Hauptinhalt

Aktionsfeld 3

Integration und Reintegration von Flüchtlingen, Binnenvertriebenen und Rückkehrern

Lehrerfortbildung für Flüchtlinge in einem Camp für Binnenvertriebene in der Autonomen Region Kurdistan

Flüchtlingen und Binnenvertriebenen bleibt oftmals keine andere Wahl, als viele Jahre lang in den Aufnahmegemeinden zu bleiben. Die Situation, vor der sie geflohen sind, verbessert sich – wenn überhaupt – nur sehr langsam. Selbst dann, wenn eine Rückkehr möglich ist, stehen die Heimkehrer vor enormen Herausforderungen: Der Alltag muss neu organisiert und gestaltet werden. Zudem müssen sich die meisten Rückkehrer eine neue Existenzgrundlage aufbauen.

Ziel der deutschen Entwicklungszusammenarbeit ist es, sowohl für die Flüchtlinge und Binnenvertriebenen im Aufnahmeland als auch für die Rückkehrer in ihrem Herkunftsland Perspektiven zu schaffen.

Perspektiven im Aufnahmeland

Über die unmittelbare Sicherstellung der Grundversorgung (Ernährung, Wasser) hinaus unterstützt Deutschland Flüchtlinge durch Möglichkeiten, eigenes Geld zu verdienen. In sogenannten Cash-for-Work-Maßnahmen (wörtlich übersetzt: "Bargeld gegen Arbeit") können sie ein schnell verfügbares Einkommen erzielen. Die Maßnahmen stehen auch den Bewohnern der aufnehmenden Gemeinden offen.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier

Perspektiven für Rückkehrer

Deutschland fördert in den Ländern, in die Geflüchtete zurückkehren können, Friedensprozesse und investiert unter anderem in den Wiederaufbau von Schulen und Gesundheitszentren.

Außerdem werden jährlich etwa 3.000 Migranten, die sich in Deutschland aufhalten, bei ihrer freiwilligen Rückkehr in ihre Heimat beraten. Neben dem Wissenstransfer in die jeweiligen Herkunftsländer steht dabei die Förderung der Reintegration im Vordergrund, Migranten werden zum Beispiel bei der Existenzgründung unterstützt.

Das BMZ hat die bestehenden Angebote für Rückkehrerinnen und Rückkehrer Anfang 2017 erweitert und im BMZ-Rückkehrer-Programm "Perspektive Heimat" gebündelt.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier



 

Kommentar schreiben

Wir bitten um Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare aus technischen Gründen zeitlich verzögert online erscheinen. Bitte beachten Sie zudem unsere Netiquette.

* Diese Felder sind Pflichtangaben



Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

BMZ-Adventskalender 2017

Gewinnen Sie 24 Einblicke in die deutsche Entwicklungszusammenarbeit und mit etwas Glück eine Überraschung!

Hier geht es zum BMZ-Adventskalender 2017!