Hauptinhalt

Globale und lokale Rohstoffwirtschaft

Mining Investment and Governance Review (MInGov)

Lebensgrundlage Bergbau

Im Rahmen des Sektorprogramms „Rohstoffe und Entwicklung“ wirdwirde das „Mining Investment and Governance Review“ (MInGov) konzipiert, finanziert und implementiert. Dies geschieht gemeinsam mit der „International Bank for Reconstruction and Development“ (IBRD) und der Unternehmensberatung Adam Smith International. MInGov ist ein innovatives Instrument zur systematischen und umfassenden Bewertung von Investitionsbedingungen im Rohstoffsektor. Dafür wird eine Vielzahl von Faktoren berücksichtigt, wie beispielsweise der Rechtsrahmen, Institutionen, Verfahren, Infrastruktur und Qualifikation von Arbeitskräften. MInGov ist vor allem als Informationsdienstleistung für Regierungen in Rohstoffländern und Investoren gedacht. Durch die verbesserte Verfügbarkeit von Informationen für Akteure entlang der Wertschöpfungskette soll dazu beigetragen werden, dass Partnerländer wichtige Reformen anstoßen und Investitionen erleichtert werden. In der Pilotphase des Projekts wird das MInGov in acht afrikanischen Bergbauländern erprobt. Bei einer erfolgreichen Umsetzung ist eine Ausweitung des MInGov auf weitere Kontinente und Länder, vor allem in Lateinamerika, angestrebt.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen