Hauptinhalt

Erneuerbare Energien

Die Kraft der Sonne nutzen

Der Solarpark Soroti in Uganda

Solarenergie ist weltweit auf dem Vormarsch. Allein an Photovoltaikanlagen ist inzwischen eine Leistung von über 400 Gigawatt installiert. Davon wurden im Jahr 2017 fast 100 Gigawatt hinzugebaut, was ungefähr der Leistung aller deutschen Kohle-, Gas-, Öl- und Atomkraftwerke zusammen entspricht. Der Trend setzt sich fort – seit Jahren wird die Energie der Sonne immer intensiver genutzt. Technisch wird dabei zwischen Solarthermie und Photovoltaik unterschieden.

Solarthermie

Bei der Solarthermie wird aus Sonnenstrahlung Nutzwärme produziert. Damit können zum Beispiel Haushalte und Industrie mit Warmwasser oder Heizenergie versorgt werden.

In solarthermischen Kraftwerken wird aus konzentriertem Sonnenlicht heißer Wasserdampf erzeugt, mit dem Dampfturbinen und Stromgeneratoren angetrieben werden.


Photovoltaik

Unter Photovoltaik versteht man die direkte Umwandlung von Solarenergie in elektrische Energie. Zum Einsatz kommen Solarzellen, die bisher meist aus Silizium hergestellt werden. Die Kosten dafür sind in den vergangenen Jahren kontinuierlich gefallen. An günstigsten Standorten liegen die Kosten für die Stromproduktion bei weniger als zwei Cent pro Kilowattstunde. Sie liegen damit unterhalb der Kosten von deutschen Braunkohlekraftwerken. Da Solarzellen robust und wartungsarm sind, eignen sie sich auch für dezentrale Stromversorgungen in Entwicklungsländern.


Das deutsche Engagement

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt Vorhaben zur Nutzung der Solarenergie im Rahmen der finanziellen und technischen Zusammenarbeit.

Einen besonderen Schwerpunkt stellt die Initiative "Grüne Bürgerenergie für Afrika" dar, durch die der Aufbau dezentraler Energiestrukturen gefördert wird. Auch dabei spielt die Solarenergie eine entscheidende Rolle. Außerdem werden Behörden und Institutionen zu Rahmenbedingungen rund um das Thema Solarenergie sowie zur Aus- und Fortbildung von Fachkräften beraten.


Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen