Hauptinhalt

Themen

Soziale Sicherungssysteme stärken

Freetown, Sierra Leone: Fischer befreien ihren Fang aus einem Fischernetz.

Hintergrund: Soziale Sicherung –
wichtiges Instrument im Kampf gegen die Armut

Soziale Sicherheit ist ein Menschen­recht. Sie ist Vor­aus­setzung für nach­hal­tige Wirt­schafts­ent­wick­lung und erfolg­reiche Armuts­bekämpfung – und damit ein Schlüssel für das Erreichen der globalen Nachhaltigkeitsziele. Heute müssen den­noch etwa 73 Prozent der Weltbevölkerung ohne jegliche soziale Absicherung leben. Sie sind Lebens­risiken wie Krank­heit, Arbeits­losig­keit oder Alters­armut schutzlos ausgeliefert, Schicksals­schläge wie Unfälle oder Miss­ernten stürzen sie in große Not. Für viele Menschen ist es darum fast un­mög­lich, sich aus eigener Kraft aus solchen Not­lagen zu befreien. Weiterlesen


Das deutsche Engagement:
Politikdialog, Beratung, finanzielle Förderung

Für die Ent­wick­lungs­po­li­tik ist die soziale Sicherung in den ver­gan­genen Jah­ren immer wich­tiger ge­wor­den. Sie gilt heute als ent­schei­dender Be­stand­teil von Stra­te­gien zur struk­tu­rellen Armuts­be­kämp­fung und ist darum ein über­grei­fendes Anliegen der deutschen Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit. Darüber hin­aus en­ga­giert sich das BMZ in circa 20 Ko­ope­ra­tions­ländern mit spe­ziellen Arbeits­schwer­punkten für den Auf- und Aus­bau sozialer Siche­rungs­systeme. Leit­bild ist dabei die Ent­wick­lung eines Systems, das menschen­recht­lichen Kri­te­rien folgt und allen Be­völ­ke­rungs­schichten den Zu­gang zu unter­schied­lichen Formen der Absicherung garantiert. Weiterlesen


Dokumente und Links:
Weiterführende Informationen zum Thema Soziale Sicherung

Hier finden Sie eine Auswahl von Links auf Dokumente und Websites mit weiterführenden Informationen zum Thema Soziale Sicherung. Weiterlesen


Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen