Gesunde Menschen gibt es nur auf einem gesunden Planeten

Gastbeitrag von Bundes­ent­wick­lungs­minister Gerd Müller, erschienen auf welt.de am 4. Oktober 2021

An diesem Montag ist Welttierschutztag. Schon vor 90 Jahren wurde dieser Tag in Gedenken an den heiligen Franz von Assisi eingeführt. Bereits im 13. Jahrhundert nahm er die Menschheit in die Pflicht, Tiere zu schützen. Diese Aufgabe haben wir seitdem aber schlecht erfüllt.

Jeden Tag sterben etwa 140 Tier- und Pflanzenarten unwiederbringlich aus. Wissenschaftler sprechen von einem sechsten globalen Massensterben der Arten, das menschengemacht ist: der Klimawandel und die Zerstörung natürlicher Lebensräume sind die Hauptursachen. Von acht Millionen Tier- und Pflanzenarten auf der Welt sind eine Million vom Aussterben bedroht.

Weiterlesen auf www.welt.de (Externer Link)