Hauptinhalt

Juni

Ausbildung schafft Perspektiven: Globale Energiewende – Made with Germany


Rede des Parlamentarischen Staatssekretärs Thomas Silberhorn am 22. Juni 2016 bei der Intersolar-Messe in München

Es gilt das gesprochene Wort!

Sehr geehrte Damen und Herren,

die globale Energiewende ist eine dringliche Herausforderung für uns alle. In Industrie- wie Entwicklungsländer gilt es, auf erneuerbare Energien umzusteigen und bei neuen Vorhaben gleich bei erneuerbaren Energien einzusteigen.

1,1 Milliarden Menschen haben auch heute noch keinen Stromanschluss. Der weltweite Energiebedarf wird um 40 Prozent bis 2035 steigen. Davon entfallen alleine 90 Prozent auf Schwellen- und Entwicklungsländer.

Aber Energieerzeugung trägt auch erheblich zum Klimawandel bei. Deshalb ist es so wichtig, den erneuerbaren Energien weltweit zum Durchbruch zu verhelfen.

Wir sind starke und verlässliche Partner auf diesem Weg: Deutschland ist das Land der "Energiewende". Wir haben zentrale Erfahrungen gesammelt, wie die Transformation des Energiesystems in einer hoch entwickelten, industrialisierten Volkswirtschaft gelingen kann. Erneuerbare Energien machen mittlerweile 30 Prozent unserer Bruttostromerzeugung aus.

Diese wertvollen Erfahrungen stellen wir unseren Partnern zur Verfügung. Wir unterstützen sie mit unserem Know-how bei der Entwicklung nachhaltiger und sicherer Energiesysteme und klimafreundlicher Entwicklungspfade. Damit fördern wir aktiv die "Globale Energiewende – Made with Germany".

Allein in den vergangenen beiden Jahren hat das BMZ den weltweiten Aufbau nachhaltiger und sicherer Energiesysteme mit mehr als vier Milliarden Euro unterstützt. Hier spielt die Solarenergie eine herausragende Rolle – sie ist eine der Triebfedern für den nachhaltigen und sicheren Umbau konventioneller Energiesysteme.

Im Jahr 2015 verzeichneten wir einen weltweiten Rekord beim Zubau von Photovoltaik von 50 Gigawatt. Aber wir fördern auch solarthermische Anlagen – so beispielsweise das weltweit größte solarthermische Kraftwerk in Marokko. Die Afrika Renewable Energy Initiative wird weitere 10 Gigawatt bis 2020 allein in Afrika installieren. Wir unterstützen diese Initiative mit drei Milliarden Euro.

Doch, meine Damen und Herren, die besten Technologien finden nur dann Absatz, wenn sie vor Ort durch gut ausgebildete Fachkräfte vertrieben, installiert, gewartet und weiterentwickelt werden. Und nur ein zufriedener Kunde ist Multiplikator der guten Nachricht, dass erneuerbare Energien ihre Investition wert sind. Gut ausgebildete Fachkräfte sind der Schlüssel für die Entwicklung von Wirtschaftssektoren. Das gilt insbesondere für den Energiesektor, der zu den dynamischsten Sektoren überhaupt gehört.

Aus diesem Grund bin stolz, dass ich Ihnen heute ankündigen kann, dass wir die Ausbildungsinitiative Energie auf den Weg bringen werden. Sie wird den Energiesektor in unseren Partnerländern verändern und voranbringen.

Das Ziel der Ausbildungsinitiative Energie ist, die Aus- und Weiterbildungsangebote im Energiesektor in den Partnerländern so fortzuentwickeln und zu verbessern, dass Unternehmen vor Ort die dringend benötigten Fachkräfte finden werden.

Darüber hinaus geht es darum,

  • den Aufbau von Mechanismen zur Qualitätsprüfung von Produkten und Dienstleistungen zu unterstützen,
  • mit Institutionen vor Ort Verbraucherschutzelemente einzuführen und
  • mit unseren Partnern eine Webplattform aufzubauen, welche Angebot und Nachfrage – von Unternehmen, Haushalten, Auszubildenden und Studierenden – strukturiert zusammenbringt.

Wir denken, dass es sich bei dieser Initiative um eine besonders nachhaltige Maßnahme handelt, denn alle profitieren davon:

  • Unternehmen finden gut qualifizierte Fachkräfte in den von uns geförderten Entwicklungs- und Schwellenländern;
  • Fachkräfte sind gut ausgebildet und erhalten dadurch adäquate Beschäftigung und steigern ihr Einkommen;
  • Standards werden verlässlich und sichern die Qualität;
  • die Kundenzufriedenheit erhöht sich durch qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen sowie durch neue Verbraucherschutzmechanismen und
  • indem wir auf der neuen Webplattform Nachfrage und Angebot von Produkten, Dienstleistungen, Fachkräften und Ausbildungsstätten zusammenführen, steigern wir Transparenz und Qualität.

All dies führt also dazu, dass erneuerbare Energien dort ausgebaut werden, wo sie gebraucht werden, und so das Leben der Menschen von Grund auf verbessert wird. Denn eine gute Ausbildung ist die zentrale Ressource für ein besseres Leben und eine prosperierende Wirtschaft.

Ein verlässlicher Partner an unserer Seite – zur weltweiten Förderung des Ausbaus aller Formen erneuerbarer Energien – ist die International Renewable Energy Agency (IRENA). Ich freue mich, dass wir hier gemeinsam vorangehen.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen