Gewinnerkommunen können ihr Preisgeld gemeinsam mit ihren zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen für die Weiterentwicklung gemeinsamer Projekte der kommunalen Entwicklungspolitik verwenden.

Alle teilnehmenden Kommunen haben darüber hinaus die Möglichkeit, sich zur Ausgestaltung ihrer kommunalen Entwicklungspolitik beraten zu lassen und erhalten exklusiven Zugang zu einem Erfahrungsaustausch, der den Wettbewerb begleitet.

Kompetenzen bündeln, Erfahrungen nutzen

"Die Welt verändert sich und wir sind es, die verändern können. Das gemeinsame entwicklungspolitische Engagement von Kommunen und Hilfsorganisationen ist ein wichtiger Baustein dieser globalen Transformation. Sie legen Ihre Kompetenzen zusammen und sind nah an den Menschen. Ihr Wissen und Ihre Erfahrung sind großartig, und Ihr Engagement ist vielfältig", betont Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller, der die Schirmherrschaft für den Wettbewerb übernommen hat.

Wie kann man sich bewerben?

Mitmachen können alle deutschen Gemeinden, Städte und Landkreise, die sich gemeinsam mit migrantischen Organisationen und Eine-Welt-Initiativen für das Themenfeld Migration und Entwicklung engagieren.

Ausführliche Informationen über die Rahmenbedingungen und die für die Bewerbung erforderlichen Unterlagen finden Sie unter www.kommune-bewegt-welt.de (Externer Link).

Bewerbungsschluss: 28. Juni 2020

Die Preisverleihung findet Ende September 2020 in Saarbrücken statt.

Hintergrund

Der Wettbewerb "Kommune bewegt Welt" wird seit 2014 alle zwei Jahre von der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) ausgerichtet. Sie ist das Kompetenzzentrum für kommunale Entwicklungspolitik und arbeitet im Auftrag des Bundesentwicklungsministeriums.