Hauptinhalt

Themen

Dezentralisierung, Verwaltungsreform und Kommunalentwicklung

Aktenordner im Finanzministerium in Accra, Ghana

Hintergrund: Mehr Bürgernähe und Transparenz durch dezentrale Verwaltungen

Von der Wasserversorgung und der Müllabfuhr über Schulen und Krankenhäuser bis zur Sicherung von Grenzen – eine funktionsfähige Verwaltung stellt den Zugang zu zentralen Dienstleistungen für alle Bürger sicher und ist daher eine grundlegende Voraussetzung für die Handlungsfähigkeit eines jeden Staates. Viele Kooperationsländer der deutschen Entwicklungszusammenarbeit zeichnen sich jedoch durch eine politisierte, zentralistische und wenig leistungsfähige Verwaltung aus, wodurch die Umsetzung armutsorientierter Vorhaben behindert wird. Weiterlesen


Deutsches Engagement: Individuelle Beratung in Dezentralisierungsprozessen

Dezentralisierungsprozesse führen zu einer neuen Rollen- und Aufgabenverteilung zwischen Regierungs- und Verwaltungsebenen. Daraus entwickeln sich neue Beziehungen zwischen diesen Ebenen und ein verändertes Verhältnis zwischen Bürger und Staat. Im Rahmen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit erfolgt die Beratung zu Dezentralisierungsprozessen immer auf allen beteiligten Ebenen. Bestehende und neu entstehende Verwaltungseinheiten sowie nationale, regionale und kommunale Parlamente werden dabei unterstützt, ihre Aufgaben wahrzunehmen und aktiv zur Kommunalentwicklung beizutragen. Weiterlesen


Weiterführende Informationen

Hier finden Sie eine Auswahl von Links auf Dokumente und Websites mit weiterführenden Informationen zum Thema Dezentralisierung, Verwaltungsreform und Kommunalentwicklung. Weiterlesen


Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen