Hauptinhalt

Themen

Korruption hemmt Entwicklung

Symbolbild: Geld wechselt den Besitzer

Hintergrund: Korruption hemmt Entwicklung

Korruption ist eine Katastrophe und hat dementsprechend schlimme Folgen – sowohl auf wirtschaftlicher als auch auf politischer und sozialer Ebene. Durch Korruption werden öffentliche Gelder verschwendet, statt mit ihnen nachhaltige Entwicklung zu fördern. Es werden private Interessen durchgesetzt – zum Nachteil der Allgemeinheit. Weiterlesen


Internationale Initiativen zur Korruptionsbekämpfung

Seit Mitte der 1990er Jahre wird Korruption als globales Problem thematisiert. Die internationale Gemeinschaft hat erkannt, dass Korruption eines der Haupthindernisse für Entwicklung ist. Da Korruption auch grenzüberschreitende Ursachen und Auswirkungen hat, ist eine internationale Zusammenarbeit notwendig, um Korruption effektiv zu bekämpfen. Hier finden Sie Informationen über eine Auswahl von internationalen Initiativen und Vereinbarungen zur Bekämpfung von Korruption. Weiterlesen


Der deutsche Beitrag zur Korruptionsbekämpfung

Korruption verhindert eine wirksame Bekämpfung der Armut. Sie entzieht den betroffenen Ländern Gelder, die dann nicht für Entwicklung zur Verfügung stehen. So behindert sie das Erreichen der internationalen Entwicklungsziele, die in der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung festgelegt wurden. Die Prävention und Bekämpfung von Korruption ist deshalb ein zentrales Anliegen der deutschen Entwicklungspolitik. Weiterlesen


Weiterführende Informationen

Hier finden Sie eine Auswahl von Links auf Dokumente und Websites mit weiterführenden Informationen zum Thema Korruptionsprävention und -bekämpfung. Weiterlesen


Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen