BMZ-Tagebuch

Aus der täglichen Arbeit des Ministeriums

Mai 2022

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Treffens der G7-Entwicklungsminister*innen in Berlin bei einer Arbeitssitzung

G7-Entwicklungsminister*innen-Treffen Bündnis für globale Ernäh­rungs­sicher­heit gestartet Interner Link

19. Mai 2022 |

Die G7-Entwicklungs­ministerinnen und -minister haben heute beschlossen, ein Bündnis für globale Ernährungs­sicherheit zu starten, um die Welt gegen die drohende Hunger­krise zu wappnen. Bundes­entwicklungs­ministerin Svenja Schulze und Weltbank-Präsident David Malpass hatten ein solches Bündnis vorgeschlagen. 

Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

19. Mai 2022 Jochen Flasbarth: Anti-Hunger-Pakt kommt  Externer Link

Im Interview mit dem Bayerischen Rundfunk erläutert Jochen Flasbarth, Staatssekretär im BMZ, wie sich das Entwicklungsministerium gegen den weltweiten Hunger einsetzt, der durch den Ukraine-Krieg noch verstärkt wurde. (Audio)

Svenja Schulze, Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

18. Mai 2022 Entwicklungspolitik in Zeiten des Krieges Externer Link

Im Interview mit Bremen Zwei spricht Ministerin Schulze über die Not­wendig­keit, die Hilfe für Entwick­lungs­länder gerade in Zeiten von Konflikten weiterzuführen und zu intensivieren.

Fertigung von Elektronikelementen für die Automobilindustrie

Union für den Mittelmeerraum Deutschland plant, mehr als 500 Millionen Euro für gute Arbeit im süd­lichen Mittel­meer­raum bereit­zu­stellen Interner Link

18. Mai 2022 |

Deutschland verstärkt sein Engagement für gute Arbeit im südlichen Mittelmeerraum. Das hat heute die Parlamentarische Staatssekretärin im BMZ, Bärbel Kofler, gemeinsam mit dem EU-Kommissar für Beschäftigung und soziale Rechte, Nicolas Schmit, in Marrakesch bekannt gegeben. 

Svenja Schulze, Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

18. Mai 2022 "Wir müssen jetzt schon helfen, in der Ukraine wieder aufzubauen" Externer Link

Ministerin Schulze erläutert im Interview mit Antenne Münster das deutsche Engagement für Binnenvertriebene in der Ukraine bei der Unterbringung und dem Wiederaufbau.

Bundesestwicklungsministerin Svenja Schulze spricht auf der Eröffnungspressekonferenz im Rahmen des G7-Treffens der Entwicklungsminister*innen in Berlin

Deutsche G7-Präsidentschaft Start des G7-Ent­wick­lungs­minister­*innen-Treffens in Berlin Interner Link

18. Mai 2022 |

Die Entwicklungs­minis­terinnen und -minister der G7-Staaten kommen heute zu einem zweitägigen Treffen in Berlin zusammen, um gemein­same ent­wick­lungs­politische Antworten auf die aktuellen Heraus­for­derun­gen zu besprechen – von der Ernäh­rungs­krise über den Klima­wandel bis hin zum Wieder­aufbau einer freien Ukraine.

Svenja Schulze, Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

17. Mai 2022 "Globales Ernährungs­bündnis findet weltweit Unterstützung" Externer Link

Im Interview mit den Westfälischen Nachrichten warnt Ministerin Svenja Schulze vor den schweren Folgen des Krieges in der Ukraine auf die globale Ernährungssicherheit.

Orang-Utan im Gunung Leuser Nationalpark

Legacy Landscapes Fund Minis­terin Schulze gibt 100 Millionen Euro für die wert­vollsten Natur­schutz­gebiete der Welt bekannt Interner Link

17. Mai 2022 |

Der vom BMZ gegründete Welt­natur­erbe­fonds (Legacy Landscapes Fund) soll die wert­vollsten Natur­schutz­gebiete der Welt dauer­haft schützen. Das BMZ fördert den internationalen Fonds mit weiteren 100 Millionen Euro. Damit leistet Deutschland einen wich­tigen Beitrag zum Erhalt über­lebens­wichtiger Öko­systeme in Ent­wick­lungs­ländern.

Logo: develoPPP

develoPPP Ventures Afrika­ni­sche Start-ups setzen Impulse für nach­hal­tige Ent­wick­lung – BMZ weitet Förderung auf Ghana und Tansania aus Interner Link

16. Mai 2022 |

Mit develoPPP Ventures bietet das BMZ ein Förder­instrument speziell für Start-ups in Afrika an. Nach erfolgreichem Start in Kenia wird das Programm nun auf Ghana und Tansania ausgeweitet. Junge Unternehmen, die in diesen Ländern mit ihren Ge­schäfts­mo­dellen einen besonders wirk­samen Beitrag zur Entwicklung vor Ort leisten, können sich für eine lokale In­vestitions­förderung von bis zu 100.000 Euro bewerben.

Svenja Schulze, Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

12. Mai 2022 Rede von Bundes­ent­wick­lungs­mi­nis­terin Svenja Schulze beim zwei­ten vir­tu­ellen "Global COVID-19 Summit" (englisch) Interner Link

Save Lives Now – reducing COVID-19 hospitalizations and deaths, ensuring greater access to testing and therapeutics, especially for vulnerable populations.

Der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba mit Bundesentwicklungsministerin Svenja Schulze bei seinem Besuch am 11. Mai 2022 im BMZ in Berlin

Ukraine Schulze: Deutschland steht bereit, beim Wiederaufbau einer freien Ukraine zu helfen Interner Link

11. Mai 2022 |

Entwicklungsministerin Svenja Schulze hat dem ukrainischen Außenminister Dmytro Kuleba heute bei einem Gespräch im Ministerium in Berlin weitere Unterstützung zur unmittelbaren Bewältigung der Kriegsfolgen und beim Wiederaufbau einer freien Ukraine zugesagt.

Ein Kind blickt aus einem Zelt im Lager Kafr Losin im Nordwesten Syriens im Januar 2021.

Syrienkonferenz  BMZ sagt 623 Millionen Euro zur Unter­stützung der Region zu Interner Link

10. Mai 2022 |

 Deutschland bleibt größter bilateraler Geber in der Syrienkrise. Bei der sechsten Brüsseler Syrien­kon­ferenz machten Bundes­ent­wick­lungs­mi­nis­terium (BMZ) und Aus­wärtiges Amt heute eine ge­mein­same mehr­jährige Ge­samt­zu­sage in Höhe von insgesamt 1,05 Milli­arden Euro. Davon entfallen 623 Millionen Euro auf das BMZ

Logo der 15. Vertragsstaatenkonferenz der Konvention der Vereinten Nationen zur Bekämpfung der Wüstenbildung (UNCCD)

Weltbodenkonferenz in Côte d’Ivoire Schutz der Böden ist Grund­lage für Er­näh­rungs­sicher­heit und Klima-Anpassung Interner Link

10. Mai 2022 |

Vertreterinnen und Ver­treter aus fast 200 Staaten kommen derzeit in Abidjan, Côte d’Ivoire, zur 15. Welt­boden­konferenz zusammen. Die deutsche Delegation wird von Ent­wick­lungs-Staats­sekretär Jochen Flasbarth geleitet. Die Bundes­regierung setzt sich dort für den weltweiten Schutz und die Rück­ge­winnung fruchtbarer Böden ein.

Blick auf den UN-Campus Bonn

GWOPA Globale Wasser­allianz er­öff­net Büro – weitere Stär­kung des UN-Stand­orts Bonn Interner Link

9. Mai 2022 |

Die Neuansiedlung des Sekretariats am UN-Campus Bonn ist das Ergebnis einer gemeinsam von BMZ, Auswärtigem Amt, dem Land Nordrhein-Westfalen und der Stadt Bonn getragenen Bewerbung. Bonn setzte sich schließlich gegen Bewerbungen aus Paris, Lissabon und Doha durch.

Svenja Schulze, Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

8. Mai 2022 "Uns droht die größte Hungers­not seit dem Zweiten Welt­krieg" Externer Link

Im Interview mit der Bild am Sonntag erklärt Ministerin Svenja Schulze, warum ihr Bündnis für globale Ernährungs­sicher­heit so dringend ist.

Staatssekretär Jochen Flasbarth bei der G7-Konferenz zu nachhaltigen Lieferketten

Deutsche G7-Präsidentschaft Staatssekretär Flasbarth wirbt für international verbindliche Standards für nachhaltige Lieferketten Interner Link

6. Mai 2022 |

Bei einer vom Bundes­ministerium für Arbeit und Soziales ausgerichteten G7-Konferenz zum Thema "Sustainable value chains – Success factors for an internationally accepted binding standard" hat sich BMZ-Staatssekretär Flasbarth für die nachhaltige Transformation globaler Lieferketten eingesetzt. 

BMZ-Staatssekretär Jochen Flasbarth beim G7-Dialogforum "Leveraging Private Capital for Sustainable Infrastructure Development" am 4. Mai 2022 im BMZ in Berlin

Partnerschaft für Infrastruktur und Investitionen Hochrangiges G7-Dialog­fo­rum zur Infra­struktur im BMZ Interner Link

5. Mai 2022 |

Im Rahmen der deutschen G7-Präsidentschaft hat das BMZ am 4. Mai zu einem Dialogforum mit dem Titel "Leveraging Private Capital for Sustainable Infrastructure Development" eingeladen, um die Ziele der Partnerschaft für Infra­struktur und In­vesti­tio­nen weiter voran­zu­treiben.

Standbild aus dem Film "African Moot", der beim DOK.Fest München seine Europapremiere hat

Generation Africa Junges afrikanisches Kino beim DOK.fest München  Interner Link

5. Mai 2022 |

Wie setzen sich afrikanische Regisseurinnen und Regisseure filmisch mit gesellschaft­spolitischen Heraus­forde­rungen wie dem Thema Migration aus­einander? Am 6. und 7. Mai widmet sich das Internationale Doku­men­tar-Film­fes­tival München im Rahmen der "African Encounters" BMZ-geförderten Filmen aus Ruanda, Gambia, Südsudan und Südafrika.

Journalist in Afghanistan

Internationaler Tag der Pressefreiheit Freie Medien dürfen nicht verstummen Interner Link

3. Mai 2022 |

Heute ist der Internationale Tag der Pressefreiheit. Aus diesem Anlass würdigt Bundes­ent­wick­lungs­ministerin Svenja Schulze die enorme Bedeutung von unab­hängi­gen Medien weltweit – gerade in Kriegs- und Krisen­zeiten.

Der Parlamentarische Staatssekretär Niels Annen, der indische Außenminister Subrahmanyam Jaishankar, Bundesentwicklungsministerin Svenja Schulze und Staatssekretär Jochen Flasbarth bei den deutsch-indischen Regierungskonsultationen am 2. Mai 2022 in Berlin

Regierungskonsultationen Zusammen­arbeit mit In­dien: Minis­terin Schulze un­ter­zeich­net drei Ver­ein­ba­run­gen Interner Link

2. Mai 2022 |

Indien und Deutschland wollen im Rahmen der heutigen Ka­bi­netts­kon­sul­ta­tionen ihre Zusammenarbeit vertiefen. Im Zentrum stehen dabei ent­wick­lungs­politische Zukunftsthemen: der gemeinsame Kampf gegen die Klimakrise, der Ausbau erneuerbarer Energien und agrarökologische Ansätze in der Land­wirt­schaft in Indien.