Hauptinhalt

N

Naturkatastrophen


Naturkatastrophen wie Erdbeben, Wirbelstürme, Dürren oder Über­schwemmungen richten vor allem in Ent­wicklungs­ländern große Schäden an. Aufgrund ihrer Armut sind die Betroffenen den Kata­strophen oft schutz- und hilflos ausgeliefert. Meistens sind sie nicht in der Lage, die Folgen der Zer­störungen aus eigener Kraft zu überwinden. Die deutsche Entwicklungs­zu­sam­men­arbeit betrachtet Katastrophen­vorsorge in besonders gefährdeten Ländern als Voraussetzung für nachhaltige Entwicklung.

Ausführliche Informationen über das deutsche Engagement zur Katastrophenvorsorge finden Sie hier

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

BMZ-Adventskalender 2017

Gewinnen Sie 24 Einblicke in die deutsche Entwicklungszusammenarbeit und mit etwas Glück eine Überraschung!

Hier geht es zum BMZ-Adventskalender 2017!