Hauptinhalt

Abfall- und Kreislaufwirtschaft

Abfall als Thema der Agenda 2030

Übersicht: Die globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung

In der Agenda 2030 spielt die Abfall- und Kreislaufwirtschaft eine wichtige Rolle, vor allem in den globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) zu den Themen "Nachhaltige Städte und Gemeinden" (SDG 11), "Verantwortungsvoller Konsum" (SDG 12) und "Leben unter dem Wasser" (SDG 14):

  • ​SDG 11.6: "Bis 2030 die von den Städten ausgehende Umweltbelastung pro Kopf senken, unter anderem mit besonderer Aufmerksamkeit auf der Luftqualität und der kommunalen und sonstigen Abfallbehandlung."
  • ​SDG 12.4: "Bis 2020 einen umweltverträglichen Umgang mit Chemikalien und allen Abfällen während ihres gesamten Lebenszyklus in Übereinstimmung mit den vereinbarten internationalen Rahmenregelungen erreichen und ihre Freisetzung in Luft, Wasser und Boden erheblich verringern, um ihre nachteiligen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt auf ein Mindestmaß zu beschränken."
  • ​SDG 12.5: "Bis 2030 das Abfallaufkommen durch Vermeidung, Verminderung, Wiederverwertung und Wiederverwendung deutlich verringern."
  • ​SDG 14.1: "Bis 2025 alle Arten der Meeresverschmutzung, insbesondere durch vom Lande ausgehende Tätigkeiten und namentlich Meeresmüll und Nährstoffbelastung, verhüten und erheblich verringern."

Darüber hinaus leistet die Entwicklung einer funktionierenden Abfall- und Kreislaufwirtschaft einen positiven Beitrag zu weiteren Zielen, beispielsweise Gesundheit (SDG 3), menschenwürdige Beschäftigung (SDG 8) und Klimaschutz (SDG 13).

Wichtige Schritte zur Umsetzung

Ein erster wichtiger Meilenstein zur Umsetzung dieser Ziele in Städten war die Habitat-III-Konferenz zu nachhaltiger Stadtentwicklung, die im Oktober 2016 in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito stattfand. Das Ziel einer nachhaltigen Abfall- und Kreislaufwirtschaft wurde darin bekräftigt.

Im Juni 2017 fand in New York eine UN-Konferenz zur Umsetzung des SDG 14 zu Meeresschutz statt, wobei auch die Vermeidung von Meeresmüll ein Thema war. Im Jahr 2018 prüft das Hochrangige Politische Forum zu nachhaltiger Entwicklung der Vereinten Nationen den Fortschritt in den Bereichen Stadtentwicklung (SDG 11) sowie nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster (SDG 12).


Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen