Hauptinhalt

Technologien für nachhaltige Entwicklung

Wachstum und Arbeitsplätze

Zukunftssichere Jobs in der Digitalwirtschaft schaffen und Beschäftigung verbessern

Bau eines Roboters

Das Bundesentwicklungsministerium (BMZ) hat das Ziel, den Umsatz der lokalen Digitalwirtschaft in Entwicklungsländern zu erhöhen, fair bezahlte Jobs zu schaffen und dadurch neue Chancen zu eröffnen. Deshalb fördert das BMZ Beschäftigung und Innovation in den Partnerländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, indem es Start-ups und Firmengründer von der Projektidee bis zur Marktreife berät und begleitet.

Um das Wirtschaftswachstum in den Partnerländern zu unterstützen, arbeitet das BMZ verstärkt mit der deutschen, der europäischen und der lokalen Digitalwirtschaft zusammen. Es schmiedet neue Allianzen mit Großunternehmen, Mittelständlern und auch mit Start-ups. Potenzieller Partner ist nicht nur das klassische IT-Unternehmen, sondern jedes Unternehmen, das erkannt hat, dass der digitale Wandel zum Umdenken in allen Lebensbereichen (etwa Logistik, Gesundheit, Verwaltung, Mobilität, Verkehr) zwingt. Ziel ist, Partnerschaften zu fördern, bei denen alle Seiten profitieren – die Partnerländer und auch Deutschland.

Hierfür hat das BMZ verschiedene Programme entwickelt: Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft, die Initiative "Strategische Partnerschaft Digitales Afrika" und die "Tech-Entrepreneurship Initiative – Make-IT".

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen