Hauptinhalt

Hintergrund

Fisch – begehrt, bedroht, benötigt


Infografik: Fisch – ein wichtiges Nahrungsmittel und Exportprodukt
Bild vergrößerngallery2_1

Infografik: Fisch – ein wichtiges Nahrungsmittel und Exportprodukt

Fisch und Fischereiprodukte gehören zu den wichtigsten Protein- und Nährstoffquellen. Weltweit werden 17 Prozent des Bedarfs an tierischen Proteinen durch Fischeiweiß gedeckt, in Entwicklungsländern liegt der Anteil häufig deutlich höher. Fisch kommt deshalb bei der globalen Ernährungssicherung und der Bekämpfung von Mangelernährung eine Schlüsselrolle zu.

Die weltweiten Fischbestände sind bedroht. Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) schätzt, dass rund 30 Prozent aller erfassten Bestände überfischt und fast 60 Prozent voll ausgeschöpft sind. Zahlreiche Fischarten sind vom Aussterben bedroht.

Gründe für diese Entwicklung sind das immense Wachstum und die Technisierung des globalen Fischfangs. Fisch ist ein weltweit begehrtes Lebensmittel und es ist hart umkämpft. Mit Hilfe moderner Technik lassen sich Fischschwärme schnell aufspüren und abfischen. Unter den Fangflotten finden sich zahlreiche illegale – sie treiben den Raubbau an Fischbeständen wesentlich voran.

Nachhaltiges Fischereimanagement und Aquakultur

Fischer am Strand von Colombo, Sri Lanka

Für den Erhalt der Fischbestände ist nachhaltiges Fischereimanagement notwendig. Wo Fischfang geregelt und kontrolliert stattfindet, kann illegales Abfischen eingedämmt werden, können sich Bestände erholen, können legale Kleinfischer ihr Einkommen sichern. Auch nachhaltige Aquakultur kann einen Beitrag zur Wahrung der weltweiten Fischvorkommen leisten. Die kontrollierte Zucht nimmt den Druck von den wilden Fischbeständen, wenn es gelingt den Fischmehl- und Fischölanteil im Aquakulturfutter weiter zu senken. Aquakultur bleibt einer der am schnellsten wachsenden tierischen Nahrungsmittelsektoren mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 5,4 Prozent im letzten Jahrzehnt.

Das BMZ fördert die handwerkliche Fischerei, nachhaltigen Fischkonsum und die Bekämpfung der illegalen Fischerei in Partnerländern.


Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen