Hauptinhalt

COP24

Die Globale Anpassungskommission – neue Ideen für eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts


13.12.2018 – Die Anpassung an den Klimawandel ist eine zentrale Herausforderung unserer Zeit, gerade auch für Entwicklungsländer. Vor diesem Hintergrund wurde eine Globale Anpassungskommission (Global Commission on Adaptation, GCA) am 16. Oktober 2018 in Den Haag gegründet. Am 13. Dezember wurde sie auf der COP24 im Rahmen einer Diskussion zwischen Protagonistinnen der GCA vorgestellt.

Die GCA wird von Ban Ki-moon, Bill Gates und Kristalina Georgieva (CEO der Weltbank) geleitet. Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller ist Mitglied der Anpassungskommission und bringt insbesondere die Themen klimaresiliente Landwirtschaft, Ernährungssicherung und Klimarisikoversicherungen als deutschen Beitrag ein. Auch Kanzlerin Dr. Angela Merkel hat ihre Unterstützung als Schirmherrin zugesagt.

Ziel der GCA ist es, das Thema Anpassung an den Klimawandel ganz oben auf der Agenda der Staats- und Regierungschefs zu verankern. Dafür wird ein "Flagship-Report" für den Klimagipfel von UN-Generalsekretär Guterres im September 2019 in New York erstellt und gleichzeitig die Umsetzungsarbeit in sogenannten "Action Tracks" vorangetrieben.

BMZ-Abteilungsleiterin Ingrid-Gabriela Hoven moderierte die Diskussion auf der COP24, an der unter anderem Cora van Nieuwenhuizen, niederländische Infrastruktur- und Wasserministerin, Emma Howard Boyd, Leiterin der UK Environment Agency, die ehemalige chilenische Präsidentin Michelle Bachelet und Nao Ishii, CEO der Global Environmental Facility (GEF), teilnahmen.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen