Hauptinhalt

Themen

Privatwirtschaft als Motor für Entwicklung

Arbeiter in Mexiko stellen eine Autokarosserie her.

Hintergrund: Chancen nutzen – nachhaltig handeln

Die sozialen, ökologischen und ökonomischen Probleme weltweit zu lösen, ist eine Herausforderung, die nicht alleine auf Regierungsebene bewältigt werden kann. Erforderlich ist eine intensive Zusammenarbeit aller gesellschaftlichen Kräfte: Regierungen, Zivilgesellschaft und Wirtschaft müssen gemeinsam Verantwortung übernehmen und handeln. Private Unternehmen haben besonders großen Einfluss auf den Prozess der Globalisierung. Ihr Engagement und ihre Kreativität wirken auch in Bereichen, in denen der Staat aus politischen, wirtschaftlichen oder logistischen Gründen kaum Einfluss nehmen kann. Sie sind deshalb unverzichtbare Partner der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Weiterlesen


Angebote für Unternehmen

Das BMZ begrüßt das Engagement von Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern und unterstützt es durch eine Vielzahl von Programmen und Initiativen. Entwicklungs­partner­schaften mit der Wirt­schaft sind kurz- bis mittel­fristig angelegte gemein­same Vor­haben von Unter­nehmen und Durch­führungs­organisationen der Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit. Sie kombi­nieren die Inno­vations­kraft der Wirt­schaft mit den Res­sourcen, dem Wissen und den Erfah­rungen der Ent­wick­lungs­po­li­tik. Entwicklungpartnerschaften gibt es inzwischen in allen Arbeitsbereichen der Entwicklungszusammenarbeit. Darüber hinaus gibt es für unternehmerisches Engagement in Entwicklungs- und Schwellenländern die Finanzierungsangebote der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG). Weiterlesen


Kammern und Verbände – gemeinsame Stärken identifizieren

Der Dialog zwischen Politik und Wirtschaft ist ein wichtiger Bestandteil der Entwicklungs­zusammen­arbeit. Beide Seiten können voneinander profitieren und ihre jeweiligen Erfahrungen und Kenntnisse einbringen. Unter­nehmer­verbände, Handwerkskammern und andere Berufsverbände sind Partner der deutschen Ent­wick­lungspolitik. Sie können vor Ort einen großen Beitrag zur Verbesserung des wirtschaftlichen Klimas leisten. Weiterlesen


Qualifizierung und Vermittlung von Fachkräften

Der Erfolg eines Unternehmens und auch einer Volkswirtschaft ist maßgeblich von den Faktoren Wissen, Bildung und Ausbildung abhängig. Das BMZ fördert daher neben dem Aufbau von bedarfsgerechten Berufsbildungs- und Qualifizierungseinrichtungen auch die Aus- und Weiterbildung sowie die Vermittlung von Fachkräften. Weiterlesen


Weiterführende Informationen

Hier finden Sie eine Auswahl von Links auf Dokumente und Websites mit weiterführenden Informationen zum Thema Zusammenarbeit mit der Wirtschaft. Weiterlesen


Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

BMZ-Adventskalender 2017

Gewinnen Sie 24 Einblicke in die deutsche Entwicklungszusammenarbeit und mit etwas Glück eine Überraschung!

Hier geht es zum BMZ-Adventskalender 2017!