Hauptinhalt

BGR präsentiert LION auf DRC Mining Week

Kupfer, Kobalt und Gold: Wichtige Hebel für nachhaltige Wirtschaftsentwicklung in der DR Kongo

Pannell at DRC Mining Week 2019

10.07.2019 |

Die DRC Mining Week ist mit über 3500 Teilnehmenden aus mehr als 50 Ländern die größte Bergbaukonferenz in der Demokratischen Republik Kongo (DR Kongo). Hier vernetzen sich öffentlicher und privater Sektor, um strategische Hindernisse gemeinsam anzugehen. Die steigende Nachfrage nach Metallen wie Kupfer und Kobalt standen ebenso im Fokus der Messe wie die Auswirkungen der neuen Bergbaugesetzgebung, insbesondere zum Thema Local Content. Deutschland war zum ersten Mal mit einem eigenen Pavillon vertreten, in dem die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) gemeinsam mit deutschen Bergbauzulieferern und dem Auswärtigen Amt Fragen von Journalist*innen und kongolesischen Bergbauunternehmen beantwortete.

Übergreifende Themen der diesjährigen DRC Mining Week waren die Wettbewerbsfähigkeit des kongolesischen Bergbausektors, lokale Wertschöpfung, Energieengpässe, Risiken in der Kobaltlieferkette und regionale Handelsintegration. Das BGR-Sektorvorhaben „Rohstoffe und Entwicklung" präsentierte das Politikberatungsinstrument LION als Teil einer Podiumsdiskussion zur neuen Bergbaugesetzgebung. LION steht für Local Investment Opportunities in Natural Resource Projects und ist ein Instrument zur Modellierung der Nachfrage des industriellen Bergbaus nach Zulieferprodukten. Auf dieser Basis lässt sich bspw. ableiten, ob ein Land oder eine Region über einen ausreichenden Bedarf einzelner Zulieferprodukte verfügt, um deren lokale Produktion kommerziell sinnvoll darzustellen.

Im Rahmen ihres bilateralen Engagements in der DR Kongo lag ein weiterer Themenschwerpunkt der BGR auf der DRC Mining Week auf Marktpotenzialen für lokale Wertschöpfung im Goldbergbau durch Schmuckherstellung. Zudem stellte die BGR Marktprognosen für die steigende Nachfrage nach Kupfer, Kobalt und Lithium im Zuge der Elektromobilität vor. Aufgrund der starken Abhängigkeit der kongolesischen Wirtschaft von Rohstoffexporten sind insbesondere Kupfer, Kobalt und Gold potentiell wichtige Hebel für die nachhaltige Wirtschaftsentwicklung in der DR Kongo. Vorausgesetzt, die Rahmenbedingungen auf nationaler Ebene sind entsprechend ausgestaltet.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Nils Handler.



Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen