"Dramatische Ereignisse müssen ein Weckruf sein"