Hauptinhalt

Hochschulbildung und Wissenschaft

Zusammenarbeit konkret


Studium der Elektrotechnik in Mosambik: Professor vor einer Tafel mit technischen Erläuterungen

Aufbau einer Panafrikanischen Universität

Die Afrikanische Union hat 2008 damit begonnen, eine Panafrikanische Universität (PAU) aufzubauen, um das Niveau von Hochschulbildung, Wissenschaft und Technologie in Afrika zu verbessern. Offiziell ins Leben gerufen wurde die Einrichtung im Dezember 2011. Die fünf Institute der PAU werden an bereits bestehenden Hochschulen eingerichtet. Deutschland hat die Partnerschaft für das PAU-Institut für Wasser, Energie und Klimawandel (PAUWES) im algerischen Tlemcen übernommen. Weiterlesen


Forscher in einem Windenergie-Labor in Äthiopien

Verbesserung der Lehre an Äthiopiens Hochschulen

In Äthiopien kann etwa die Hälfte der Bevölkerung über 15 Jahre nicht lesen und schreiben. Für das ostafrikanische Land stellt es eine immense Herausforderung dar, Fach- und Führungskräfte für den heimischen Arbeitsmarkt auszubilden. Doch die Regierung hat sich äußerst ehrgeizige Entwicklungsziele gesetzt. Deutschland unterstützt Äthiopien dabei, die Hochschullehre und Berufsausbildung so zu gestalten, dass sie der Nachfrage der wachsenden Wirtschaft gerecht wird. Weiterlesen


Montage einer Photovoltaikanlage in Brasilien

Verknüpfung von entwicklungspolitischer Zusammenarbeit und Forschung in Brasilien

Im globalen Innovationsindex 2016 hat Brasilien nur Rang 69 von 142 erreicht – und das trotz exzellenter Forschungseinrichtungen und Universitäten. Gründe dafür sind unter anderem die geringe internationale Vernetzung und ein unzureichender Wissensaustausch zwischen Wissenschaft und Praxis. Das deutsch-brasilianische Projekt "Innovationen für nachhaltige Entwicklung – Neue Partnerschaften (NoPa)" soll den Aufbau von Forschungspartnerschaften und den Transfer der wissenschaftlichen Ergebnisse in die Praxis fördern. Weiterlesen


Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen