Hauptinhalt

Themen

Klima schützen,
Folgen des Klimawandels abfedern

Strand der Stadt Elmina in Ghana

Hintergrund: Klimaschutz – Zeit zu handeln

Die Analyse ist klar und inzwischen nahezu unstrittig: Der Klimawandel ist weitgehend menschengemacht; er lässt sich nur durch eine konsequente Minderung von Treibhausgasen auf ein erträgliches Maß beschränken. Noch kann das Zwei-Grad-Ziel dem Weltklimarat (IPCC) zufolge erreicht werden, aber dafür braucht es rasch einen tiefgreifenden technologischen, wirtschaftlichen und institutionellen – kurz: einen transformativen Wandel. Weiterlesen


Energie und Klima

Bis heute entsteht mit rund einem Drittel der größte Teil schädlicher Treibhausgase beim Verbrennen fossiler Energieträger; beim Transport, bei der Stromproduktion oder als Heizenergie in Industrie und Haushalten. Langfristig lässt sich der befürchtete Temperaturanstieg durch den Klimawandel nur durch die Umstellung auf kohlenstoffarme Energiesysteme bremsen, und zwar weltweit. Weiterlesen


Stadt und Klima

Noch Mitte des vergangenen Jahrhunderts wohnte nur etwa jeder dritte Mensch in einer Stadt. Derzeit ist es jeder zweite. Bis 2050 werden es schon mehr als zwei Drittel sein; selbst in Afrika leben dann überwiegend Stadtbewohner. Kein Zweifel: das Zeitalter der Städte ist angebrochen. Doch Städte heizen die Erderwärmung an. Schon heute sind sie für jeweils rund 70 Prozent des Energieverbrauchs und des Kohlendioxid-Ausstoßes verantwortlich; ohne grundlegende Kurskorrekturen wird sich dieser Wert noch steigern. Weiterlesen


Wasser und Klima

Der Klimawandel zeigt sich vor allem in Wasserextremen: in verheerenden Regenfällen oder ungewohnter Trockenheit, in überquellenden Flüssen oder sinkenden Grundwasserpegeln. Nach Angaben der Vereinten Nationen werden im Jahr 2025 etwa 1,8 Milliarden Menschen in Ländern mit absoluter Wasserknappheit leben. Mit entsprechenden Folgen für das Leben der Betroffenen, für die Landwirtschaft und die Welternährungslage. Weiterlesen


Landwirtschaft und Klima

Landwirtschaft und Klimawandel hängen im doppelten Sinne zusammen. Einerseits sind ländliche Gebiete besonders gefährdet: Wenn Wasser knapper wird, verheerende Regenfälle zunehmen oder Pflanzen unter veränderten klimatischen Bedingungen schlechter gedeihen, bleibt das nicht ohne Einfluss auf Ernten und Erträge. Andererseits steuert die Landwirtschaft auch ihren Teil zum Ausstoß schädlicher Treibhausgase bei – etwa indem Wälder Ackerflächen weichen und dadurch Kohlendioxid und weitere Treibhausgase freisetzen. Weiterlesen


Wald und Klima

Wälder sind wahre Schatzkammern der Natur. Sie bieten Nahrung, Wasser, Baumaterial und Rohstoffe, Brennstoff, Heilpflanzen und für Millionen Menschen auch Lebensraum. Außerdem beherbergen sie rund 75 Prozent der bekannten Tier-und Pflanzenarten. Als die "Lungen der Welt" produzieren Wälder Sauerstoff, binden das klimaschädliche Kohlendioxid und haben deshalb entscheidenden Einfluss auf das Erdklima. Sie speichern Wasser und wirken regulierend auf Temperatur und Niederschlagsmengen. Kurz gesagt: Die Wälder sind für das Überleben der Menschheit unverzichtbar. Weiterlesen


Klimarisikomanagement

Extremwetterereignisse verursachen immense Schäden – ein Problem, das sich durch den Klimawandel zusehends verschärft. Ein Blick in die Vergangenheit liefert Hinweise darauf, mit welcher Größenordnung mindestens zu rechnen ist: Der Weltklimarat zitiert Schätzungen, nach denen sich die globalen Verluste und Schäden durch extreme Wetterereignisse, etwa Wirbelstürme oder Überschwemmungen, seit 1980 auf bis zu 200 Milliarden US-Dollar jährlich belaufen. Wirtschaftlich nicht direkt messbare Schäden wie der Verlust von Menschenleben oder Kulturgütern sind in dieser Rechnung nicht einmal enthalten. Weiterlesen


Klimafinanzierung

Der Klimawandel bedroht bereits heute die Entwicklung der ärmsten Länder. Und er wird auch zukünftige Fortschritte deutlich erschweren. Klimaschutz und Entwicklungspolitik sind darum untrennbar miteinander verbunden. Es ist ein wichtiger Bestandteil der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, Entwicklungs- und Schwellenländer bei der Finanzierung von Maßnahmen zu unterstützen, die zur Reduzierung des Treibhausgasausstoßes und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels beitragen. Weiterlesen


Weiterführende Informationen zum Thema Klimaschutz

Hier finden Sie eine Auswahl von Links auf Dokumente und Internetseiten mit weiterführenden Informationen zum Thema Klimaschutz in der Entwicklungszusammenarbeit. Weiterlesen


Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

Besuchen Sie auch weitere Angebote des BMZ: