Hauptinhalt

Hochschulbildung und Wissenschaft

Handlungsansätze

Professor und Studenten der Pharmakologie in einem Labor an der Al-Azhar-Universität in Gaza-Stadt

Innerhalb der Bundesregierung sind das Auswärtige Amt, das Bundesentwicklungsministerium (BMZ), das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur an der entwicklungspolitischen Hochschul- und Wissenschaftsförderung beteiligt. Hinzu kommt das umfassende Engagement der Bundesländer.

Von den 1,66 Milliarden Euro, die Deutschland 2015 für die entwicklungspolitische Bildungsförderung zur Verfügung stellte, entfielen 1,065 Milliarden Euro auf die tertiäre Bildung. Den größten Anteil daran (rund 846 Millionen Euro) hatten die Studienplatzkosten von Studentinnen und Studenten aus Entwicklungsländern, die von den Bundesländern getragen werden. Das BMZ stellte 2015 rund 92 Millionen Euro für die Hochschulbildung zur Verfügung.

In der Entwicklungszusammenarbeit kommen verschiedene Ansätze zur Förderung der Hochschulbildung und Wissenschaft zum Einsatz:

  • ​Individualförderung für Fach- und Führungskräfte, zum Beispiel durch Stipendienprogramme und Ehemaligennetzwerke
  • ​Hochschulkooperationen, zum Beispiel zum Auf- und Ausbau des Lehr- und Forschungsangebots, zur Verbesserung des Hochschulmanagements sowie zur Entwicklung von Qualitätssicherungssystemen
  • ​Beratung von Hochschulbildungspolitik und -einrichtungen als Teil der technischen Zusammenarbeit
  • ​Förderung von Universitätsnetzwerken und Austauschprogrammen, um eine Teilhabe am internationalen Wissenschaftsdialog zu ermöglichen
  • ​Infrastrukturaufbau, zum Beispiel durch Bau oder Ausstattung von Hochschuleinrichtungen
  • ​Einrichtung von Studienkreditfonds im Rahmen der finanziellen Zusammenarbeit

Der regionale Schwerpunkt des deutschen Engagements liegt auf dem afrikanischen Kontinent. Wichtigstes Vorhaben ist die Unterstützung beim Aufbau einer Panafrikanischen Universität (PAU). Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen