Hauptinhalt

R

Rechtsstaatlichkeit


Rechtsstaatlichkeit und Rechtssicherheit sind Voraussetzung für die Entfaltung demokratischer Strukturen sowie einer funk­tio­nie­ren­den Markt­wirt­schaft. In einem Rechts­staat ist das Handeln der staat­lichen Organe dem Gesetz (Verfassung) unter­geordnet – den Bürgern werden ihre Grund­rechte garantiert und dem staat­lichen Handeln Grenzen gesetzt. Deutschland fordert und fördert deshalb im Rahmen der Entwicklungs­zusammenarbeit den Auf- und Ausbau rechts­staat­licher Strukturen in seinen Partner­ländern.

Ausführliche Informationen über entwicklungspolitische Ansätze zur Förderung von Rechtsstaatlichkeit finden Sie hier

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

BMZ-Adventskalender 2017

Gewinnen Sie 24 Einblicke in die deutsche Entwicklungszusammenarbeit und mit etwas Glück eine Überraschung!

Hier geht es zum BMZ-Adventskalender 2017!