Statuette des Deutschen Nachhaltigkeitspreises

Globale Partnerschaften Mi­nis­ter Mül­ler gra­tu­liert zum Deut­schen Nach­hal­tig­keits­preis

4. Dezember 2020 | Düs­sel­dorf – Am heu­ti­gen Frei­tag­abend wur­de der Deut­sche Nach­hal­tig­keits­preis 2020 auch in der Ka­te­go­rie "Glo­ba­le Part­ner­schaf­ten" ver­lie­hen. Bun­des­ent­wick­lungs­mi­nis­ter Gerd Mül­ler war live zu­ge­schal­tet, um die Sie­ger zu eh­ren – dar­un­ter das Un­ter­neh­men Brands Fa­shion, den Land­kreis Karls­ru­he und die Stadt Land­au in der Pfalz.

Prä­miert wer­den Un­ter­neh­men und Kom­mu­nen, die sich in ih­ren in­ter­na­tio­na­len Part­ner­schaf­ten in be­son­de­rer Wei­se für die Um­set­zung der Agen­da 2030 und für die Er­rei­chung der 17 Zie­le der Ver­ein­ten Na­tio­nen für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung ein­set­zen.

Mi­nis­ter Mül­ler: "Think glo­bal, act lo­cal. Das ist das Mot­to des Deut­schen Nach­hal­tig­keits­prei­ses in der Ka­te­go­rie 'Glo­ba­le Part­ner­schaf­ten'. Denn selbst die gro­ßen Ver­än­de­run­gen zu mehr Nach­hal­tig­keit fan­gen oft im Klei­nen an: bei uns selbst, in der Fa­mi­lie oder durch neue Ide­en. Ich freue mich, heu­te drei Preis­trä­ger aus­zeich­nen zu kön­nen, die mit ih­rem En­ga­ge­ment ein­drucks­voll zei­gen: Es geht. Ei­ne Welt oh­ne Hun­ger und Ar­mut ist mög­lich. Das Un­ter­neh­men Brands Fa­shion und sein in­di­scher Part­ner SAGS AP­PA­RELS ha­ben mo­der­ne, fai­re Lie­fer­ket­ten auf­ge­baut – von öko­lo­gisch in­no­va­ti­ven Fa­brik­ge­bäu­den über die Zah­lung exis­tenz­si­chern­der Löh­ne bis hin zu vor­ab fi­nan­zier­ten Be­stel­lun­gen, Über­brü­ckungs­zah­lun­gen oder Ge­sund­heits­an­ge­bo­ten wäh­rend der ak­tu­el­len Co­ro­na-Kri­se.

Ich freue mich auch, dass gleich zwei kom­mu­na­le Part­ner­schaf­ten die Ju­ry über­zeugt ha­ben. Land­au in der Pfalz und der Land­kreis Karls­ru­he ar­bei­ten mit ih­ren Part­nern in Ru­an­da (Ru­han­go) und Bra­si­li­en (Brusque) an ganz kon­kre­ten Lö­sun­gen, et­wa der Um­rüs­tung auf en­er­gie­spa­ren­de LED-Stra­ßen­be­leuch­tun­gen, den nach­hal­ti­gen Bau von Schu­len. Wir brau­chen mehr Vor­rei­ter­un­ter­neh­men und -kom­mu­nen, die auf fai­re und nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung set­zen. Denn je­der Bei­trag zählt, da­mit wir die Nach­hal­tig­keits­zie­le bis 2030 noch er­rei­chen kön­nen!"

Die Preis­ver­lei­hung im Rah­men des deut­schen Nach­hal­tig­keits­ta­ges fin­det in die­sem Jahr als vir­tu­el­le Ver­an­stal­tung statt. Mit über 2.000 Gäs­ten aus Po­li­tik, Wirt­schaft, Wis­sen­schaft und der Zi­vil­ge­sell­schaft han­delt es sich um den grö­ß­ten Preis sei­ner Art.

Der Preis für Un­ter­neh­mens­part­ner­schaf­ten zeich­net in die­sem Jahr mit Brands Fa­shion ein Tex­til­un­ter­neh­men aus, das ge­mein­sam mit sei­nem in­di­schen Part­ner SAGS AP­PA­RELS sei­ner un­ter­neh­me­ri­schen Sorg­falts­pflicht in be­son­de­rem Ma­ße nach­kommt. Mit der Teil­nah­me am staat­li­chen Tex­til­sie­gel Grü­ner Knopf er­füllt Brands Fa­shion zu­dem be­son­ders an­spruchs­vol­le An­for­de­run­gen an so­zia­le und öko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keit im Un­ter­neh­men und ent­lang sei­ner ge­sam­ten Lie­fer­ket­te. Wei­te­re No­mi­nier­te in der Ka­te­go­rie "Un­ter­neh­mens­part­ner­schaf­ten" wa­ren der Ruck­sack- und Schlaf­sack­her­stel­ler Deu­ter Sport GmbH und das Mo­de­la­bel Ki­pe­peo Clo­thing.

Die bei­den sieg­rei­chen kom­mu­na­len Part­ner­schaf­ten er­hal­ten ein Preis­geld, mit dem sie neue In­itia­ti­ven im Rah­men ih­rer Part­ner­schaf­ten star­ten kön­nen. Ne­ben Land­au in der Pfalz und dem Land­kreis Karls­ru­he war in der Ka­te­go­rie "Kom­mu­na­le Part­ner­schaf­ten" die Stadt Leip­zig no­mi­niert.