Hauptinhalt

Innovative Finanzierungsinstrumente

Versteigerung von Emissionszertifikaten


Luftbildaufnahme: Turbine, Seitenflügel, weiße Wolken und blauer Himmel.

Ein langfristig großes Potenzial zur Finanzierung von Ent­wick­lung ergibt sich aus dem Ver­kauf be­zie­hungs­weise der Ver­stei­gerung von Emissions­zer­ti­fi­katen. Der euro­päische Emis­sions­handel dient der Re­du­zie­rung von Koh­len­dioxid­emissionen und dem Schutz des glo­balen Klimas.

Das Prinzip: Ener­gie­ver­sorger, ener­gie­inten­sive Industrie­betriebe und Flug­gesell­schaften erhalten für ihre Anlagen von der Regierung bestimmte Mengen von Emis­sions­berech­ti­gungen in Form von Zer­ti­fi­katen. Verbrauchen sie we­ni­ger Zer­ti­fi­kate, als ihnen zu­ge­teilt wurden, können sie die Zer­ti­fi­kate an Unter­nehmen verkaufen, die mit ihren Emis­sions­rechten nicht aus­kommen. Ein Zer­ti­fikat berechtigt zum Ausstoß von einer Tonne Koh­len­dioxid. Die Menge der Zer­ti­fi­kate wird für jedes Land begrenzt.

Im Rahmen des europäischen Emissions­handels werden in der EU zur­zeit rund 20 Prozent der Emissions­zer­ti­fi­kate ver­stei­gert. Ein Teil der Ein­nah­men wird in Maß­nah­men des in­ter­na­ti­o­nalen Klima­schutzes in Ent­wick­lungs­ländern in­ves­tiert. Durch den Emissions­handel hat Deutsch­land zum Bei­spiel im Jahr 2008 120 Mil­lionen Euro und 2009 und 2010 je 230 Mil­lionen Euro an zu­sätz­lichen Mitteln in in­ter­na­ti­o­nale Klima­projekte investieren können.

Dieser Anteil soll und muss in den Folge­jahren im Rahmen des neu ge­schaf­fe­nen Son­der­ver­mögens "Energie- und Klimafonds" ge­stei­gert werden, in den zukünftig alle Emis­sions­erlöse fließen. Aus dem Son­der­ver­mögen werden auch Maß­nah­men des in­ter­na­ti­o­nalen Klima- und Umwelt­schutzes von BMZ und Bundes­umwelt­ministerium (BMU) finan­ziert. Ge­för­dert wer­den ins­be­son­dere Vor­haben zur Min­de­rung von klima­schäd­lichen Gasen (ver­bun­den mit einem ent­spre­chenden Techno­logie­transfer), zur Anpassung an die Folgen des Klima­wandels und zum Schutz der Bio­di­ver­si­tät, be­son­ders des Waldes. Ein­ge­schlos­sen in diese Akti­vi­täten ist auch die Un­ter­stüt­zung des entsprechenden En­gage­ments der Zivil­gesell­schaft. Durch Hebelung über Markt­mittel – also Auf­stockung dieser Gelder durch Mittel, die die KfW am Kapital­markt auf­nimmt – können ins­ge­samt noch größere Volu­mina für den in­ter­na­ti­o­nalen Klima- und Um­welt­schutz zur Verfügung gestellt werden.

Allein in den Jahren 2011 und 2012 konnten hier­durch von BMU und BMZ zu­sätz­liche Zusagen von 915 Mil­lionen Euro gemacht werden, wovon mittler­weile schon 53 Mil­lionen Euro aus­ge­zahlt wur­den. Die teil­weise Hebelung der Haus­halts­mittel er­mög­lichte wei­tere Zusagen von 879,5 Mil­lionen Euro.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen