Hauptinhalt

I

Internationales Zentrum für die Beilegung von Investitions­streitigkeiten (ICSID)


Das Internationale Zentrum für die Beilegung von In­ves­ti­tions­strei­tig­keiten (International Centre for Settlement of Investment Disputes, ICSID) ist eine unabhängige Einrichtung innerhalb der Welt­bank­gruppe. Es beruft eigenständige Tribunale zur Schlich­tung von Investitions­streitigkeiten zwischen Regierungen und ausländischen Investoren. Außerdem übernimmt das ICSID im Zusammenhang mit den gesetz­lichen Bestimmungen für Aus­lands­investitionen auch Beratungs­dienste, Forschungs- und Publikationsaufgaben.

Ausführliche Informationen über das ICSID finden Sie hier

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

BMZ-Adventskalender 2017

Gewinnen Sie 24 Einblicke in die deutsche Entwicklungszusammenarbeit und mit etwas Glück eine Überraschung!

Hier geht es zum BMZ-Adventskalender 2017!