Hauptinhalt

25. November 2017

Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

In einem Krankenhaus in Goma in der Demokratischen Republik Kongo wird eine Frau nach einer Vergewaltigung behandelt.

Der Internationale Tag zur Be­sei­ti­gung von Gewalt gegen Frauen wird seit 1960 jedes Jahr be­gan­gen. Die Ver­einten Nationen riefen den Jahres­tag nach der Er­mor­dung von drei Frauen in der Domi­ni­ka­nischen Repub­lik aus, um ins­be­son­dere staat­liche Akteure an ihre Ver­ant­wor­tung für den Schutz von Mädchen und Frauen zu erinnern.

"Gleiche Rechte, gleiche Pflichten, gleiche Chancen und gleiche Macht für Frauen und Männer" ist ein Grundsatz der deutschen Entwicklungspolitik. Die Gleichberechtigung der Geschlechter und die Durchsetzung der Frauenrechte sind entscheidende Faktoren für eine menschenrechtsbasierte, sozial gerechte und nachhaltige Entwicklung von Gesellschaften. Die Förderung der Gleichberechtigung ist darum eine übergreifende Aufgabe der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.

Termindetails

Samstag, 25.11.2017

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen