Hauptinhalt

Klimakonferenz COP23

Weltkugel in der Rheinaue – BMZ und die Stadt Bonn bringen den Climate Planet nach Bonn

Weltklimakonferenz für alle: 360-Grad-Filmvorführung und interaktive Ausstellung im spektakulären Climate Planet, vom 5.–17. November 2017 in der Rheinaue, Bonn. Der Eintritt ist kostenfrei.

Der Climate Planet, eine 20 Meter hohe Weltkugel, begehbar und ausgestattet mit innovativer Technologie

Eine weithin sichtbare 20 Meter hohe Weltkugel, begehbar und ausgestattet mit innovativer Technologie: Das ist der Climate Planet. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bringt gemeinsam mit der Stadt Bonn dieses innovative Highlight zur Weltklimakonferenz (COP23) in die Rheinmetropole. Der Climate Planet kommt damit zum ersten Mal nach Deutschland.

Das Publikum erfährt an diesem außergewöhnlichen Ort, welche Folgen der Klimawandel für Menschen in Afrika, Asien und Südamerika hat – und wie man die Folgen abmindern kann. Die Besucherinnen und Besucher betreten das Innerste unserer Erde und erkunden von dort aus unser Klima: Auf einem 360-Grad-Screen in Form eines Globus veranschaulicht ein 40-minütiger Film die Veränderungen des Weltklimas und die Einflüsse auf unser Leben.

Die angeschlossene Ausstellung stellt dar, wie Klimaphänomene das Leben der Bevölkerung unmittelbar beeinflussen. Entlang von Themenfeldern wie zum Beispiel Meeresschutz, Landwirtschaft, Energie und Stadtentwicklung werden innovative Ansätze vorgestellt, um diesen Herausforderungen zu begegnen. Eine Vielzahl an Initiativen und Projekten zeigt, wie wichtig und wirksam Entwicklungspolitik im Kampf gegen den Klimawandel ist. So wird schnell klar, dass Klimapolitik und Entwicklungspolitik untrennbar miteinander verbunden sind.

 An Werktagen können angemeldete Schulklassen den Climate Planet besuchen. Die Filmvorführungen für Schulklassen finden jeweils um 9.00 und 11.00 Uhr statt. Nähere Informationen sowie einen Kontakt für die Anmeldung finden Sie hier. Nachmittags und an den Wochenenden (5.11. ab 15 Uhr) sowie am 11./12. November sind die Vorführungen allen Interessierten kostenlos zugänglich. Weitere Informationen und die genauen Öffnungszeiten finden Sie in Kürze auf einer eigenen Webpage.

Der Climate Planet wurde von der NGO Global Citizen entwickelt und erstmalig in Aarhus, der Europäischen Kulturhauptstadt 2017, ausgestellt. Das BMZ und die Stadt Bonn präsentieren den Climate Planet in enger Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Engagement Global und Global Citizen. Die Veranstaltung in Bonn markiert zugleich den Start der "Europatournee" des Climate Planet: In den kommenden drei Jahren wird der Planet in 24 Städten zu sehen sein. 

Kurzlink zu dieser Meldung


Weitere Informationen

Informationen

Siehe auch

Externe Links

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen