Hauptinhalt

Globale und lokale Rohstoffwirtschaft

Mining Investment and Governance Review

Lebensgrundlage Bergbau

Die Qualität der Regierungsführung ist maßgeblich dafür, ob und zu welchem Grad Entwicklungsländer in der Lage sind dauerhaft vom eigenen Rohstoffreichtum zu profitieren. Gute Regierungsführung schafft einen geeigneten Rahmen für Investitionen in den Bergbau, zielt auf langfristige und nachhaltige Entwicklung und berücksichtigt die Interessen der lokalen Bevölkerung und ihrer Umwelt. Besonders im Umgang mit den Staatseinkünften aus dem Rohstoffsektor ist die Qualität der Regierungsführung von hoher Relevanz. Das Sektorprogramm Rohstoffe und Entwicklung (R&E) greift diese Gedanken im Rahmen des „Mining Investment and Governance Review“ (MInGov) auf. MInGov ist ein innovatives Instrument zur systematischen Bewertung der Investitionsbedingungen im Rohstoffsektor. Es wurde gemeinsam mit der „International Bank for Reconstruction and Development“ (IBRD), entwickelt, die der Weltbankgruppe angehört.

MInGov berücksichtigt eine Vielzahl von Faktoren, wie beispielsweise den Rechtsrahmen, Institutionen, Verfahren, Infrastruktur und Qualifikation von Arbeitskräften und zeichnet damit ein umfassendes Bild der Investitionsbedingungen im Rohstoffsektor. Durch die verbesserte Verfügbarkeit von Informationen für Akteure entlang der Wertschöpfungskette soll dazu beigetragen werden, dass Partnerländer wichtige Reformen anstoßen und Investitionen erleichtert werden. In der ersten Phase des Projekts wurde MInGov in sieben afrikanischen Bergbauländern sowie Peru erprobt. In der zweiten Phase, die seit 2016 läuft, wird MInGov nun Schritt für Schritt erweitert, sodass bis 2019 weitere 12-20 Länder von MInGov bewertet werden. Der geographische Fokus der zweiten Phase liegt auf Lateinamerika und soll den weltweiten Vergleich der erhobenen Daten ermöglichen.

Rohstoffe und Entwicklung hat MInGov mitentwickelt und beteiligt sich an der Umsetzung. Zusätzlich unterstützt das Programm die Einbindung der Öffentlichkeit und die Diskussion der Ergebnisse in den betreffenden Ländern. Damit erhält das Sektorprogramm fundierte Einblicke in die aktuelle Situation zahlreicher Länder mit Bergbausektor und präzise Hinweise auf gegebenenfalls vorhandenen Unterstützungsbedarf. Diese Informationen dienen als Basis für die Gestaltung künftiger Maßnahmen der Entwicklungszusammenarbeit im Rohstoffsektor.

Die ersten Analysen des MInGov sind bereits veröffentlicht. Rohstoffe und Entwicklung hat in Zusammenarbeit mit der IBRD die Aufarbeitung der Ergebnisse in Form von Workshops in Botswana und Sambia begonnen. An der Präsentation der Ergebnisse und anschließenden Diskussion nahmen Repräsentanten aller Stakeholder-Gruppen teil, einschließlich relevanter Regierungsbehörden, Industrie und Zivilgesellschaft.

Für einen tieferen Einblick in MInGov stehen der Länderbericht Sambia und Länderbericht Botswana exemplarisch in englischer Sprache zur Verfügung. 

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen